Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Frage: Motorrad parken in England

Erstellt von Knut-Wi, 20.01.2012, 18:21 Uhr · 10 Antworten · 3.121 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard Frage: Motorrad parken in England

    #1
    Hallo,
    weiß jemand wie sich das mit dem Parken des Motorrades in England verhält?
    Darf man auf dem Gehweg parken oder nur auf ausgewiesenen Kfz-Parkflächen?
    Muss man für die Parkflächen dann ein Parkticket kaufen?

    Gruß
    Knut

  2. Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    129

    Standard

    #2
    ei gude,

    also ich war schon lange nicht mehr dort - aber damals war es besonders wichtig, nicht rechts neben der eigenen fahrspur zu parken , denn die briten sind sehr entgegenkommend

  3. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #3
    Hi

    kommt (wie immer) drauf an. Letztes Jahr war ich mit der Q in London, Hotel in Westminster. Dort durftest nichtmal nen Roller umsonst parken, Flaechen waren auch entsprechend ausgewiesen. Im Rest des Landes sind sie dafuer umso entspannter, wie ueblich gilt nich zuparken oder behindern.



    mfg tweise

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Vor allem das Motorrad sichern. Der Klau geht dort um wie eine Seuche, die Bullizei interessiert sich mit herzhaftem gähnen für die Geschichte.

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #5
    Servus,

    im großen und ganzen ist es problemlos mit dem Moppedparken. Wohin genau zielst du den ab wenn du meinst England? In den Großstädten ist oft durchaus davon abzuraten, selbst das Mopped längere Zeit wild zu parken, da werden durchaus ab und zu Knöllchen auch an 2-Räder verteilt und das kann locker auch mal bin zu 50 GBP gehen (reicht schon auf einer Anwohnerstellfläche), aber in kleineren Orten passiert das so gut wie gar nicht bzw. wird das ignoriert.

    ...Diebstahl, gibt´s wie überall - aber die Quote ist schon höher als in D. Viele Engländer haben da aber auch etwas eine überzogene Phobie, überall CCTV und fast kein Haus ohne Alarmanlage. Man sieht selbst in kleinen Orten Moppeds zum Supermarkt kommen und wegen 10 Minuten eine Sicherung im Format Antriebskette Leopard II ums Rad legen. .
    Mir ist bis jetzt noch nie was weg gekommen, auch kein Knöllchen bekommen und ich hab zusammengefasst schon über 30tkm auf der Insel hinter mir.

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Mir ist bis jetzt noch nie was weg gekommen, auch kein Knöllchen bekommen und ich hab zusammengefasst schon über 30tkm auf der Insel hinter mir.
    Dann empfehle ich den sehr schönen Reisebericht von Boomer1964...
    http://www.mopedgeschichten.de/?p=232

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen

    ...Diebstahl, gibt´s wie überall - aber die Quote ist schon höher als in D. Viele Engländer haben da aber auch etwas eine überzogene Phobie, überall CCTV und fast kein Haus ohne Alarmanlage. Man sieht selbst in kleinen Orten Moppeds zum Supermarkt kommen und wegen 10 Minuten eine Sicherung im Format Antriebskette Leopard II ums Rad legen. .
    Das ist keine Phobie sondern dort Realität. Gerade BMW's sind beliebtes Ziel, die gehen nach Asien.

    Ich kenne einen dem wurde seine wenige Wochen alte GS sogar aus der zugeschlossenen Garage geklaut, das Teil war zusätzlich mit einer fetten Kette an einem zertifiziertem Bodenanker.

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #8
    Naja, gaaanz so schlimm ist es auch nicht . Ich schrub ja auch das die Quote höher ist als bei uns in D, aber das ist auch nicht in jeder Region gleich. Ich bin jedes Jahr mind. 1-2x drüben, Hauptsächlich Ecke Cambridge und Birmingham/West Midlands. Cam ist z.B. recht ruhig, wobei es in der Teilen der Peripherie von BMG dagegen gehäufter Fälle gibt, ich achte schon auch drauf, das ich dort nicht gerade in Aston oder Lozells parke.

