Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Erste Motorradreiseplanung Europa für 14 Tage Urlaub

Erstellt von Matjuli, 12.05.2012, 02:03 Uhr · 39 Antworten · 4.160 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard Erste Motorradreiseplanung Europa für 14 Tage Urlaub

    #1
    Hallo Leute,
    ich empfange nächste Woche meine gebrauchte R 1200 GS Adventure beim Händler. Ich habe bereits eine kleine Tour von Hamburg nach Berlin und zurück geplant, für das Muttertag-WE. Außerdem gehts am 1. Juni mit meinen Kollegen, auf eine Mopet-Tour über 2 Tage, ca 800km innerhalb Deutschland.
    Ich bin Wiedereinsteiger, nach ca. 15 Jahren, fühle mich auf der 1200 GS Adventure aber pudelwohl. (bin 198, 100kg, hab Kurzeinstieg über die F800GS hinter mir, versuche noch ein Sicherheitstraining vor dem richtigen Urlaub im Juli zu bekommen)

    Für meinen Sommerurlaub im Juli, 14 Tage, suche ich aktuell ein realistisches Ziel. Habe aber null Ahnung wieviele Km ich z.B. pro tag veranschlagen kann. 8h Fahrt, durchschnitt 60 kmh? Was soll man da nehmen? Wie weit darf ich bei einer Mototrradreise in Europa gehen?

    Meine ersten Überlegungen gingen in Richtung: Start in Hamburg, bis nach Süditalien, übersetzen nach Sizilen, übersetzen nach Sardinien, Übersetzen nach Korsika, übersetzen nach Frankreich (Nice), rüber nach Monaco und über Frankreich, Belgien, Niederlande zurück nach Hamburg. Das müssten um 7000 km sein auf der Weltkarte. Aber auch als absoluter Neuling vermute ich schon, dass das viel zu viel ist für 14 Tage und für mich als Motoradreiseanfänger. Will mich nicht übernehmen und es soll ja auch nicht stressen. Also wieviele km pro Tag sind da ok? Wie weit kann man bei 14 Tagen gehen?

    Habe alternativ, England + Irrland ins Auge gefasst (glaube das ist nicht so Kilometer-intensiv), mit einen Besuch auf "Isle of Man". Also Hamburg los, nahe der Küste lang, irgendwie rüber nach England (noch kein plan), England anschauen + Metropolen, nach Irrland übersetzen, bissel gucken und über "Isle of Man" zurück nach England, zurück runter in Süden, überstzen, nach hause, Hamburg.
    Müssten auch um 6000 km sein, aber ich weiß absolut nicht ob das geht, weil ich noch nie eine Urlaubs-Tour geplant habe.

    Portugal wäre für mich auch noch ein Ziel.

    Da ich relativ weit weg will und die herausvorderung suche, zumindest schätze ich meine Ziele (sezilien-korsika-insel-hopping oder England-Irrland-Insel-Hopping) es als "herausvorderung" ein, würde ich z.B. auch eine Zug-Anreise in Betracht ziehen. Also falls es unmöglich ist alles in 14 tagen allein mit dem mopet zu schaffen.

    Was denkt Ihr?

    Eventuell kann ich auch bei jemanden mitfahren der bissel weiter weg will (süditalien, irrland, portugal), bin da noch Neuling, und quellenlos.

    Das ganze soll auch eine Herrausvorderung sein, weil ich dabei lernen möchte. Möchte in 2-3 Jahren auch weiter weg, Afrika und so, ... das sind so die Träume.

  2. Kira Gast

    Standard

    #2
    Hallo-Ein-Leut

    wir sind vor zwei Jahren mit 3Mopeds in 10Tagen- 4.600 sehr anspruchsvolle Kilometer durch
    Deutschland-Österreich-Italien-Slowenien-Schweiz-Deutschland gefahren,da brauchst Du schon Training für.
    Bevor unsere Mehrtagestouren am Donnerstag losgehen,sind wir jetzt schon 4.000km gefahren.
    Im Juli geht es über Garmisch ins Trentino mit 7 Mopeds, ca. 4.000km in 10Tagen.
    Vielleicht hilft Dir das ein wenig

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #3
    Hi , alles ist machbar ,die Frage ist nur WARUM ....?

