Ergebnis 1 bis 6 von 6

Korsikareise

Erstellt von Bastl, 18.07.2009, 11:13 Uhr · 5 Antworten · 1.211 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2006
    Beiträge
    18

    Standard Korsikareise

    #1
    Servus zusammen,

    ich plane die letzte Woche im August und die erste September Woche nach Korsika zu fahren.

    Ist die Reizezeit ebenfehlenswert oder ist die Insel da super voll?
    Sollte man die Campingplätze vorher reservieren oder bekommt man schon immer noch ein Plätzchen!?!

    Gibt es besonders schöne Plätze am Meer die Ihr empfehlen könnt!?

    Wäre super wenn mir jemand dazu was sagen, schreiben könnte.

    Gruß basti

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #2
    Hallo Basti,
    ich war letztes Jahr genau um diese Zeit dort, es war überall gut Platz. Du musst keinen Campingplatz reservieren, auch die Fähre unter der Woche war wenig belegt. Ich habe auf dem Campingplatz San Damiano bei Bastia einen Platz direkt am Meer bekommen, den Platz kann ich sehr empfehlen.
    Schau mal da: http://www.abenteuer-corsica.de/camping.html
    oder da: http://www.bike-and-smile.de/

    Noch viel Spass bei der Planung
    Uwe

  3. Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    #3
    bin wohl etwas spät, aber evtl. hilft es Dir noch etwas:
    Hier waren wir in Korsika unterwegs. Waren stationär in Corte (also absolut zentral) und fanden es echt super! So konnten wir im Hochsommer in der Nacht gut schlafen, konnten jeden Tag eine andere Richtung wählen und haben uns nicht einmal gelangtweilt (kommt ja eh selten vor... )!

    Alle Infos zur Tour hier!

    Gruss moto-adventure.ch

  4. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    #4
    Hai Basti,

    als ersten Anlaufpunkt würde ich Dir den Campingplatz in Calvi "Campo di Fion" empfehlen. 300 Meter bis zum Strand, 20min am Strand spazieren und Du bist in Calvi City. Ach ja, Kurven gibt´s dort ohne Ende. Ansonsten würde ich mich nicht für einen Platz entscheiden, sondern nach zwei, drei Tagen wechseln um weitgehend viel von der Insel zu sehen.
    zwei Tips am Rande:
    1. Wenn Du ein mobilhome mit Klima ergattern kannst, nimm´s.
    2. Morgens schnell in die Berge und am spätnachmittag an den Strand.

    Viel Spaß bei der Tour,

    Schorle

  5. Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    152

    Standard Gute Wahl!

    #5
    Hey Basti,
    wenn ich Korsika höre, werde ich hellhörig! Habe 8 Motorradtouren dort hinter mir und nächstes Jahr wird mich die Insel wieder sehen.
    Zwei Wochen Zeit ist super, da würde ich mir 3 oder 4 Plätze ausschauen, dann hast Du die Insel gut abgedeckt.
    Ich würde nach Ankunft Ri St. Florent fahren und dort auf nen Camping, entweder vor St. Florent rechts Ri Nonza, da kommt nach ca. 4 km links ein hübscher Camping direkt am Wasser. In St. Florent kannst Ri Calvi, nach der Brücke gehts rechts weg, da sind auch einige Campings, wo Du gleich am Wasser bist. August/September und Korsika, da MUSSTE ans Wasser und Schnorchelsachen nicht vergessen! Ne geile Unterwasserwelt, vor allem im Westen. Calvi ist hübsch und ein Bummel über die Zitadelle empfehlenswert, aber ziemlich tourilastig dort, ebenso St. Florent ist nett, aber trubelig (finde ich halt, manche mögens!). Die kleine Küstenstrasse von Calvi nach Porto ist klasse und GS-geeignet (nix für Tiefflieger, denen wirds wehtun...). Schlechte Strasse halt...
    Letztes Jahr waren wir auf nem kleinen Camping vor Porto, über Osani bis fast ans Meer vor (Camping E Gradelle am Plage Gradelle). Netter Platz, aber einfach, nä grosser Supermarkt allerdings gut 20 km entfernt (Porto), aber nette Leuts, die tolle Pizza machen und ne schöne Laube zum Sitzen, Strand 300 m weg, super zum Schnorcheln und Blick in die Bucht von Porto und das Capo Rosso - NUR SCHöN! In Porto am grossen Supermarkt rechts hoch ist auch ein schöner Camping, bist halt nicht am Wasser, aber tolle Aussicht auf die Berge und teilweise in die Bucht.

