Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Island 2007. Tips & Erfahrungen erwünscht.

Erstellt von AlexanderGS, 08.01.2007, 00:00 Uhr · 13 Antworten · 2.248 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    64

    Standard Island 2007. Tips & Erfahrungen erwünscht.

    #1
    Tag Ihr winterlichen Leidensgenossen,

    ich plane (spiele mit dem Gedanken) mit meiner GS in diesem Jahr eine Tour nach Island zu machen. Hier habe ich per Suchfunktion zu diesem Thema nichts gefunden.

    Habt Ihr schon Erfahrungen dort oben gemacht? Wie fährt es sich da und welche Anreise empfiehlt sich? Habe mich in jedem Fall schon zu einem Satz Stollenpneus entschieden, da ich durch die wahnsinnig schönen Landschaftsaufnahmen von eher wenigen asphaltierten Strassen ausgehe.

    Weiterhin habe ich mehrfach gehört, dass man sich hier tunlichst den Sommer für einen Trip aussuchen sollte. Zudem ist das Tankstellennetz dort wohl eher mager. Werde also mit Kanister reisen.


    Ich freue mich auf Eure Tips und Erfahrungen.

    Grüße & Dank im Voraus.

    Alexander





  2. ikser Gast

    Standard Island

    #2
    Hallo Alexander

    Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Island ist imho das schönste und erdferkelfreundlichste Land das ich kenne !! War 1996 und 2004 dort und plane in nächster Zeit wieder eine Reise dorthin.

    Wir hatten 2004 die Mopeds mit der Eimskip Reederei über Hamburg nach Reykjavík verschifft. Etwa 10 Tage später flogen wir dann nach. Konnten so ganze vier Wochen auf der Insel verbringen. Dies ist zwar recht teuer ... Flug und Verschiffung ... aber die gesparte Zeit gegenüber der normalen Fähre war es uns wert.

    Für die Hochlandpisten sind auf alle Fälle Stolle zwingend nötig. Im ersten Trip hatte ich auf meiner damaligen XR den Dessert drauf. 2004 und meiner damaligen kleinen GS Dakar den Karoo. Also meiner Meinung nach war der Dessert um Längen besser .... den würde ich auch beim nächsten Trip aufziehen.

    Es geht fast nur Sommer ..... Hauptreisezeit ist so der Juli bis gegen Ende August. Angenehm war es Mitte August bis Mitte September zu reisen .... da waren die meisten schon runter von der Insel. Aber es kann dann schon recht schattig werden.

    Mein 17,5 L Tank der kelienen GS Dakar hat immer ausgereicht. Wir hatten zwar auch kleinen 2 L Reservetanks mit (jeder zwei) .. aber nie benutzen müssen. Die haben wir dann in Island einfach stehen lassen (umweltgerecht).

    Empfehlen kann ich den recht neuen englischsprachigen Motorradreiseführer "Iceland overland", erhältlich bei www.arktis-verlag.de. Beste Tipps und Informationen über alle Belange von Motorradreisende in Island.

    Also wenn noch weiter Fragen bestehen .... einfach melden.


    Mit freundlichen (und leicht neidischen) Grüßen


    Hansi

  3. Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    #3
    @ Hansi,

    danke, für Deine Info. Wenn man sich jetzt entscheidet doch selbst zu fahren (also mit der Fähre), welche wäre die beste (kürzeste) Reisezeit. Welche Strecke wählt man ? Über Dänemark oder gibt es cleverere Verbindungen ? Norwegen & Co ?


    Grüße

    AlexanderGS

    P.S. Neidisch solltest Du nicht sein, Du warst ja schließlich schon da.

  4. ikser Gast

    Standard Fähre !

    #4
    Hi Alexander,

    also .... die "normale" Fähre fährt ab Dänemark und Du bist dann fünf Tage unterwegs bis Du in Island bist (Seyðisfjörður). Unterwegs wirst Du zwei Tage auf den Farören abgesetzt. Dann fährt die Fähre nach Bergen (Norwegen) ... nimmt da Passagiere auf und kommt wieder zurück, sammelt Dich auf .... und ab nach Island. Auf der Rückreise hast Du diesen Zwischenstop nicht. Also summa summarum bsit Du 8 Tage unterwegs .... musst Dich auf der Fähre ernähren (recht teuer) ... Übernachtung auf den Farören (2 Nächte). Dazu kommen noch zwei Tage für die An-/Abreise zur Fähre nach Norddänemark. Also insgesamt 10 Tage Urlaub weg, ohne einen Fuss auf der Insel gehabt zu haben. Dass habe ich mir damals alles hochgerechnet und die andere Alternative (Frachtschiff / Flugzeug) bevorzugt.

    Du könntest aber auch von D nach N (Bergen) fahren und dort zusteigen. Hättest den Zwischenstop auf den Farören gespart ... aber ne längere Anfahrt .... also auch nicht doll !!

    Gehört habe ich auch von einer Fähre aus Nordengland. Aber auch hier hättest Du eine recht lange Anfahrt auf dem Mopped.

    Wennste genug Urlaub hast .... kannst ruhig die Fähre nehmen ... ansonsten wäre es mir es nicht wert.