    Ich selbst kann nur das beifügen , letztes Jahr zu zweit (Sozia)
    von Berlin über die Schweiz -Ligurien-Südfrankreich-Spanien-Portugal durch Portugal über Spanien Quer durch Frankreich -Schweiz und wieder nach Berlin waren so ca 8500km 1 x Day off Täglich gefahren zw. 200 und 500 km ca 80% Landstr, in 3 Wochen.

    wenn Du was erleben möchtest,nimm Dir nicht zuviele Km vor,geradeaus kann jeder , durch die Berge und Dörfer ist weitaus interresanter aber man kommt in gewissen Regionen eben nur mal 200km am Tag ,Hotelsuche Gepäck ab und wieder drauf braucht auch Zeit!

  4. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #4
    hm, 7.000 km m.E bei dem Streckenplan nicht machbar. Selbst 300 km können in den Bergen schon happig werden.

    Warum macht du nicht den Weg zum Ziel und fährst der Nase nach und am Ende wirst du dann sehen was dabei an Kilomteren rum gekommen ist.
    Nur BAB und Bundestrassen machen m.E keinen Spaß.

    Kleiner Gedanken.

    Von Hamburg die Elbe hoch über Thüringen, Bayrischer Wald, Austria, Schweiz, Elsass, Taunus, Weserbergland und dann wieder nach HH.

  5. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    #5
    Kann mich den Vorpostern nur anschliessen. Ich fahre meist in eine Region, steig dort in ein Hotel ab und erkunde die Region von diesem Fixpunkt aus. Wenn Du zwei Wochen fährst, liegen 2-3 Regionen drinn. Hat den Vorteil, dass Du weniger Zeit fürs ein- und auspacken verschwendest

    Posted by Phone using Tapatalk 2

  6. Registriert seit
    11.10.2011
    Beiträge
    71

    Standard

    #6
    Ich würde die Tagesetappen mit zwischen 300 bis 500 Klm. planen.
    Wenn Du was von der Gegend sehen möchtest und ein paar Pausen berücksichtigst, können auch 300 Klm reine Landstrasse sehr lang werden.
    Das hängt also viel von deinen persöhnlichen Bedürfnissen ab und wieviel BAB du fahren willst

  7. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #7
    Hallo,

    ich bin gerade auf dem Weg nach Irland und habe eine Rundreise geplant, genau für 14 Tage inkl. Anreise, bin mir aber nicht sicher, ob das zu schaffen ist, wenn man etwas sehen und Fotos machen will. Ich halte ich mich für einigermaßen geübt, meine Route habe ich nach Möglichkeit auf kleine, landschaftlich schöne Strecken gelegt. Ich kann ja zwischendurch mal meine Erfahrungen hier zum Besten geben, vielleicht hilfst es Dir ja bei Deiner Entscheidung.

    Viele Grüße,
    Carsten



    Sent from my iPad using Tapatalk

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Selbstverständlich ist deine Reise schaffbar.
    Aber nur sehr wenige Leute werden das als angenehm empfinden.
    Wenn ich toure, dann will ich anhalten, etwas sehen, malk etwas trinken, Fotos machen etc. Ewig lange Stadtbummel und stundenlanges Fressen gibt es allerdings nicht. Solch eine Tour - das hat sich jetzt relativ verlässlich eingependelt bei mir, hat in etwa einen Schnitt von 46 km/h. Inklusive all dieser kleinen und mittleren Stops.
    Ohne Zelt fahre ich gern zwischen 8.00 ab und zwischen 17.00 und 19.00 bin ich gern da. Maximal sind also 500 km auf Asphalt drin.

    Wenn ich irgendwo mich in Kurven schwindelig fahren will, kostet das mehr Kondition und Konzentration, also versuche ich, nicht mehr als 300 km zu planen.
    Zwischendrin kann es dann aber auch mal 700 km Autobahn zur Überbrückung zwischen zwei Traumzielen geben. Meinen Rumänientrip nächsten Monat habe ich mit ca. 350 km pro Fahrtag angesetzt.

