Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

England, Schottland und Irland

Erstellt von Bernde_DGF, 01.12.2014, 11:18 Uhr · 44 Antworten · 4.850 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #31
    Naja, wir sind schon in 2 Wochen in Schottland 4500km gefahren, warum nicht in 4 Wochen 10000?

    Man ist zwar den ganzen Tag unterwegs, aber gehen geht dat schon...

    Mein Ding wäre es allerdings auch nicht. Wir haben Wales, Irland und Schottland schon oft unter die Räder genommen, aber immer einzeln und immer mind. 2-3 Wochen. Wenn ich mir vorstelle das in einem Rutsch machen zu müssen, würde ich den Eindruck der Hetze bekommen und zuviel was ich sehen möchte fällt aus Zeitgründen weg.

    Aber bitte, jede Jeck is anders.

    Trotzdem: Reizen würde mich sowas schon. Einfach nur fahren, fahren, fahren.....

  2. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    553

    Standard

    #32
    Die Schottland schleife passt in 2 Wochen, sogar mit einigen ausgedehnten Stopps und Besichtigungen. Gleiches gilt für die Irland Umrundung, zumindest wenn man nicht hinter jeder Kurve anhält, um ein Foto zu machen.
    Was nicht passt ist die zeitraubende Anreise über Folkestone, die Ochsentour entlang der Ostküste, der Part vom Lake District durch die Industrieregion nach Holyhead sowie die Schleife durch Cornwall, Devon und das restliche Südengland.
    Ich stelle nicht in Frage, dass man das fahren kann. Es wird aber so kein Erlebnis werden. Des weiteren wirst Du mit großer Sicherheit einen Reifenwechsel einplanen müssen. Die Straßen im UK und Irland haben perfekten Grip, der aber deutlich zu Lasten der Reifen geht. Diese werden weitgehend eckig sein, wenn Du in Nordengland ankommst. Der Preis der Nachfähre nach Nordengland relativiert sich schnell, wenn Du die Kosten (mindestens) einer Übernachtung, Sprit und Reifenverschleiss dagagen rechnest. Fährst Du mit Begleitung, so ist die Fähre sogar in jedem Fall günstiger. Du steigst nachmittags ein, und bis am kommenden Morgen um 9 Uhr entspannt und ausgeschlafen in Newcastle, nur 80 km von Schottland entfernt. Zurück kannst Du dann ja den Eurotunnel nehmen.

    Wenn Dich das Reifenproblem nördlich oder westlich von Inverness trifft, oder an der Westküste Irlands (außer Galway), so hasst Du ein gepflegtes Problem. Da gibt es nix. Es mag zwar Reifenhändler geben, aber die rühren Motorradreifen nicht an.

    Zuletzt bleibt auch noch das Wetterrisiko. Nicht jeder hat Glück, wie ich 2014 in Schottland, oder 2013 in Irland. Wenn es so wird, wie auf meiner Irland Tour von 2012, so wird es unangenehme Regentage geben, an denen man nicht unbedingt 12 Stunden im Sattel sitzen möchte. Ich plane auf solchen Touren immer mindestens 2-3 Tage ein, die man ggf. auch fahrfrei begehen kann. Dies fällt in Irland, wo es noch eine lebendige Pub Kultur gibt, leichter als in den abgelegenen Gebieten Schottlands.

    Ich denke, der Unterschied zwischen Ochsentour und Urlaubsreise liegt in diesem Fall in der drastischen Reduktion :-)

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #33
    @ Demokrit

    Da kann ich Dir nur zustimmen.

    Problematisch wird es bei solchen fix geplanten Touren, wenn man ggf. Hotelbuchen im Vorfeld schon fest einplant und/oder Fährüberfahrten bucht. Dann kann es in Stress ausarten!

    Bezüglich dem Reifenverschleiß konnte ich keinen stärkeren Abrieb feststellen, nur, dass ich zum ersten Mal nach fast 8.000 km einen Reifen eckig gefahren habe
    Ich hatte in England, bedingt durch die unübersichtlichen Straßen, nie so das Kurvenwedeln, wie in den Dolomiten oder Seealpen, welches die Reifen auch seitlich fordert.
    Dann kam noch der Regen dazu - nicht schlimm oder dauerhaft - aber gelegentlich nasse oder feuchte Straßen sind nicht so der Hit.

    Aber er soll einfach losfahren und dann kann er ja berichten, wie die Tour am Ende wirklich aussah. .... am Ende streiken nächstes Jahr die Fähren nach England ...... oder Dauerregen, wer weiß, was noch alles kommt!

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    553

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    . .... am Ende streiken nächstes Jahr die Fähren nach England ...... oder Dauerregen, wer weiß, was noch alles kommt!

