Ergebnis 1 bis 5 von 5

Knolle in Österreich

Erstellt von stephan62, 02.09.2007, 12:25 Uhr · 4 Antworten · 1.004 Aufrufe

  1. stephan62 Gast

    Standard Knolle in Österreich

    #1
    Hallo zusammen,

    habe ein Einschreiben bekommen in dem mir zur Last gelegt in Österreich zu schnell gefahren zu sein. ein Bild ist nicht beigefügt - sollte ich diese Knolle bezahlen oder lieber Einspruch einlegen mit der Begründung ich seih nicht gefahren.
    habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ? und wenn wie habt Ihr euch verhalten?

  2. Registriert seit
    20.05.2006
    Beiträge
    408

    Blinzeln

    #2
    Na ich würde zumindest freundlich zurückschreiben und sagen, daß du zu der Zeit nicht dort warst.
    Wenn Sie Dir dann ein Beweisbild senden musst Du wohl zahlen.
    Aber ist nur meine bescheidene Meinung.
    Ich liebe das Land eh nicht gerade.
    Ich wurde dort schon zwei mal abgezockt obwohl ich nicht zu schnell gefahren bin.
    Der zeigt Dir irgendeine Geschwindigkeit auf seiner Radarpistole die von jedem sein kann und will dann Geld oder das Mopped bleibt stehen
    Ich fahre da nur noch möglichst "unauffällig" durch

    Gruß Georg

  3. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von schrauber
    ...
    Der zeigt Dir irgendeine Geschwindigkeit auf seiner Radarpistole die von jedem sein kann und will dann Geld ....
    Das ist aber in good old Germany nicht anders. Die Bulette besteht dann noch darauf, dass man seine Geschwindigkeit bestätigt.... ichhab dem dann mal freundlich erklärt, dass ich das ja wohl kaummachen kann, denn ich solle ja im Auto gesessen haben und nicht neben ihm gestanden haben... genützt hat das auch nix.

    Aber das nur nebenbei...

    Die Frage ist, wie teuer solls denn werden?
    Es ist (glaub ich weltweit so), dass vor Gericht Aussage vs. Aussage, eine Bulette immer bessere Karten hat. Und wenn ich nicht irre, bekommt man von Ausländischen Knöllchen ja keine Punkte oder Fahrverbote, also ist das Faher oder Halter spielchen sinnfrei. Wenns um fett Kohle geht, würd ich mich nem Rechtsanwalt anvertrauen... dann können Dir hier Meinungn und Erfahrungen (die ggf. auch noch veraltet sind) eher schaden als nützen.

  4. Registriert seit
    06.09.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    #4
    Hallo Schrauber,

    wenn Du im Rechtsschutz bist, würde ich in jedem Fall wenn es sich lohnt (Bußgeld, Selbstbeteiligung usw.) einen Anwalt einschalten. Falsche Statement zum falschen Zeitpunkt versaut Dir vielleicht alles !!

    Dies moderne Raubrittertum find ich so oder so zum ....

    Du hast zumindest das Glück, dass Dir das Moped nicht festgesetzt werden kann und da wäre es gut wenn sich jemand wehrt !!!

    ciao manfred
    (Desierto)

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Hmm - mal ehrlich:

    1. Warste zu fix - oder nicht?
    2. Wie teuer soll´s denn werden?

    Wenn 1. mit ja beantwortet werden muss, und 2. erträglich ist, würde _ich_ zahlen.

    Wenn 1. mit nein beantwortet werden muss, würde ich zumindest kurz mit nem Bekannten Anwalt tele und ihn um Rat fragen...


 

Ähnliche Themen

  1. Grüße aus Österreich
    Von mittlive im Forum Neu hier?
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 23:21
  2. Neu aus Österreich
    Von fips im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:22
  3. Neu aus Österreich
    Von fiGS im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:39
  4. Österreich
    Von GernotBMW im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:20
  5. Österreich im Mai 07
    Von eulbot im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 15:42