Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

FRAGEN ZU ALBANIEN

Erstellt von tubser, 19.03.2016, 22:58 Uhr · 38 Antworten · 4.137 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #21
    Schön ,gar keine Frage aber warum macht man ,eigentlich aus einer ganz Normalen Strasse ,so wie sie dort mal sind immer gleichen einen Event ?

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #22
    Weil die vielleicht nicht ganz normal sind, für unsere westeuropäischen Verhältnisse und weil man sich vielleicht drauf freut (oder gefreut hat) und dies über solche Diskussionen hier eben eventmäßig kundtut (mit Filmen, Bildern und Meinungen).

    Also ich kann für meinen Teil feststellen, daß ohne die Diskussionen hier, ich demnächst mit dem Schiff nach Durres und von dort schnellstmöglich Richtung Montenegro gefahren wäre. So hab ich halt jetzt den Entschluß gefaßt auch meiner Freundin etwas mehr von Albanien zu zeigen und von Griechenland aus zu starten (weitestgehend schotterfrei).

    Aber ich gelobe mich fortan hier zu mäßigen.

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Weil die vielleicht nicht ganz normal sind, für unsere westeuropäischen Verhältnisse und weil man sich vielleicht drauf freut (oder gefreut hat) und dies über solche Diskussionen hier eben eventmäßig kundtut (mit Filmen, Bildern und Meinungen).

    Also ich kann für meinen Teil feststellen, daß ohne die Diskussionen hier, ich demnächst mit dem Schiff nach Durres und von dort schnellstmöglich Richtung Montenegro gefahren wäre. So hab ich halt jetzt den Entschluß gefaßt auch meiner Freundin etwas mehr von Albanien zu zeigen und von Griechenland aus zu starten (weitestgehend schotterfrei).

    Aber ich gelobe mich fortan hier zu mäßigen.

    Gruß Tom

    Oh nein , nimm den Landweg über Kroatien -Montenegro und Albanien ----ich/ Wir wollten letztes Jahr auch mit der Fähre von Igoumenitsa nach Bari aber weil die Strecke und die Landschaft so geil war , sagten wir in Igoumenitsa am Hafen beim Essen ..Schei... drauf und sind den Landweg zurückgefahren .Langeweile ,nicht eine Sekunde ab und zu mal eine Abstecher in die Berge ...ich kann nicht beschreiben ,fahr einfach.wirste nicht bereuen.

  4. Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    120

    Standard

    #24
    Die Italien - Griechenland - Fähren sind wegen des starken Wettbewerbs recht preiswert und unkompliziert, weil Schengen-Raum. Man trifft in Igoumenitsa immer wieder Biker, die direkt vom Schiff Richtung Albanien fahren und Griechenland links liegen lassen. Und mit dem Bike brauchst Du in der Regel noch nichtmal eine Reservierung auf der Fähre.

    Ab Italien gibts Abfahrten von Triest, Venedig, Ancona, Bari und Brindisi rüber nach Igoumenitsa. Ich empfehle Triest oder Venedig, es sei denn, man liebt die ital. Autostrada :-(

  5. Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    120

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Stefus Beitrag anzeigen
    30mm
    Ich hau mich gleich wech Damit kommste aber bei den Straßen dort nicht weit.
    Beim Bulli mit kurzem Radstand sind 3 cm höher schon ein guter Anfang. Jeder weitere cm kostet nochmal 1000 Euro und kann z.B. von Seikel gemacht werden. zusammen mit dem Unterbodenschutz wird der gute Bulli dann fast zur Bergziege.

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Oh nein , nimm den Landweg über Kroatien -Montenegro und Albanien ----ich/ Wir wollten letztes Jahr auch mit der Fähre von Igoumenitsa nach Bari aber weil die Strecke und die Landschaft so geil war , sagten wir in Igoumenitsa am Hafen beim Essen ..Schei... drauf und sind den Landweg zurückgefahren .Langeweile ,nicht eine Sekunde ab und zu mal eine Abstecher in die Berge ...ich kann nicht beschreiben ,fahr einfach.wirste nicht bereuen.
    Machen wir doch.

