Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Ist alleine Fahren so wirklich entspanned?

Erstellt von Adventure-Neuling, 23.07.2010, 21:54 Uhr · 40 Antworten · 4.120 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Adventure-Neuling Beitrag anzeigen
    Vielleicht kommt mir das nur so vor, weil ich viel zeit für mich habe.
    Ich bin 25 keine Frau und auch keine Kinder. Sogar nach der Arbeit habe ich viel Zeit.
    Vielleicht wird das irgendwan mal anders.
    Da würde ich in deiner jetzigen Lebenssituation eher auf die "Pirsch" gehen und mir keine Gedanken darüber machen ob man alleine Vereisen sollte oder nicht.

    Grüße
    Paul

  2. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    58

    Standard

    #12
    Einer seits hast du recht aber ich suche schon lange nicht mehr.

    gruss Neuling

  3. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    14

    Standard

    #13
    Hallo ,,,

    also ich war dieses Jahr zum Ersten mal ganz alleine UnterwegsFrankreich .

    hat mir gut gefallen,,, ist halt Freiheit total !

    aber für ne längere Tour denke ich fahre ich doch lieber mit Begleitung mit Freunden oder meiner Frau auf dem Sozius

  4. Kira Gast

    Standard

    #14
    Wir waren dieses Jahr zu Dritt unterwegs ( 4.500km in 10Tagen ) und ich muss sagen, das war eine tolle dynamische Runde und wir hatten viel Spaß

    Gruß Birgit

  5. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #15
    such dich mal durch 3xw lerito net durch.
    kleine, große gruppen, alles was du willst.
    (vielleicht)

  6. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Alleine heißt: Freiheit für alle Entscheidungen zu haben, kein Geschnacke, kein Gesabbel, keine Diskussion, die Dinge selber meistern, alleine ist einfach Genuß pur.
    Das beschreibt es perfekt! Ich habe in letztem und in diesem Jahr jeweils eine größere Reise mit 4 bzw. 5 Leuten gemacht. Gerade in diesem Jahr fing ich unterwegs an, allein reisende Motorradfahrer um ihre Ungebundenheit zu beneiden.

    Ich glaube inzwischen, die Freiheit zu fahren wohin man will und keine Kompromisse eingehen zu müssen, ist ein unschätzbares Gut. Und Menschen für eine Unterhaltung, auch andere Motorradfahrer, finden sich an jedem Aussichtspunkt, jedem Campingplatz und an jeder Supermarktkasse - da hätte ich wirklich keine Sorge zu vereinsamen. Im Gegenteil, wird man umso mehr andere Menschen kennen lernen.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    #17
    Es kommt auf die Umstände an:

    Mit einer kleinen Gruppe auf Tour zu gehen, die zusammen passt und die gleichen Ziele und Ansprüche hat, macht es eindeutig mehr Spaß.

    Allerdings ist mir meine Freizeit zu knapp, um mich mehrere Tage in eine Gruppe zu zwängen, die andere Vorstellungen und Erwartungen hat. Dann fahre ich lieber ein paar Tage alleine, genieße die Freiheit und das Motorradfahren.

    Viele Grüße
    Georg

  8. Registriert seit
    09.12.2009
    Beiträge
    90

    Standard

    #18
    Ich werde meinen diesjährigen Motorradurlaub wohl auch alleine verbringen .
    Meine Kumpels brechen demnächst nach Frankreich auf und ich kann nicht mit weil ich noch keinen Urlaub bekommen hab .

    Ich bin noch nie alleine mit dem Motorrad verreist , aber ich kann mir gut vorstellen , dass es eine ganz besondere Erfahrung ist .
    Eben diese unabhängigkeit wenn man sich nicht mit anderen absprechen muss wo es denn genau hingehen soll , wann wir Pause machen , ob wir schnell oder langsam fahren ........ usw.

    Ich hab zwar jetzt noch keinen richtigen Plan wo ich hinfahren will , aber sobald ich urlaub hab werd ich einfach mal meine Gs packen und los gehts .

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #19
    Ich genieße einfach beides!
    Ende Mai/ Anfang Juni geht es seit mehreren Jahren in einer 7 - 8 Mann starken Truppe für jeweils 10 - 11 Tage auf Tour.
    Die Truppe kennt sich seit Jahren und ist "eingespielt".
    Das gemeinsame Fahren, Pausieren und abends Essen gehen etc. ist für mich genaus so schön und entspannend, wie die paar 200 - 600 km Touren, die ich während meines Jahres-Urlaubs absolviere.
    Ich kann bei beidem genießen und entspannen.

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Alleine heißt: Freiheit für alle Entscheidungen zu haben, kein Geschnacke, kein Gesabbel, keine Diskussion, die Dinge selber meistern, alleine ist einfach Genuß pur.

    DAS ist die einzige Antwort die man auf diese Frage geben kann!!!!

    Ich bin knapp 12.000 km allein durch Neuseeland gefahren, erst vor zwei Wochen ging mir im Urlaub das sinnlose Gesabbel von meinem Kumpel auf die Eier und ich bin noch 3.000 km alleine gefahren, und auch den nächsten Urlaub werde ich mit Sicherheit alleine planen und fahren...

    Versuch es aus, Du wirst überrascht sein wie gut das tut sein absolut eigener Herr zu sein, sich nach niemandem richten oder sich um ihn/sie kümmern zu müssen...

    Es ist ein Erlebnis und Du wirst es mit Sicherheit wieder suchen...!


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was passiert, wenn man ne R1150GS und ne F650Gs nachts alleine in der Garage lässt?
    Von balu67 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 14:30
  2. Hinterbremse alleine "laut"...
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 22:26
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 09:03
  4. Alleine Unterwegs
    Von winnie59 im Forum Reise
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 14:30
  5. Alleine reisen oder doch zu zweit?
    Von eulbot im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 11:04