Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Jakobsweg mit Motorrad

Erstellt von billa, 28.06.2011, 21:38 Uhr · 11 Antworten · 5.291 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    240

    Standard Jakobsweg mit Motorrad

    #1
    Hallo zusammen,

    hat von euch den Jakobsweg mit dem Motorrad gemacht?

    Wenn jemand für unterwegs Übernachtungstipps hat oder sonstige Tipps ( sehenswürdigkeiten oder ähnliches) nehm ich gerne

    Wir wollen quer durch Frankreich bis in die Pyrenäen und dann im Zick Zack hoch bis an die Küste und dann den Camino De la Costa fahren.

    Zurück dann den Camino Frances.

    Zeit haben wir 3 Wochen.

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #2
    Hallo Hermann,

    da würde ich abraten- Du kannst überall fahren- lass die Religiösen doch in Ruhe ihren Fußweg ablaufen. Oder was erwartest Du in den Herbergen der Pilger für Gespräche, wenn Du sie vorher laut knatternd aus der Meditation gerissen hast

    Also für mich wäre das nichts...

    Viele Grüße, Grafenwalder

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Was soll das bringen? Keine besonders attraktive Moppedstrecke. Nach Finisterre kann man schöner fahren.

  4. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    525

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von billa Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    hat von euch den Jakobsweg mit dem Motorrad gemacht?

    Wenn jemand für unterwegs Übernachtungstipps hat oder sonstige Tipps ( sehenswürdigkeiten oder ähnliches) nehm ich gerne

    Wir wollen quer durch Frankreich bis in die Pyrenäen und dann im Zick Zack hoch bis an die Küste und dann den Camino De la Costa fahren.

    Zurück dann den Camino Frances.

    Zeit haben wir 3 Wochen.
    Hallo Herrmann,
    die Küstenroute des alternativen Jakobsweges am Atlantik entlang ist ganz interessant. Du musst aber immer wieder von der Hauptstraße runter und die teileweise küstennähere Nebenstraße nehmen bzw. ins Landesinnere insbesondere die Picos sind sehr erfahrenswert.

    Den Jakobsweg im Landesinneren über Leon und Burgos kannst du vergessen, lass den den richtigen Pilgern.

  5. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #5
    War letztes Jahr auch in der Region um Leon. Schöne Gegend dort. Rückseite von den Picos. Viele Pilger dort gesehen. Überhaupt kein Problem dort mit den Pilgern gehabt. Die laufen meistens auf den sandigen Nebenstraßen, machmal gehts auch an der Hauptstraße entlang. Dort sind aber Wege neben der Hauptstraße. Alle sehr freundlich, viele Winken und Grüßen. Auch Abends in den Städten alles sehr nett .............

    Stefan

  6. Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #6
    kann mich nur sk1 anschließen, habe letztes jahr dort die gleichen guten erfahrungen gemacht. kann ich empfehlen.

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #7
    Das Thema wurde seit 'Ich bin dann mal weg' aber schon oft behandelt.
    In Motorrad oder TF war auch ein Reisebericht abgedruckt.
    Irgend jemand hat das wohl auch in einen Reiseführer gepackt.

    Da sollte sich im Netz so einiges finden lassen --> z.B. --> KLICK & KLACK

  8. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #8
    Hallo Hermann,

    bin auf der Suche nach einer "Jakobsweg-Route" auf Deinen Foren-Beitrag gestoßen.

    Habt Ihr die Reise gemacht? Wie war es? Wie sind die Erfahrungen? Wie ist Dein Fazit?

    Ich würde gerne die Tour auf/entlang den alten Pilderwegen machen und auch in den Pilgerherbergen übernachten. Habt Ihr das auch gemacht?

    Gruß

    Christoph

  9. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von misterjerry Beitrag anzeigen
    Hallo Hermann,

    bin auf der Suche nach einer "Jakobsweg-Route" auf Deinen Foren-Beitrag gestoßen.

    Habt Ihr die Reise gemacht? Wie war es? Wie sind die Erfahrungen? Wie ist Dein Fazit?

    Ich würde gerne die Tour auf/entlang den alten Pilderwegen machen und auch in den Pilgerherbergen übernachten. Habt Ihr das auch gemacht?

    Gruß

    Christoph
    Hi Christoph,

    je nachdem WANN Du das machen möchtest wirst Du als Biker Schwierigkeiten in den Herbergen bekommen. Also kein Bett meine ich. Und das halte ich auch für richtig. Der Jakobsweg und die dafür vorhandene "Infrastruktur" ist für Fuß-, Pferd- u. Radpilger gedacht. Zumindest die erst und letztgenannten sind nämlich nach einer Tagesetappe u.U. richtig platt und sehr sehr froh wenn ihnen nicht durch Motorisierte die Betten weggenommen werden. Das lassen die Hospitalero normalerweise eben auch nicht zu.

    Ich fahre für's Leben gerne Motorrad. Aber auf'm Jakobsweg rumgurken? Auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Dort geht man zu Fuß!

    DAS ERLEBNIS bleibt Dir im Kopp solange Du klar denken kannst!

    Schöne Grüße
    Thomas

  10. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    240

    Standard

    #10
    Hallo Christoph

    ja wir haben den Jakobsweg mit dem Motorrad gemacht. Wobei wir schon versucht haben so gut es geht den Originalweg zu fahren. Sind zwar auch mal kurze Stücke direkt auf dem Weg gefahren aber ansonsten halt immer nur die Richtung.

    In den Unterkünften für die Pilger haben wir nicht übernachtet. Zum einen sind und sollten die den "richtigen " Pilgern vorenthalten sein und bleiben. Aber ist an der gestamten Strecke überhaupt kein Problem irgendwas zu finden.

    Das ganze war schon beeindruckend. Am besten ist es aber wenn du in Santigo de Compostella auf dem zentralen Platz sitzt und die Pilger beobachtest wenn sie ankommen.
    Da sieht du richtig was alles von den abfällt wenn sie es geschaft haben.
    Da hatten wir richtig Respekt vor denen. Wobei das natürlich immer relativ ist.
    Und du darfst nicht erschrecken. Da ist alle Turismus pur.

    Wir haben am Cap Finistere ein Ehepaar getroffen die hatten vor unserer leistung respekt das wir mit dem Motorrad soweit gefahren sind. Kommt immer auf den standpunkt an.

    Also wir können dir nur raten mach es und entscheide dann selber., Eine Reise ist es auf jedenfall wert.

    Wir haben noch ein Pärchen aus unserer gegend am Cap getroffen die das gleich gemacht haben. Sie haben für sich entschieden nachdem sie das jetzt abgefahren sind das auch mal den weg zu Fuss machen.

    Fazit.

    Denn Jakobsweg selber würden wir nicht noch mal machen. Aber in die Gegend auf jeden Fall.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorrad im TV ....
    Von thomas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 21:45
  2. Motorrad F 650 GS
    Von Gadec im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 23:19
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21
  4. tom tom 520 am Motorrad
    Von Andy245 im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 21:41
  5. funkverbindung von Motorrad zu Motorrad !
    Von silverblue_angel im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:49