BMW of Las Vegas verleiht - man soll es nicht glauben - auch BMW Motorräder: http://www.bmwoflasvegas.com/

Der Trip von Las Vegas an den Grand Canyon ist zwar etwas langweilig, der Grand Canyon selber ist die Fahrt aber allemal wert und mit einem Abstecher auf der historischen Route 66 kann man sich die Fahrt auch ganz angenehm machen.

Nicht zu empfehlen ist diese neue Aussichtsplattform über den Grad Ganyon, bei der man auf einer Glasscheibe über den Rand des Canyons laufen kann. Ist mehr eine Touri- Abzocke als ein wirkliches Erlebnis.

Als Tagesausflug von Las Vegas aus ist das Valley of Fire ein Muss, die Strecke entlang des nördlichen Ufers (US 167) des Lake Mead ist wie aus einer anderen Welt, vermutlich deshalb wurden auch einige Szenen des Startrek- Films ‚Generations‘ im Valley Of Fire gedreht.

Wie früh im Frühjahr fahrt ihr denn? Denkt daran, dass der Südrand des Grand Canyon auf über 2000m liegt, der Weg dahin führt sogar durch noch höhere Lagen. Es kann (und wird) bis Mai noch richtig kalt sein, jedenfalls morgens und abends, während es in Phoenix und Las Vegas schon kuschelige Hochsommertemperaturen hat. Diese Woche, also Mitte Mai 2008, liegen die Höchsttemperaturen in Las Vegas bei 42°C, die Tiefsttemperaturen in Flagstaff bei -2°C. Ihr solltet also kleidungstechnisch auf ein breites Temperaturspektrum eingestellt sein.

Falls ihr in Las Vegas ein schönes Hotel etwas außerhalb sucht, kann ich das Best Western in Boulder City empfehlen, direkt an der US 93 in Richtung Hoover Dam. Man ist weg vom Trubel (und den Sicherheitsproblemen) der Stadt, ist aber trotzdem in knapp 45 auf dem Strip und kann über die Lakeshore Road (US 166) die Stadt und ihre Staus und Interstates auf dem Weg nach Norden komplett umfahren.

Gruß

Frank