    Tja ... schwere Entscheidung ... gell ??!! ;-)


    Grüße


    Hansi

  5. Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    #5
    @Hansi nochmal

    also nochmal Danke für die guten Infos. Ich hoffe der Trip lohnt sich. Mache ihn wie immer alleine und nutze diese Zeit zum "runterkommen".

    Ach ja, da Du so wunderbar weltbummlerisch klingst.... Hast Du mal Deinen Bock mit dem Flieger irgendwo hin bringen lassen? War nämlich auch so eine Idee von mir. Das kann doch so teuer gar nicht sein.


    Grüße & Danke nochmals

    AlexanderGS

  6. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #6
    Hallo,
    ich plane gerade schon mal für Island 2008. Alternativ zur Anreise per Fähre mit Zwagstop auf den Faroer Inseln überlege ich, die Q mit http://www.eimskip.de zu verschiffen und per Islandexpress (Billigflieger) hinterher zu segeln. Alternativ fährt die Smyrilline ab 2007 über einen Hafen in Schottland. Überlege, anstatt der Faroer Inseln dann Schottland mitzunehmen. Weiss schon jemand die Preise für 2007.

  7. Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    #7
    @ Servus zusammen,

    also ich habe gerade mal in einer Kurzrecherche die gängigen Preise für eine Luftfracht für meine GS ausfindig gemacht. Man ist bei fast allen Speditionen (mit Luftfracht) bei € 3000.- für hin & her. Habe bei 3en angefragt, welche auch explizit Mopeds in den Flieger zwängen. Wenn man dann nur einen Kurztrip plant, ist das ein wenig happig in meinen Augen.

    Island wäre also für mich dann nur Fährenseitig zu erreichen. Danke schonmal für die Tips.

    Grüße

    AlexanderGS

  8. Registriert seit
    06.09.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    #8
    Hallo Alexander.

    Ich kann Dich zu Deinem Reiseziel nur beglückwünschen. Ich war 2005 auf Island, allerdings nicht mit Motorrad sondern mit Landrover und Dachzelt.

    Noch einige wenige Tips :

    - Du solltest wasser- und winddicht sein !
    - Stollenreifen sind für das Hochland in jedem Fall ein muss
    - Du solltest im Hochland nicht alleine reisen (Flußdurchquerungen)
    - wenn Du kannst fahr vorher mal durch einen Bach ;-)

    Auf der Seite www.reiselandy.de habe ich den Reisebericht veröffentlicht. Hier kanst Du Dir vieleicht noch einige Anregungen holen. Die Anreise haben wir mit der Fähre von Dänemark aus gemacht, und wir emfanden dies nicht als Problem denn die "abenteurliche lange" Anreise gehörte für uns mit zum Urlaub (wann kommt man schon auf die Färoer ;-)). Im übrigen kann man auch da Motorrad fahren und es gibt einige schöne Ecken dort.

    Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich PN od. E-Mail !

    ciao
    manfred

  9. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    69

    Standard

    #9
    Hai Alexander GS

    Unbedingt genügend Sprit vom Duty Free besorgen. Ist selten und teuer dort, und auch wenn du´s selbst nicht brauchst, bei Hilfe oder hier und da als Dankeschön kommst prima an. War allerdings in 1999 das letzte mal dort. Weiß nicht, obs noch so ist wie seinerzeit. Ein freundlicher Isländer hat mir damals meine leckgeschlagene Ölwanne repariert, wollte eigentlich nichts dafür haben, hat sich dann über einen Flachmann und ein paar Dosen Bier tierisch gefreut.

    Außerhalb der Monate Juli/August sollen einige Flußdurchfahrten wegen zuviel Wassers nicht mehr passierbar sein, deshalb besser dann. Durch Flüße oder Bäche wirst aber auf jeden Fall durch müssen.

    Ein gutes Zelt und guter Schlafsack sind ebenfalls empfehlenswert, im Hochsommer geht´s, im Hochland zumindest, schonmal bis zum Gefrierpunkt runter.

    Fuhr damals KLE 500 mit 15 Liter Tank, und hab keinerlei Probleme mit der Versorgung gehabt.

    Unbedingt in Rejkavik das Freibad besuchen.

    Viel Spaß diese Saison, besonders in Island,

    Falke.

    (Nein, Neid kommt kein bischen auf, nur etwas)

  10. Registriert seit
    23.01.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    #10
    @Euch Island Freaks,

    also, das alles was Ihr schreibt klingt ja wirklich toll. Ob ich mir jetzt gerade meine kleinen Köfferchen mit Alkohol befülle, wage ich mal zu bezweifeln, aber der Tip ist sicherlich klasse.

    Dann werde ich mal planen. In Ruhe - ich dacht so an Juli / August. Das scheint mir ein halbwegs guter Zeitraum. Übereilen werde ich nichts, Island gibt es bestimmt noch länger auf dieser Welt als mich.


    Grüße & Danke

    Alexander


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 04:58
  2. Tausche Original BMW Koffersatz für z.B. R1100GS - Tausch gegen Alu Koffer erwünscht
    Von IceDude im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 00:44
  3. Meinungen erwünscht
    Von 9-er im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 11:31
  4. Ferndiagnos erwünscht ...!
    Von Kössi007 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:01
  5. Kaufberatung erwünscht
    Von norei im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 07:51