Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Frage Fähre Sete -Tanger

Erstellt von Turgut, 27.01.2014, 21:24 Uhr · 42 Antworten · 6.549 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    #41
    Hallo Gerard !

    Gerne, ich bin erst am Durcharbeiten des Materials. Ich hab auch etliche Filme mit der Driftkamera gemacht, daraus können auch noch das eine oder andere schöne Bild geholt werden...

    Bis wann brauchst diese Fotos ?

    LG Günther

  2. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #42
    Allerspätestens nach meiner Rückkehr aus Marokko, also Anfang-Mitte Mai.... das hat also noch jede Menge Zeit. Es geht darum, möglichst viele verschiedene Situationen zu haben. Also Deine 15 besten Fotos: mit Schäfern, Du, Berge, Dünen, Maschine, etc.

    Grüße

  3. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #43
    Hallo Marokko Freunde!

    Bin heute Morgen von Bord der GNV Fähre "Majestic" gegangen, in Nador. Italienisches Schiff in recht gutem Zustand,
    mit ordentlichem Komfort. Den Standard Pullmann-Sitz möchte ich aber nicht empfehlen. Das ist eine Mentalitätsfrage.
    Im Gegenteil! Ich hatte für einen geringen Aufpreis eine Außenkabine für mich alleine.
    Mit den Gesamtkosten einer mehrwöchigen Marokko Reise im Blick, wollte ich da nicht sparen.
    Route ist: Sete – Tanger mit Zwischenstopp in Nador.
    Nador als Ankunftshafen ist günstig wenn man gleich nach Süden möchte.

    Das mit der Fähre läuft völlig Problemlos, wie schon erwähnt wurde, früh dort sein, Motrrräder 3-4 Std.
    Mit Res. Nr., Pass und Fahrzeugschein zum GNV Schalter, (meistens lange Warte-Schlangen), und Original-Ticket erhalten.
    Eigene Spanngurte habe ich nicht gebraucht.
    Verpflegung im a la Card Restaurant sehr gut - für ein komplettes Menü kann man aber 40 Euro rechnen.
    Im Sb Restaurant Qualität ordentlich, aber etwas lieblos so um 10-15 € kann man satt werden.
    Cafe Bars recht günstig, Café gut, Essen gibts aber höchstens Knabber Zeugs.

    Die Marokkanische Polizei an Bord erledigt die persönlichen Einreiseformalitäten, Formular ausfüllen und in eine lange Warteschlange einreihen. Für Tanger als Zielhafen war die Schlange viel kürzer.

    Einreise in Marokko war schnell und völlig problemlos. Das grüne Formular für das Motorrad muss ausgefüllt werden.
    Da kann man sich von einem "Helfer" die Arbeit abnehmen lassen, dann gehts noch schneller. Der will dann 10 Euro für seine Dienste.
    Mit € 5,- ist er immer noch sehr gut bezahlt. Motos werden eigentlich fast überall nach vorne durchgewinkt. Hier in Marokko ist der Motorradfahrer willkommen.

    Mein erster Fahrtag ging bis Modelt, ca. 350 Km. Habe unterwegs in einer Bank Geld getauscht. Bin unglaublich freundlich von einer jungen Dame bedient worden. So Wohl habe ich mich noch in keiner Bank gefühlt. Aber man braucht Zeit - ja nicht hetzen.
    Zwei Café-Päuschen unterwegs gut und günstig. Das Motorrad habe ich immer auch beim lang dauernden Geldwechsel vor einem belebten Café abgestellt. Mit allem drum und dran. Das war so sicher wie in meiner Garage.

    Gruß Rolf


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Fähre Genua - Tanger
    Von V-Twin-Maniac im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 18:02
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 00:25
  3. Frage zur Eigendiagnose
    Von Anonymous im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 22:52
  4. Schon wieder eine Frage zum Problem Öl !
    Von Wuppi 2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 19:42
  5. Frage wegen Doppelzündung
    Von Getriebekiller im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 22:06