    Wir fahren von Venedig nach Igoumenitsa mit der Fähre (kennen wir) und von dort über den Landweg bis nachhause. Eigentlich hatte ich Albanien diesmal gar nicht im Programm, sondern nur als kurzes Stück von Durres (Fähre Bari) um nach Montenegro an den Shkoder-See und in die Kotor-Bucht zu kommen. Der Rest dann hoch über Kroatien. Das ist unser eigentliches Ziel. Aber nicht nur Magistrale, die ist mir auf Dauer zu langweilig. Ein bißchen Insel-Hopping, mal ins Hinterland Sveti Jure und Sveti-Rok (ein bißchen Schotter muß doch sein), ins Velebit (ein bißchen mehr aber gepflegten Schotter) und mitten durchs Land nach Slowenien.

    Strecken und Gegenden sind uns nicht ganz unbekannt. Mit meiner Freundin war ich das letzte mal in 2006 in Kroatien, ich selbst war vor 5 Jahren dort. Jetzt wird's halt mal wieder Zeit. Bevor die Grenzen ganz dicht gemacht werden und wir hier noch trübsinniger werden.

    Gruß Tom

  7. Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    #27
    Hallo, seit ihr die Straße nach Teth alle mit Stollenbereifung gefahren oder reicht da auch normale Straßenbereifung? Ist die Straße anfang April überhaupt befahrbar?

  8. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von GSInnsbruck Beitrag anzeigen
    Hallo, seit ihr die Straße nach Teth alle mit Stollenbereifung gefahren oder reicht da auch normale Straßenbereifung? Ist die Straße anfang April überhaupt befahrbar?
    Ich hatte Heidenau Scout K60 drauf. Die haben gut funktioniert! Die kürzere Strecke kannst Du auch mit normalen Straßenreifen fahren.

    Strecke sollte befahrbar sein. Nach dem milden Winter denke ich nicht, dass dort noch Schnee zu finden ist.

    Gruss;
    Stefan.

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von heinz1950 Beitrag anzeigen
    Die Italien - Griechenland - Fähren sind wegen des starken Wettbewerbs recht preiswert und unkompliziert, weil Schengen-Raum. Man trifft in Igoumenitsa immer wieder Biker, die direkt vom Schiff Richtung Albanien fahren und Griechenland links liegen lassen. Und mit dem Bike brauchst Du in der Regel noch nichtmal eine Reservierung auf der Fähre.

    Ab Italien gibts Abfahrten von Triest, Venedig, Ancona, Bari und Brindisi rüber nach Igoumenitsa. Ich empfehle Triest oder Venedig, es sei denn, man liebt die ital. Autostrada :-(

    240 Euro Preiswert ?... habe ich 2009 und 10 glaube ich 120 Euro bezahlt.

  10. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Stefus Beitrag anzeigen
    Ich hatte Heidenau Scout K60 drauf. Die haben gut funktioniert! Die kürzere Strecke kannst Du auch mit normalen Straßenreifen fahren.

    Strecke sollte befahrbar sein. Nach dem milden Winter denke ich nicht, dass dort noch Schnee zu finden ist.

    Gruss;
    Stefan.
    Ich bin die Strecke 2011 gefahren. Damals wären Straßenreifen keine gute Idee gewesen. Inzwischen soll es besser geworden sein. Der K60 Scout ist bei Trockenheit bestimmt eine gute Wahl.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu älterer GS
    Von Wienerwilhelm im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 11:28
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 09:00
  3. Fragen zu Felgen
    Von sky-steffen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 13:26
  4. Hätte auch fragen zu dem Kauf einer R 1100 GS
    Von lazlo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 16:16
  5. Fragen zu Felgen
    Von sky-steffen im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 06:52