Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Kuppel- oder Tunnelzelt

Erstellt von Tomac, 22.07.2011, 12:59 Uhr · 23 Antworten · 3.541 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    244

    Standard Kuppel- oder Tunnelzelt

    #1
    Liebe Leut,

    nach dem wir uns nun neue Schlafsäcke und Matratzen gekauft haben, würden wir uns auch gerne ein stabileres und dichteres Zelt (als das vom Lidl) zulegen.
    Das Lidl-Zelt ist ein Kuppelzelt. Damit haben wir leztes Wochenende im strömenden Dauerregen campiert. Das einzig negative,
    war das die Innenwände nach einiger Zeit ein wenig feucht wurden und nach 2 Windböhen leichte Nahtrisse im inneren aufzuweisen waren.
    Mit einer größe von 184cm, konnte ich mich auch nicht wirklich lang machen, obwohl 2m tiefe angegeben wurde.
    Da wir auf der großen Tour doch öffters Zelten möchten, suchen wir nach einem neuen, bezahlbaren Zelt (max. 100€).
    Im Moment bin ich mir aber nicht sicher ob es ein Kuppel- oder Tunnelzelt werden soll?
    Welche Art von Zelt nutzt Ihr denn so?

  2. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #2
    Hmm das ist sicher Geschmackssache... geh am Besten in nen Outdoorladen in Deiner Nähe und probier die Zelte direkt aus...

    Wenn Du mit Deinem "Aldi-Zelt" vom Aufbau als Kuppelzelt her prinzipiell zufrieden warst (bis auf Platz und Qualität), dann nimm doch wieder was in diese Richtung (mit etwas mehr Platz und Qualität) ...

    Befürchte jedoch, dass Du in der Preisklasse < 100 EUR qualitativ nicht viel Besseres erwarten kannst... falls doch bitte posten

  3. Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    238

    Standard

    #3
    Moin,


    ich habe ein Geodätisches Zelt.


    Habe ich günstig im Ausverkauf bei einem Camping-Laden gekauft. Ist sehr stabil, gerade wenn es etwas windet. Die Stangen sind aus Alu und es ist ein zweiteiliges Zelt, so dass auch eine Zirkulation zwischen den Zeltwänden stattfinden kann. Es bildet sich dadurch nicht so viel Kondeswasser an der Innenwand. Habe es allerdings auch noch nicht bei Regen nutzen müssen. Da ich auch nicht gerade klein bin habe ich für den 2-Personen-Betrieb gleich ein 3-Mann-Zelt genommen. eine Apsis ermöglicht zusätzlich vor dem Schlafbereich Schuhe und Koffer abzustellen. Ich finde das eine perfekte Lösung.



    Gruß

    Micha

  4. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #4
    Sowohl als auch

    Kuppel:
    Wenn ich allein unterwegs bin, oder wir nur ein/zwei Übernachtungen haben, oder für den Notfall, dann das kleine Kuppel (exped venus II extreme). Steht auch ohne Abspannen.

    Auf grösserer Tour zu zweit eher das Tunnelzelt, bietet viel mehr Platz für die Sachen, und man kann drin kochen (JackWolfskin WorldsEnd).
    Aufwendiger im Aufbau, muss abgespannt werden.

    Vielleicht schaust Du mal bei den grossen Outdoor-Händlern nach Angeboten. Für 100€ wirds da aber eher knapp... Oder bei Decathlon ...

    Am Zelt würd ich bei einer grösseren Tour aber nicht zu sehr sparen. Denn sonst kaufst Du Dir nach der Tour u.U. schon wieder ein weiteres

    Imho wichtig:
    Das Gestänge gehört durch die Aussenhaut, und das Innenzelt ist dann drin aufgehängt.
    Wie oft beobachte ich Leute mit günstigen Zeltkonstruktionen, die bei Regen zuerst ihr Innenzelt aufbauen, und dann die Aussenhaut über das bereits nasse Innenzelt drüber stülpen

  5. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    244

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Kusti Beitrag anzeigen
    Wenn Du mit Deinem "Aldi-Zelt"
    Lidl nicht Aldi

    wenn schon, denn schon

    Habe diese beiden im Auge:

    Tunnel

    Kuppel

  6. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #6
    Wassersäule 3000mm - na ok.
    Aber was hat der Boden ???

