Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Franz. Alpen / Seealpen: Mitte August - Anfang September

Erstellt von AndreasH, 23.06.2010, 08:36 Uhr · 26 Antworten · 4.203 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    817

    Standard Franz. Alpen / Seealpen: Mitte August - Anfang September

    #1
    Hallo miteinander,

    einen lang gehegten Wunsch möchte ich mir dieses Jahr realisieren:

    Mit dem Moped über die Route de Grand Alpes / Seealpen etc. ans Mittelmeer & zurück!

    Angedacht habe ich das ganze Mitte / Ende August evtl. bis Anfang September für ca. 8 - 10 Tage!

    Zeitfenster kann meinerseits recht flexibel eingerichtet werden!

    Toll fände ich, wenn eine Gruppe von 3 .. 5 Mopeds & Personal zusammen käme.

    Von meiner Seite aus wäre auch denkbar, dass man nur einen Teil der Strecke zusammen fährt - Ihr alleine Station macht oder weiterfahrt und ich mich irgendwo zwischendurch verabschiede!?!

    Fahrstil: Normal - DLF (driving licence - frendly) aber kein Blümchenpflücker!

    Übernachtung in Pensionen etc. - Zelt sollte aber als Option dabei sein!

    Interesse und Rückmeldung würde mich freuen.

    Andreas

  2. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    einen lang gehegten Wunsch möchte ich mir dieses Jahr realisieren:

    Mit dem Moped über die Route de Grand Alpes / Seealpen etc. ans Mittelmeer & zurück!

    Angedacht habe ich das ganze Mitte / Ende August evtl. bis Anfang September für ca. 8 - 10 Tage!

    Zeitfenster kann meinerseits recht flexibel eingerichtet werden!

    Toll fände ich, wenn eine Gruppe von 3 .. 5 Mopeds & Personal zusammen käme.

    Von meiner Seite aus wäre auch denkbar, dass man nur einen Teil der Strecke zusammen fährt - Ihr alleine Station macht oder weiterfahrt und ich mich irgendwo zwischendurch verabschiede!?!

    Fahrstil: Normal - DLF (driving licence - frendly) aber kein Blümchenpflücker!


    Andreas
    8-10 Tage? DAS IST BLÜMCHENPFLÜCKERMODUS
    1.Tag Genfer See bis Briancon
    2.Tag Briancon bis Mittelmeer
    ist dann DLF
    1. TAg Genfer See bis Mittelmeer ist TOURENFAHRERMODUS

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    8-10 Tage? DAS IST BLÜMCHENPFLÜCKERMODUS
    1.Tag Genfer See bis Briancon
    2.Tag Briancon bis Mittelmeer
    ist dann DLF
    1. TAg Genfer See bis Mittelmeer ist TOURENFAHRERMODUS
    Aber nur, wenn man mit Scheuklappen und ohne Landkarte fähjrt. Wenn man hier und da Querverbindungen, Seitentäler oder gar die grandiosen Militärsträsschen links oder rechts mitnehmen will, dann hat man in der Region gut zu tun!
    Allerdings würde auch ich das Reisegebiet etwas erweitern und den Rückweg über den Grand Canyon de Verdon in Erwägung ziehen und dann von dieser Seite aus den Rückweg angehen...

  4. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    817

    Standard

    #4
    @ q.treiber:

    Na ja, man kann´s wohl auch etwas übertreiben! Wenn Du 900 km p. Tag Heizen willst dann fahr Autobahn!

    Auf Landstraßen dürfte was nicht zu machen sein, wenn man sich halbwegs an die (Verkehrs)Regeln hält und sicher ankommen will!


    Zudem sind hier An- und Rückfahrt nach Hause mit eingebucht

    UND: Ich möchte auch was sehen von der Gegend! Moped fahren ja, aber mit Verstand und auch fürs Auge!

    Von daher, denke ich, sind 8 - 10 Tage für dieses Vorhaben ganz ok!

    Schön dass es Leute gibt, die immer darstellen müssen wie toll & schnell sie Heizen können!

    Andreas

  5. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #5
    .. ich bin die Route de grand Alps letztes Jahr gefahren.
    1Tag Genfer See bis Briancon
    2.Tag Briancon bis Menton

    Das war auf jedenfall alles andere als "Blümchenpflücken"
    besonders im zweiten Teil werden die Straßen doch sehr schmall , da ist nichts mit daher brennen!!!!

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Genfer See (wo?) bis Briancon müßte sich aber machen lassen, auch ohne AB.

    Letzes Jahr mit Sozia vom Genfer See über Colombiere, Madeleine, Glandon, Col de Fre, Telegraphe bis nach Volliere klappte gut. Briancon ist ~50 KM weiter, also je nach Startort am See gute 400 KM. Ist natürlich trotzdem ein Ritt und kaum Zeit zusätzlich rechts oder links einmal abzuschweifen.