    Ich reise gern umher. Dadurch entgehen mir viele Details einer Region, ich erhalte aber einen anderen Reisecharakter. Das Packen, das Hotelsuchen oder Hotelbeurteilen - all das gehört für mich zum Erlebnis dazu. Manchmal gibts auch das Standquartier, aber ich bin eben eher der Vagabund. Keine AHnung, wie das bei dir ist, aber nach deiner ersten Reiseidee zu gehen, tickst du ähnlich

    Ich würd mich per Autozug nach Lörrach beamen, dann die Route des Grandes Alpes bis nach Cannes etc. fahren, mich dann zu den Cevennen begeben und dann genüsslich via Zentralmassiv zurückfahren.

    Kla kannst du den Autozug auch auslassen und hurtig die Autobahn in den Süden nehmen. Ist nicht viel billiger.

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #9
    Ich kann auch nur bestätigen, dass im Schnitt 50 km/h drin sind, wenn man nicht nur Autobahn fährt. Also für 600 km brauchst Du 12 Stunden Zeit.
    Bei Anfahrten komme ich z. T. auf 70 km/h - ca. 30-40 % Autobahn ...... es sind so 800 km drin .... es waren auch schon mal 1.000 und mehr .... mit bis zu 16 Stunden. Dann starte ich morgens um 4.00 Uhr .

    Zuletzt war ich in Dubrovnik, 2.900 km in 4 Tagen. Am Meer entlang kam ich dann auf 550 km ..... aber ohne lange Pausen. Fahren, Tanken, u. mal kurz ein Snack (Corny o. ä.).

    Mit meiner Frau war ich letztes Jahr 12 Tage unterwegs - Mallorca/Ibiza, und vorher ab Genua alles am Meer lang. Am Meer entlang kam ich dann auf 270 - 300 km am Tag, jedoch ohne Besichtigungen. Fahren, tanken, mal ein Käffchen, Stau, Ampeln, ..... und ca. 10-11 Stunden unterwegs.
    Ja, ..... ich bin noch immer verheiratet .

    Deine Tour habe ich auch schon mal ähnlich geplant .. 10 Tage u. 6.000 km - aber musste ich bis jetzt hinten anstellen, weil ich die Zeit nicht freibekomme und inzwischen der Meinung bin, es dauert mind. 3-4 Tage länger wegen den Fährverbindungen!

    Aber am Ende zählt nur Deine eigene Erfahrung, wie viel km Du am Tag schaffst - am 7. Tag wirst Du sehen, wo Du stehst, und wie viele km Du gefahren bist ..... und das auf welchen Strassen!

    Ich kann Dir nur empfehlen, für Deine 14 Tage max. 3-4.000 km vorzusehen. Und hier gibt es schon genug Leute, die das schon lange nicht mehr als Urlaub bezeichnen wollen. Plane 3.000 km, und verlängern kann man dann immer noch die Tour, wenn man merkt, es läuft besser als erwartet.
    Allerdings muss man die ländertypischen Eiigenarten berücksichtigen. In der Schweiz kriecht man auf Bundesstrassen (max. 80 km/h) - da ist ein Schnitt von mehr als 40 km/h kaum möglich, in Frankreich läuft es besser (die Strassenführung verläuft oft ausserhalb der Ortschaften), da sind auch mal im Schnitt locker 60 km/h drin, und in Italien irgendwo dazwischen. Aber es wird inzwischen überall geblitzt! Man sollte sich verstärkt an die Begrenzungen halten ..... spreche aus Erfahrung .

    Ansonsten viel Spass bei der Planung!

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #10
    Hallo,

    mal so eine Idee, die mir heute auf meiner Anreise gekommen ist und prima auf 14 Tage Urlaub passt: Schottland. Ich glaube das könnte Dir gefallen: Die kleinen Straßen hier sind nur genial zu fahren, die Landschaft einfach traumhaft und die Leute gegenüber
    Motorradfahrern einfach freundlich. Ich hatte für Schottland letztes Jahr 10 Tage, das war etwas zu knapp. 14 Tage sollten perfekt passen für eine Rundtour. Ich würde Etappen von ca. 250 km - 300 km planen, mehr ist auf den kleinen Straßen und erst recht den Single Tracks ohne Stress nicht drin, wenn man noch was sehen will.

    Viele Grüße
    Carsten


    ---
    I am here: http://tapatalk.com/map.php?srtffa
    Sent from my iPad using Tapatalk


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der erste große Trip und der erste Reise Blog
    Von Jester im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 20:35
  2. Urlaub
    Von Haby2 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 20:31