  7. Registriert seit
    20.03.2008
    Beiträge
    244

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Aber was hat der Boden ???
    Hier steht was von

    Bodenmaterial:
    100% Polyethylen
    Wassersäule Boden: 5.000 mm

  8. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #8
    Ein kompetent wirkender Berater in einem überregional bekannten Outdoorladen sagte mir mal etwa Folgendes:

    "Ich empfehle grundsätzlich Tunnelzelte. Wenn jedoch die Befestigungsmöglichkeiten eingeschränkt sind (z. B. Wüstenboden), dann wird das mit einem Tunnelzelt problemtatisch - lieber hier ein Kuppelzelt "

    So in etwa....

    Warum....?

  9. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Tomac Beitrag anzeigen
    Da wir auf der großen Tour doch öffters Zelten möchten, suchen wir nach einem neuen, bezahlbaren Zelt (max. 100€).
    Wo soll die Tour denn hingehen ? Und wie lang ?
    Und was bedeutet: öfters Zelten ?

    Wenn ihr nur zwischendurch mal eine einzelne Nacht im Zelt verbringen wollt, und dann die nächsten Nächte wieder in B&B/Pension/Hotel etc, dann könnt es imho das EasyCamp tun.
    Was mich dort aber verunsichert, ist
    a) die Beschreibung von Globetrotter ("Einsteiger und Festivalbesucher"),
    b) das Fiberglasgestänge (was macht das bei Kälte und Sturm ?) und
    c) das recht hohe Gewicht für solch ein Zelt.

    Dann kannst im Prinzip auch ein anderes "BilligZelt" vom Discounter oder Tante Luise&Co nehmen ...

    Kommt halt auch drauf an, wo es wie lang hingeht, und wieviel ihr dabei zelten wollt.

    Manchmal werden sehr gute Zelte auch gebraucht verkauft, mein WorldsEnd könnte ich eigentlich auch mal verticken, benutze es seit wir den VW-Bus haben gar nicht mehr

  10. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Supo Beitrag anzeigen
    Ein kompetent wirkender Berater in einem überregional bekannten Outdoorladen sagte mir mal etwa Folgendes:

    "Ich empfehle grundsätzlich Tunnelzelte. Wenn jedoch die Befestigungsmöglichkeiten eingeschränkt sind (z. B. Wüstenboden), dann wird das mit einem Tunnelzelt problemtatisch - lieber hier ein Kuppelzelt "

    So in etwa....

    Warum....?
    Imho hat er durchaus nicht unrecht.

    Bau mal im Fels oder im reinen losen Sand ein Tunnelzelt auf. Das steht meist nur, wenn es vernünftig abgespannt ist. Im blanken Fels oder im Sand keine leichte Aufgabe

    Ein reines Kuppelzelt steht dagegen durch seine überkreuzte Stangenkonstruktion meist ohne Abspannen, man braucht also keine Häringe.
    Jedoch wird durch das Abspannen des Aussenzeltes eine bessere Belüftung erwirkt, und vor allem auch verhindert, dass die Aussenhaut die Innenhaut berührt (Kondenswasser, Regenfeuchte etc)
    Es empfiehlt sich also auch immer, ein Kuppelzelt ordentlich abzuspannen.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche 1200 GS - Niedrige Sitzbank gegen Original oder Kahedo oder aehnliches
    Von detbert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:43
  2. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:56
  3. Sitzbank von Touratech oder Wunderlich oder Kahedo oder ...
    Von froschforscher im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 17:44
  4. Tunnelzelt für 3 Personen
    Von cooli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 06:59
  5. Erfahrungen gefragt für Outwell Tunnelzelt
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 20:11