Mit dem Russenkocher verbindet mich eine Haßliebe.
Den hab ich nämlich seit Anfang der 90er Jahre, mit dem kann man auch bestimmt in den Krieg ziehen und gewinnen (was bewiesen wurde), dafür isser ja auch gemacht.
Der ist klasse in Packmaß und Zuverlässigkeit, Brennstoff immer dabei aber...

die ständige Sauerei, die der macht, ging mir persönlich total auf den Zeiger.
Da rennste rum und reibst die Töpfe über Gras und Sandboden, deine Lappen sind längst alle schwarz und am Ende haste doch die Finger und Klamotten schwarz. Nee watt war ich dat satt!
Ich hab auch noch so'n kleinen Schweizer Benzinkocher (Borde), der ist aber nicht viel besser (kann man halt nur kleine Feldzüge mit bestreiten).

In den letzten Jahren bin ich nur mit Auto Campen gewesen und sofort auf Gaskocher umgestiegen.

Da ich zur Zeit nicht noch einmal vorhabe, die Saharra zu queren oder in hochalpinen Regionen zu campieren, lautet mein Fazit:
"Alles, nur kein Benzinkocher mehr!"

Gruß
Hagen