    Gruß Kardanfan
    Das Risiko bleibt überschaubar, zumindest, solange Lufthansa und/oder DB nicht sämtliche 5 Gesellschaften übernehmen :-)

    Beim Eurotunnel kann dies tatsächlich zu Problemen führen. Er ist zwar ein britisch/französisches Produkt, wird aber offensichtlich ausschließlich von frankophonen Mitarbeitern betrieben. Die haben schon genetisch eine hohe Streikaffinität. Besonders skurril ist es, wenn man feststellt, dass keiner von denen auch nur ein Wort englisch beherrscht. Meine Frage "how's the weather on the other side" wurde bisher ausschließlich mit Schulterzucken beantwortet. Auch Toiletten-Putzen scheint nicht in deren Stellenbeschreibung zu stehen.

  5. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #35
    Macht euch um meine Reifen keine Sorgen, ich zieh mir davor neue Heidis K60 Scout drauf (haben Nordkapp mit über 2.500km Autobahn überlebt, sind nicht eckig geworden und haben immer noch haufen Profil). Buchen tu Ich ehrlich gesagt überhaupt nichts. Campingplätze haben immer einen Platz für ein Zelt. Regen hatte Ich auf meiner Norwegenreise auch, also kein Problem.

  6. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #36
    Schottland:
    Wir waren dieses Jahr Ende Mai/Anfang Juni da. Ich würde auch empfehlen statt der Anfahrt durch England eine Fähre als Abkürzung zu nehmen. Wir fuhren von Amsterdam nach Newcastle und hatten eine Kabine auf dem Schiff. Sehr zu empfehlen. Nach einem gemütlichen Frühstück kann man ausgeruht die ersten Meter im Linksverkehr auf sich nehmen.
    Dann würde ich auch Isle of Sky mehr mitnehmen und auf jeden Fall den Applecross Pass. Leider hatten wir da sehr schlechtes Wetter mit Sichtweiten fast unter 50 Meter... Sky war dafür dann wieder sehr gutes Wetter.
    Dann würde ich noch Devil's Elbow mitnehmen.
    Und Glencoe mit einem kleinen Abstecher zum Drehort vom Bond "Skyfall".

  7. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von KarliP Beitrag anzeigen
    Schottland:
    Wir waren dieses Jahr Ende Mai/Anfang Juni da. Ich würde auch empfehlen statt der Anfahrt durch England eine Fähre als Abkürzung zu nehmen. Wir fuhren von Amsterdam nach Newcastle und hatten eine Kabine auf dem Schiff. Sehr zu empfehlen. Nach einem gemütlichen Frühstück kann man ausgeruht die ersten Meter im Linksverkehr auf sich nehmen.
    Dann würde ich auch Isle of Sky mehr mitnehmen und auf jeden Fall den Applecross Pass. Leider hatten wir da sehr schlechtes Wetter mit Sichtweiten fast unter 50 Meter... Sky war dafür dann wieder sehr gutes Wetter.
    Dann würde ich noch Devil's Elbow mitnehmen.
    Und Glencoe mit einem kleinen Abstecher zum Drehort vom Bond "Skyfall".
    Skye, Applecross und Devil´s Elbow liegen aber mal weit auseinander....

  8. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Skye, Applecross und Devil´s Elbow liegen aber mal weit auseinander....
    Aber wenn ich das richtig sehe, kommt der TE auf seiner Route eh am Devil's Elbow vorbei. Und an Applecross auch fast, da muss er die Route ein kleines bisschen anpassen. Nur Skye hat er nur rudimentär auf der Route.

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von KarliP Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich das richtig sehe, kommt der TE auf seiner Route eh am Devil's Elbow vorbei. Und an Applecross auch fast, da muss er die Route ein kleines bisschen anpassen. Nur Skye hat er nur rudimentär auf der Route.
    Jep, das stimmt. Sah so aus als würdest du Applecross, Skey und Devil´s Elbow im zusammenhang meinen... sorry.

  10. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #40
    Hallo,

    hier nocheinmal die vorläufig geplante Tour: England, Schottland und Irland

    Hat von euch auch jemand den Tourenfahrer Februar 2015 daheim? Dort wäre auch eine Irland Rundreise mit dabei. Denke das Ich diese so übernehmen werde. Was meint Ihr davon?

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. England, Irland, Schottland
    Von pietch1 im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 21:02
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 09:57
  3. England und Schottland im Juni 2011
    Von Svendura im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 19:52
  4. England-Schottland tour
    Von schorschi im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 13:04
  5. Schottland und Fährverbindungen
    Von baumschubser im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 14:52