Ergebnis 1 bis 5 von 5

Ich brauche eure Empfehlungen für Reise von Deutschland nach Vence, Frankreich

Erstellt von M1Tanker, 17.07.2013, 07:57 Uhr · 4 Antworten · 759 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard Ich brauche eure Empfehlungen für Reise von Deutschland nach Vence, Frankreich

    #1
    Ich brauche eure Empfehlungen / Vorschläge.

    Ich habe eine Konferenz in Saint Paul de Vence, Frankreich von 29. Juli - 2. August. Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Ort, um in Vence, Frankreich für die Woche der Konferenz bleiben. Ich plane Abfahrt Aschaffenburg, Deutschland am 25. Juli und der Fahrt durch die westlichen Alpen auf dem Weg nach unten. Ich plane auf der Fahrt durch die westlichen Alpen am Rückweg.

    Habt ihr Vorschläge für die folgenden?
    - Routen nach unten und zurück
    - Geht durch reiten
    - Unterkunft in Route
    - Reifen (Ich habe eine 2008 R1200GSA Ich habe Metzeler Tourances auf jetzt und in gutem Zustand sind Heidenau K60 Scouts empfohlen?)
    - Alles andere

    Vielen Dank.

  2. Movimento Gast

    Standard

    #2
    Du hast die Qual der Wahl und des weiteren noch mehr Auswahl, wenn Du auf dem Navi die Hotel/Camping-POI's updatest. Ich erinnere mich bei St. Paul de Vence einen guten Campingplatz besucht zu haben. B&B gibt es ebenfalls zunehmend mehr. Auf Französisch heissen Gästezimmer "Chambres".

    Zur Strecke; nimm die höchsten Pässe und verbinde diese auf einer Route. Wechsle von der italienischen Seite auf die französische und zurück. Für die Rückfahrt kannst Du das gleiche machen. Variationen hat es genug. Da passt eigentlich alles. Auch Metzeler Tourance passt. Fahr mal einfach los, das kommt schon gut!

    Für die Übernachtung vor dem Anlass kannst Du hier nachfragen: Office de Tourisme / St. Paul de Vence :
    0033 (0) 4 93 32 86 95

  3. Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    #3
    Danke!

  4. Registriert seit
    01.08.2011
    Beiträge
    168

    Standard

    #4
    Als Anhaltspunkt würde ich mal nach

    Route de Grand Alp

    Googlen.........da wirst du schon einiges Finden....

    Wenn du ggf. auch etwas Schotter (auf der Heimreise) mitnehmen möchtest bietet sich dann

    Die Assietta kammstraße

    und

    die Maira Stura

    an.

    Wenn du dich immer rechts und links der route de grand Alp bewegst du auf dem
    Hin bzw. Rückweg versucht alle dazugehörigen Pässe mitzunehmen,
    kannst du eigentliczh nichts falsch machen.

    Kurz vor dem Mittelmeer solltest du

    Gorges du Cians

    und

    Gorges du Daluis

    nicht auslassen.

    Hier mal ne Grobe Planung für meine Tour im September

    forum.jpg

    Keine Ahnung wann die Tour de France ist, aber uffbasse, das du der nicht in die Quere kommst......


    Durchreiten........

    alles geht, aber nicht sinnvoll. Ich würde ab Genf wenn man es eilig hatt 3 Tage veranschlagen.

    Unterkünfte.........

    War noch nie dort, aber finden wirst du bestimmt was, Ich würde ab 16 Uhr auf der Strecke nach Unterkünften suchen und nicht unbedingt mehr eine Passauffahrt beginnen.........

    Guß

    G

  5. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #5
    Hallo,

    wenn du am 25. Juli bereits losfährst, hast du ja locker 4 Tage für die Anreise. Das müsste reichen um von Aschaffenburg zu deinem Ziel zu kommen. Von Aschaffenburg würde ich ggf. bis Basel per Autobahn reisen und ab Basel dann schöne Landstraßen unter die Räder nehmen. Sofern du alleine unterwegs bist, sollte es auch möglich sein, ein Hotelzimmer spontan zu bekommen. Aber es kann tatsächlich sein, dass die Hotels größerer Ketten schonmal ausgebucht sind (von Durchreisenden und Vertretern/Monteuren). In den kleineren Orten und kleineren Hotels müsste aber auch ein Zimmer nach 16 Uhr zu bekommen sein.
    Wie zuvor schon beschrieben macht es Sinn, die großen Pässe abzufahren. Auch diese Georges du Daluis ist schon sehr nett. Allerdings kann es so oder so enorm heiß werden. Letztes Jahr Anfang Juli waren dort tagsüber bis zu 36 Grad.
    Die Metzeler reichen meiner Meinung nach aus (vor allem wenn sie noch richtig gut sind, würde ich sie auf keinen Fall tauschen). Natürlich kommt es darauf an, ob du tatsächlich Schotterpisten fahren möchtest. Bei Trockenheit geht aber auch mit nem "Straßenreifen/Reiseenduroreifen" viel. Sofern du noch nie mit deiner Adventure auf Schotter gefahren bist, solltest du dir das nochmal gut überlegen, vollbepackt und womöglich vollgetankt über einen Schotterpass zu fahren. Da kann einem schnell das Talent ausgehen. Da hilft dann unter Umständen auch kein grober Reifen mehr aus.

    Ansonsten gibt es viele schöne Strecken, die du auch auf dem Rückweg abfahren könntest. Ist aber immer sehr schwer, Empfehlungen zu geben, da jeder andere Vorlieben hat.
    Der Canyon du Verdon ist z. B. auch sehr schön (aber u. U. auch enorm heiß). Aber auch die östlicheren Strecken/Pässe (die großen Schweizer Pässe) sind sehr nett.

    Vile Erfolg bei deiner Reise und Gruß

    Martin


 

Ähnliche Themen

  1. Deutschland per Q - BRAUCHE TIPPS!
    Von Dougal im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 17:24
  2. hallo brauche eure hilfe
    Von krümel2405 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 13:22
  3. Brauche dringend eure Hilfe
    Von GS Runner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 21:50
  4. Tips für Reise nach Frankreich
    Von Sanchobob im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 20:02
  5. Brauche mal Eure Hilfe
    Von Zorn-Inc im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 18:50