Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Frage an die Kilometerfresser :-)

Erstellt von Chris86, 11.07.2013, 19:47 Uhr · 22 Antworten · 2.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #11
    Hallo Chris,

    Ich glaub schon, dass Du ein geübter Fahrer bist und das durchhalten kannst.

    Ist das aber bei Deinem Reisepartner genauso?


    ich persönlich halte 1.200 km in 13 Stunden für ehrgeizig! Und dann auch noch an einem Samstag (Bettenwechsel, Ferienanfang in Nordrhein-Westfalen!).

    Lt. Routenplaner hockst Du (ohne Pause) ca. 10,75 h auf der Q! Dann darf aber kein Stau o.Ä. dazu kommen!
    Ich persönlich würd' auf 2 Tage anreisen. Aber Du musst ja nicht mit mir, sondern mit Deinem Freund fahren ;-)

    Liebe Grüße
    Gunnar

  2. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.332

    Standard

    #12
    Machbar sind die 1200 km sicher. Aber mal ganz ehrlich, soll der Urlaub gleich mit einem Marathon beginnen? Außerdem musst Du die 1200 km auch wieder zurück. Und dann bist Du platt und der Urlaub ist rum!

  3. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.284

    Standard

    #13
    Mein Vorschlag:
    nicht Hirtshals anfahren, sondern Kiel
    das sind die entscheidenden Kilometer weniger, :-)
    und von dort aus die Fähre nach Oslo nehmen
    dann kannst Du nachts auf der Fähre sogar schlafen
    und ausgeruht am nächsten Tag starten

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    282

    Standard

    #14
    Danke erst mal für die verschiedenen Meinungen.

    Wir werden es einfach mal probieren, sollte es wirklich nicht mehr gehen, dann wird eben eine Nacht pausiert.


    MFG Chris

  5. Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #15
    Bin vor 4 Jahren die 720 Km von Mannheim bis Flensburg mit einer FJR 1300 über die Autobahn hochgeritten. Dort angekommern war ich froh nicht noch weitere 400 Km durch Dänemark (mit Tempo 100) durchstehen zu müssen. Sicherlich sind 1200 Km an einem Tag zu machen, allerdings sind solche Etappen auf dem Mopped weitaus anstrengender als mit einer Blechdose. Motorradfahren erfordert wesentlich mehr Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Frage sei erlaubt ob solche Mammutstrecken noch etwas mit Urlaub zu tun haben.

    VG
    Siggi

  6. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #16
    Hallo Chris,
    Du kannst auch via Schwedenticket die Route Puttgarden-Rödby/ Helsingör-Helsingborg fahren. Du brauchst nicht vorbuchen, hin und zurück kostet vor Ort so 140-150€ und dann weiter entweder Richtung Göteborg oder Jönköping.
    MfG
    Peter

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030961.jpg 
Hits:	268 
Größe:	50,5 KB 
ID:	102374

    Fähre Helsingör - Helsingborg

  7. g&s
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    159

    Standard

    #17
    Moin aus Niedersachsen,
    Autozug München - Hamburg. Geht über Nacht, man kann etwasruhen oder sogar schlafen. Morgens gibts ein kleines Frühstück
    ( Hier hat die Bahn sich verbessert). Die Reifen werden nicht auf der AB mittig plattgefahren. Von Hamburg sind es dann immer noch ca. 500KM AB.
    Habe ich schon mehrfach in der anderen Richtung praktiziert.
    Grüße, Horst

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Chris86 Beitrag anzeigen
    Danke erst mal für die verschiedenen Meinungen.

    Wir werden es einfach mal probieren, sollte es wirklich nicht mehr gehen, dann wird eben eine Nacht pausiert.


    MFG Chris
    Gut so.

    Aber auch ich würde den Autozug bis HH nehmen.

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    282

    Standard

    #19
    Ganz ehrlich, vom Autozug halt ich nicht viel.
    Kostet ein schweine Geld und wenn ich die Zeit rechne das ich erst mal nach München fahren muss, dann zwei Stunden vorher dort sein muss, da bin ich schon die halbe Strecke bis Hamburg gefahren...

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Chris86 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, vom Autozug halt ich nicht viel.
    Kostet ein schweine Geld und wenn ich die Zeit rechne das ich erst mal nach München fahren muss, dann zwei Stunden vorher dort sein muss, da bin ich schon die halbe Strecke bis Hamburg gefahren...
    Habe die Ehre,

    ja, genau die gleiche Rechnung hab ich vor zwei Jahren auch aufgemacht. Wenn du zwei Stunden nach MUC brauchst, bist du schätzungsweise nördlich von Rgbg und somit m.E. zu weit vom Bahnhof entfernt, als das sich das rentieren würde.
    Gemütlich ist es sicherlich, aber rentabel...?
    Ich hatte einen Moped-Anhänger zur Verfügung. Also Moped auf den Hänger und bis kurz vor die Fähre mit dem Auto.
    Hast du keine Anhängerkupplung am Auto? Hänger werden unter der Hand eigentlich zu wirklich erschwinglichen Preisen verliehen. Rechnest du den Spritverbrauch+Reifenverschleiß an zwei Mopeds ein, ist der Hänger halb gratis.

    Ansonsten: wenn ich einigermaßen Zeit hätte, würd ich die 1200 auch lieber auf zweimal fahren. Die Welt geht nicht unter, wenn du sie - bei einigermaßen gutem Wetter - durchfahren musst, aber gemütlich ist m.E. was anderes.
    Allerdings würde ich mir das wirklich vorher überlegen. Weil zuerst 800 km Autobahn bolzen um dann festzustellen, dass man doch nicht mehr mag, dafür dann am nächsten Tag Studen zu früh an der Fähre zu sein, ist auch eine unschöne Vorstellung.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage R 100 GS PD
    Von Schnorres im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 18:16
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 22:33
  3. Ich hab da mal 'ne Frage....
    Von lemmi+Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 14:04
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 10:02
  5. Kilometerfresser
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 11:09