    Von St. Florent aus kannst das Cap Corse abdecken, klasse zu fahren, tolle Landschaft - und auf keinen Fall ne Tour durch die Castagniccia versäumen, östlich/südöstlich von Ponte Leccia. Wunderschönes Niemandsland mit vielen Kastanienbäumen. Im Westen ist die Porto-Ecke super schön, südlich davon die Calanche zum Sonnenuntergang ist ein Muss!! Das Hinterland von Porto (Spelunca-Schlucht, Wanderung von Evisa runter) ist zu empfehlen, sowohl per Bike als per pedes.
    Im Süden waren wir immer noch bei Bonifacio auf nem Camping, ist ne tolle Stadt, Schiff-Fährtle empfehlenswert wg. Klippe und Höhle und man sieht super nach Sardinien rüber, wenns klar ist.
    Letztendlich ist alles prima auf der Insel ausser die Ecke südlich von Bastia, da ist die Industrie. Ab Solenzara runter wirds an der Ostküste aber auch wieder hübsch. Wechsel einfach vom Meer in die Berge und wieder zurück, dann machst nix falsch. Michelin-Karte ist klasse, genauer sind die IGN, kriegst auch auf Korsika in jedem Postkartenlädle und sind günstiger als hier. Karte hab ich immer dabei (letztes Jahr fiel prompt das Navi aus wg. Defekt in der Stromversorgung und meine geplante Route lief dann mit der Karte weiter, man kanns ja noch).
    Da gibts ne tolle Internetseite von Christopher Berg www.bike-and-smile.de, hab ich mir auch schon tolle Tipps rausgezogen. Guter Reiseführer ist KORSIKA vom Michael-Müller-Verlag. Schön zu lesen, gute Infos.
    Wir waren letztes Jahr im Juli bei 35 Grad, das war nicht lustig und diesig wars auch die ganze Zeit (schade wg. der Fernsicht). September war ich auch schon, ist halt ziemlich braun und trocken alles (und jetzt einiges abgebrannt). Meine Lieblingszeit ist der Juni. Im Mai hatte ich schon viel Regen, dafür blüht alles. Und - der würzige Duft der Macchia ist allgegenwärtig - das ist GEIL und nirgends wo sonst zu finden (wer hat im Asterix-Comic Korsika am Duft erkannt...Napoleon?).
    Erlaubter Schotter hats auch genug, falls Du etwas offroaden möchtest!
    Noch ne Info: Es wird viel von Diebstahl gesprochen dort und ich hab auch schon einige getroffen, die ihres Bikes oder Helms erleichtert wurden. Passt einfach auf in Orten und Städten, da lungern oft junge Typen rum und ruckzuck ist der Helm vom Spiegel oder vom Cafetisch weg. Das Bike lege ich nachts an die Kette. Einfach ein wenig aufpassen, dann wirst die Insel lieben!
    So, das reicht glaub für heute...
    Falls Du noch gerne was wissen möchtest, gerne ne PN an mich!

    Schönen Abend noch - LG Eva

  6. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    #6
    Bezüglich Campingplätze kann ich nichts sagen aber Strecken und Eindrücke findest Du auf meiner hp. Für Mopedfahrer ist die Insel ein Traum, vor allem im korsischen Frühling.
    Gruss Thomas www.schotterfun.de