    Aber grundsätzlich reicht es aus, das Mopped abzuschliessen und ein gescheites Zusatzschloß anzubringen, am besten eine Kette und wo mit dranhängen, also nichts anderes als was man in Städten in D auch machen sollte als Straßenparker. Es sind ja nicht lauter Kleinkriminelle unterwegs.....

  9. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #9
    Danke an alle für eure netten Auskünfte.

    Um die Frage zu beantworten, wohin ich denn mit dem Motorrad will, kann ich sagen, dass ich die Südküste abfahren möchte. Ich habe also alles dabei, vom platten Land über kleine Dörfer bis zu Städten.
    Um die Diebstahlfrage ging es mir nicht, da kann man nur abschließen und hoffen. Im Fall des Falles bin ich gegen Diebstahl versichert.
    Nein, es ging mir nur um die Parkplatzfrage. Der Hintergrund ist, dass ich einmal von jemandem gelesen hatte, der stellte sein Motorrad auf einem großen öffentlichen Parkplatz extra in einer kleinen Ecke ab, damit er keinen PKW-Stellplatz blockiert. Dafür gab es ein saftiges Knöllchen, den er stand AUSSERHALB der gekennzeichneten Parkflächen. Hätte er INNERHALB geparkt, dann wäre alles ok gewesen und er hätte dafür als Motorradfahrer noch nicht einmal einen Parkschein lösen müssen. Ziemlich verwirrend, woher soll man das auch wissen.

    Euren Antworten entnehme ich, dass es in England genauso ein Durcheinander ist wie in Deutschland. Manchmal gibt es irgendwo versteckt extra Motorradparkplätze, dann darf man nur dort parken, manchmal auch nicht. Was im jeweiligen Ort gilt, wissen wohl nur Einheimische.
    Wie in Deutschland darf man als Ortsunkundiger also raten, was eigentlich von einem erwartet wird.
    Also werde ich es so machen, wie ich es immer in fremden Städten mache: Ich schaue, wo andere Motorräder parken, stelle mich dann einfach dazu und hoffe, dass es dann schon so in Ordnung sein wird.

    Danke noch einmal an alle!
    Gruß
    Knut

  10. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #10
    Hallo, ich hatte in England keine Probleme.
    Im Süden sind sie mit der Überwachung total abgedreht...ab der Mitte sind aber alle sehr entspannt und versuchen sich nicht gegenseitig auf die Nerven zu gehen. In England ist das Motorrad mehr ein ganz normales Fahrzeug für Leute die eben nicht viel Geld haben. Was den technischen Zustand angeht sind sie also einiges gewöhnt und SEHR tolerant, die Motorradpolizisten halten idR. bei Streit zwischen Moped und Auto zum Mopedfahrer
    Ich war auf einer Landstrasse sogar mal 20km/h zu schnell unterwegs und der Motorradpolizist hat beim Überholen nur nett gegrüsst Darauf sollte man sich aber nicht verlassen, für 200km/h gehst du in den Knast

    Beim Parken wage ich zu behaupten, dass du mit deutschem Nummernschild und mehreren Packsäcken auf der Rückbank schon einen gewissen Bonus hast. Es ist ja jedem klar, dass du so nicht den ganzen Tag parkst.

    Zum klauen: Mir hat ein Pan-European fahrender Engländer auf den Weg gegeben: "Be careful about Glasgow.. you certainly don't wanna stop there"


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Parken Motorrad in der Innenstadt
    Von CaptainPiQard im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.08.2017, 14:16
  2. England Ich hab da mal ne Frage
    Von Blecky im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 20:38
  3. Motorrad parken in Norwegen
    Von flodur im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 21:35
  4. Frage zum Motorrad-Tourenplaner
    Von Mige im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 12:10
  5. England Frage
    Von Boxerharry im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 20:20