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #7
    "Aber nur, wenn man mit Scheuklappen und ohne Landkarte fähjrt. Wenn man hier und da Querverbindungen, Seitentäler oder gar die grandiosen Militärsträsschen links oder rechts mitnehmen will, dann hat man in der Region gut zu tun!
    Allerdings würde auch ich das Reisegebiet etwas erweitern und den Rückweg über den Grand Canyon de Verdon in Erwägung ziehen und dann von dieser Seite aus den Rückweg angehen..."
    Dann werden 8-10 Tage natürlich sehr eng Dafür dürfen es auch 6 Wochen sein ohne "alles" zu sehen.
    Gand Canyon du Verdon ist natürlich ein MUSS wenn man links und rechts schaut.
    Alpe de Huez mit Col de Sarenne kann man mitnehmen, über den Col de Granon ins Val des Pres ist nett. Auch von Martigny über den Col des Blanches. Für Sommeiller + Monte Jafferau wird es wahrscheinlich noch etwas früh sein.
    @ AndreasH: Tourenfahren ist nicht choppern. 400km Tagesetappe, 30-40 Bilder und 8-10 Geocaches ist doch kein Problem. Außer für Raucher, Kaffetrinker, Spätaufsteher und Frühheimkehrer. Bei einem Fahrschnitt von 50km/h = 8 Stunden Fahrzeit ist es gemütlich und es bleiben lockere 4 Stunden zum schauen. Und KEINE Autobahn.
    Wer natürlich noch mit "Karte" fährt und Abzweigungen suche muss
    Letztes Jahr von Briancon über Lautaret, Galibier, Telegraph, Alberville, Montets, Forclac, Pillon, Saanen....r, Abstecher zum Jaun, Thuner See bis nähe Burgdorf als eine Etappe gemacht...war allerdings kaum was "Neues" dabei.

  8. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    "Aber nur, wenn man mit Scheuklappen und ohne Landkarte fähjrt. Wenn man hier und da Querverbindungen, Seitentäler oder gar die grandiosen Militärsträsschen links oder rechts mitnehmen will, dann hat man in der Region gut zu tun!
    Allerdings würde auch ich das Reisegebiet etwas erweitern und den Rückweg über den Grand Canyon de Verdon in Erwägung ziehen und dann von dieser Seite aus den Rückweg angehen..."
    Dann werden 8-10 Tage natürlich sehr eng Dafür dürfen es auch 6 Wochen sein ohne "alles" zu sehen.
    Gand Canyon du Verdon ist natürlich ein MUSS wenn man links und rechts schaut.
    Alpe de Huez mit Col de Sarenne kann man mitnehmen, über den Col de Granon ins Val des Pres ist nett. Auch von Martigny über den Col des Blanches. Für Sommeiller + Monte Jafferau wird es wahrscheinlich noch etwas früh sein.
    @ AndreasH: Tourenfahren ist nicht choppern. 400km Tagesetappe, 30-40 Bilder und 8-10 Geocaches ist doch kein Problem. Außer für Raucher, Kaffetrinker, Spätaufsteher und Frühheimkehrer. Bei einem Fahrschnitt von 50km/h = 8 Stunden Fahrzeit ist es gemütlich und es bleiben lockere 4 Stunden zum schauen. Und KEINE Autobahn.
    Wer natürlich noch mit "Karte" fährt und Abzweigungen suche muss
    Letztes Jahr von Briancon über Lautaret, Galibier, Telegraph, Alberville, Montets, Forclac, Pillon, Saanen....r, Abstecher zum Jaun, Thuner See bis nähe Burgdorf als eine Etappe gemacht...war allerdings kaum was "Neues" dabei.

    Q.treiber, du kannst auch gut erzählen, bist du die Strecken schon mal gefahren???
    Erzählen kann man ne Menge.

  9. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Reden

    #9
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    Q.treiber, du kannst auch gut erzählen, bist du die Strecken schon mal gefahren???
    Erzählen kann man ne Menge.
    http://mt2009.3a2m.de
    HE,BW,F,CH,I,F,CH,BW,HE - mautfrei
    Die etwas härteren der Truppe sind aus BW direkt bis Briancon gefahren, bei mir war jeweils eine Zwischenübernachtung drin, hatte ja Zeit.

  10. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    #10
    Hallo,

    ich möchte nächtes Jahr mit meinen zwei Kumpels die Route de Grandes Alpes fahren.
    Die haben beide eine Megamoto, müssen also spätestens nach 200 km an die Tanke.
    Ich habe immer wieder gelesen das die Tankstellendichte nicht so hoch wäre. Als ich vor Jahren mal da war ist mir das nich aufgefallen, ich hatte allerdings auch nicht das Problem so oft Tanken zu müssen.
    Hat sich da was geändert, oder mache ich mir umsonst Gedanken?


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 18:21
  2. 1 Woche Südtirol Ende August- Anfang September
    Von Alex Mayer im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 11:02
  3. franz. Seealpen, ab wann?
    Von peco-achim im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:18
  4. Südtirol oder franz.Seealpen
    Von WEPE im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 23:56
  5. Schweiz/franz. Seealpen
    Von Lautlos im Weltall im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 15:51