ich bin selbst Bauer. Nach der Ernte ist es völlig wurscht.
Derzeit aber Sesselfurzer und als Grünplaner unterwegs. Also sozusagen vom grünen Fach.
Ich sehe das aus meiner grünen Ecke und recht relativ. Wir leben hier in einer reinen Kulturlandschaft. Nur weil hier einige Flächen unter Schutz stehen habe ich noch lange keine Ehrfurcht vor den ganzen geschützen Flächen.
Die Grünschützer und Froschzähler gehen mir aA...

Noch schlimmer (auch wenn ich es mal probiert habe) gehen mir die ganzen mit Rasen zugepflasterten Golfplätze aA.
Hier werden Flächen hin Größenordnungen monokulturell zugegrünt. Ich würde dort am liebsten mal ne Spur durchn Rasen durchziehen

Nichts desto trotz sollte man sich keine Feinde machen, neben motorbetriebenem Gerät fahre ich auch MTB als Guide und derzeit werden immer mehr Wege gesperrt zum Nachteil Aller, genauso wie aktuell diverse Strecken für Straßenmotorräder. Also alles was zuviel wird is nix.
Von daher treffen wir uns besser in recht kleinen Grüppchen von 2 bis max 4