Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Entlang der Donau bei Orsova, auf serb oder rum. Seite?Vie

Erstellt von BrändiGS, 11.09.2015, 09:42 Uhr · 11 Antworten · 955 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard Entlang der Donau bei Orsova, auf serb oder rum. Seite?Vie

    #1
    Hallo Leute,
    wir sind gerade in Rumänien, genauer gesagt am eisernen Tor in Orsova. Nun auf dem Heimweg der über Serbien, Kroatien und Slowenien führen soll. Der kürzere Weg würde über das serbische Donauufer führen. Kennt jemand diese Strecke oder ist die rumänische Seite lohnenswerter bzw. den Umweg Wert?
    Wäre Klasse wenn jemand Erfahrung in dieser Gegend hätte.
    viele Grüße
    BrändiGS

  2. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    1

    Standard

    #2
    Schwer zu sagen, war vor ca 10 Jahren da. Wir sind aus Serbien nach Rumänien. Das eiserne Tor war toll, wir sind über Majdanpek gekommen. Serbien war cool, aber damals wenig touristische Infrastruktur.
    Rumänien bei Resita und Timisoara war auch toll wg. Enduroromania.
    Aus meiner Sicht haben beide Routen ihren Reiz, ich würde über Serbien fahren und Bosnien noch mitnehmen

  3. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    411

    Standard

    #3
    Dito, ich empfehle Serbien.

    Kannst ja mal bei mir reinschauen, sind da schon ein paarmal lang.

    https://tremola.wordpress.com/2014/0...im-urlaub-2-0/

    oder mit Stichwort Donau suchen, dann kommt noch ein wenig mehr.

  4. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #4
    Wir sind auf der Rumänischen Seite über Socol und Lecovita dann hoch bis zum Grenzübergang vor Nicolint gefahren. Wir empfanden die Strecke super, zumal hinter Orsova nicht mehr so gut ausgebaut (teilweise geschotterte Abschnitte) und mit wenig Verkehr. Im Gegensatz zur E70 bis Orsova.

    Gruß Tom






  5. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    #5
    Aargh, immer diese Entscheidungen. Aber zunächst mal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen. Mal sehen, wir wollen morgen früh noch eine Bootstour machen, da diese seit zwei Tagen Wetter bedingt nicht möglich war und dann soll die Münze entscheiden. Es hört sich an als könnte man nichts falsch machen. Auf meinem rumänischen Straßenatlas ist bei Socoll eine "wichtige Verbindungsstrasse" eingezeichnet, direkt nach Serbien. Allerdings ohne ein Grenzübergangszeichen, wahrscheinlich nur für Anwohner.
    Bosnien können wir nicht mehr einbeziehen aber da war ich dieses Jahr bei einem Kurztrip mit der GS schon, wäre auch einen längeren Trip wert. Mal sehen was 2016 so bringt.
    ich melde mich noch einmal wie die Entscheidung ausfiel.
    Viele Grüße

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #6
    Ein paar km weiter nördlich ist ein offizieller übergang.

    Wichtig ist die Straße für die, die dort wohnen. Ansonsten ist dort nix los. Das trifft eigentlich für die gesamte Strecke an der Donau zu.

  7. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #7
    Da war ich doch letzte Woche erst...

    Aber da war irgendwo Richtung Moldova Nouă die Straße gesperrt. Wir sind dann Richtung Nordosten entlang gefahren, daher bin ich mir nicht so sicher. Aber die Strecke bis dahin ist auf jeden Fall auch traumhaft schön. Vor zwei Jahren warteten am Ortseingang in Moldova Nouă die Hunde vom Zigeunerviertel auf uns... 😳

    Gruß

    David

  8. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    #8
    Wir haben die rumänische Seite gewählt, die Strecke ist sehr wenig befahren, Asphalt weitestgehend gut. Schöne Aussichten, haben es nicht bereut. Wir sind allerdings nicht nach Socoll sondern die 57 weiter bis zum Grenzübergang gefahren. Wir wollten ja och durch Serbien durch bis Kroatien. Ist auf jeden Fall empfehlenswert.

  9. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #9
    Schön.

    Je nach gewünschter Richtung durch Kroatien kann ich das noch empfehlen (neben vielem anderen natürlich): N45° 31.183' E17° 40.477'. Naturpark Jankovac. Nur falls ihr dort vorbeikommt, ist geschottert, aber leicht zu fahren. Meine Freundin (keine Schotter-Queen) hat das auch gepackt.





    Gruß Tom

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.281

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Wir sind auf der Rumänischen Seite über Socol und Lecovita dann hoch bis zum Grenzübergang vor Nicolint gefahren. Wir empfanden die Strecke super, zumal hinter Orsova nicht mehr so gut ausgebaut (teilweise geschotterte Abschnitte) und mit wenig Verkehr. Im Gegensatz zur E70 bis Orsova.

    Gruß Tom
    Klasse Bilder, danke! Da will ich nächstes Jahr auch langfahren, jedoch in entgegengesetzter Richtung.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbrauch LC auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 22:49
  2. Magnet-Tankrucksack fliegt bei 150 auf der Autobahn
    Von doni58 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 09:09
  3. Welcher CTA Reifen ist bei Auslieferung auf der R1200GS LC
    Von Devil im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 07:18
  4. wunderschöne 1200 GS gesichtet auf der Autobahn bei Meppen !
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 19:50
  5. Drossel bei der Dakar, klärt mich auf :)
    Von Ralle650 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 11:14