Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Figueira da Foz in Porugal und zurück

Erstellt von Omega47, 04.08.2013, 01:02 Uhr · 14 Antworten · 1.346 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #11
    Gruss zurueck Rolf !

    Ich kann dir leider nicht begleiten auf tagestour nach Berlin oder sonst weil mein moped ist dafur nicht ausgelegt. (Finde ich)

    Fahr in Frankreich uber die "Route National" Wenig zeitverlust gegen AB, kein gebueren und schoenere ausblicke.

    Gruss, Ard

  2. Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    145

    Standard

    #12
    Hi Ard,
    danke für deine Überlegung, mich zu begleiten! Nix für ungut. Das geile ist, dass ich in meinem Kollegenkreis da was losgetreten habe, als ich meinen festen Willen den Motorradführerschein zu machen, kurz nach den Tod meiner geliebten Gudrun , kundgetan habe. 2 Kumpel hatten schon die Lizenz, haben sich wieder Maschinen zugelegt (zum Unwillen derer Frauen) und 2 sind mit mir in der Fahrschule angefangen. Ausserdem kenne ich privat den ein oder anderen Biker, den ich fragen kann. Aber Kumpel kann man ja ruhig mehr bekommen. also meine Frage: Kann ich dich als Forumfreund adden? Mach ich einfach, kannst ja immer noch ablehnen. Denn der Rat mit der Route National hört sich gut an. Und dass war nicht der erste gute Rat,

    Freundlichst, Rolf.

  3. Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    13

    Standard

    #13
    Hallo Rolf,

    Bei meiner erster Reise mit dem Motorrad (7.000 km, von Brasilien quer durch Argentinien nach Chile) hate ich änliche Fragen.

    Ich habe damals mit 400-500 km am Tag gerechnet und es hat gut geklapt. Ich war aber mit eine XT600 unterwegs und die Strassen waren um einiges schlimmer als eine Autobahn.

    Gruß

  4. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #14
    Hallo Rolf,

    früher haben wir das auch so gemacht, einfach draufhocken und losfahren, find ich prima (habe leider keine Zeit).

    War 1989 oder 90 wohl das letzte Mal da unten mit dem Motorrad (später nur noch per Flugzeug), quer durch Frankreich, in den Pyrenäen wirds nachts sehr kalt, über Porto bis Lisboa, zurück durch Spanien, war ne klasse Tour.

    Klar, wird hart ohne Mopederfahrung, aber danach kannste fahren....

    Tagesetappen von 400 km Landstrasse sind m.E. das Maximum was Du Dir zutrauen solltest (eher weniger), kommt eben auf die freie Zeit an die Dir zur Verfügung steht.

    Lad Dir einfach den ITN Converter runter, fang an zu planen und fahr los.

    Meine Meinung!

    benzler

  5. Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    145

    Standard

    #15
    Bin wieder da. Reisebericht im Thread "Frankreichtour 2013"
    LG, Rolf.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ich bin zurück ...
    Von -Larsi- im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 23:34
  2. Zurück!
    Von Sechskantharry im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 20:17
  3. Kirgisistan und zurück
    Von fls im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 00:06
  4. Bin zurück
    Von hebbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 15:14