Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Ligurische Grenzkammstrasse - mal anders

Erstellt von nypdcollector, 08.02.2010, 11:51 Uhr · 26 Antworten · 5.455 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard Ligurische Grenzkammstrasse - mal anders

    #1
    Ich liebe die LGKS und bin sie auch schon mehr als einmal gefahren (muss wohl auch eine Portion Masochismus mitspielen) aber die folgenden Videos, die ich gerade gefunden habe, finde ich einfach nur heftig.

    Schöne Aufnahmen, aber die müssen wohl auch ein bißchen lebensmüde sein, das zu fahren. Schon beim zuschauen wurde mir teilweise ganz anders. Ziel der Strecke war übrigens der Mont Torrage (nördlich von Pigna)

    Macht euch selbst ein Bild:





    Zumindest mit einem Boxer sind die Sachen nicht fahrbar. G450X ja, mit dem entsprechenden Fahrer drauf.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    ja geil gell? die Filme gabs im Boxerforum (inkl. der dazugehörigen unseligen Diskussion) wobei die Filme nicht die GrenzkammSTRAßE zeigen
    G 450 X? nee dann lieber eine kleine Betatrial.....oder die Yamaha Tricker

    Tiger

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #3
    Jep, die Kommentare im Boxerforum habe ich auch gesehen...
    ... und die Diskussion will ich hier gar nicht lostreten.

    Ich gebe dir Recht, mit einer Trialmschine geht das doch einfacher, aber BMW hat halt noch keine Trials im Angebot, also müsste die 450 herhalten.
    gut, zugegeben, meine nicht. DAS traue ich mir dann doch nicht zu.
    Aber Geil: JAAAAAA

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    , aber BMW hat halt noch keine Trials im Angebot, mir doch egal ich fahre auch andere Motorräder
    Aber Geil: JAAAAAA
    am besten die Stelle, wo der Fahrer sich zum Hintermann umdreht und fragt "geil oder?"

    Yams tricker die mein ich, 250er, 19 PS, 115kg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 05_yamaha-tricker-01-2.jpg  

  5. Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    278

    Standard

    #5
    Bin ja auch schon einige Male dort gewesen, aber so wie im Video -> Hätte ich die Hose bis Anschlag gefüllt ...

  6. ulixem Gast

    Standard

    #6
    Schönes Video keine Frage.
    Aber dazu hänge ich zu sehr am Leben.

  7. Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #7
    Sehr schöner Wanderweg, da müsst' ich meine Frau schon stellenweise ans Händchen nehmen ....
    aber auf 2 Rädern, never ever! nicht mal mit'nem Mountainbike

  8. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Standard

    #8
    geil anzusehen!! und absoluter Respekt für die Jungs.!!
    Ich sch... mir schon fast vom zusehen in die Hose

  9. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #9
    Bis zu den Wegweisern hätte ich das auch -mit angepasster Geschwindigkeit- mit Harley befahren (Bergfahrt hat Vorfahrt, und der Gegenverkehr einfach nur Pech)
    Danach wär's aber äußerst zuvorkommend, wenn mal jemand vorausführe und den Graben rechts etwas auffüllen würde und ab und an links ein wenig Fels abbauen, damit der Lenker passt und ich mir nicht dauernd die Schulter stoße.
    Mal abgesehen davon, daß die Jungs ziemlich schmerzbefreit sein müssen (oder etwas geraucht haben, was ich nicht rauchen möchte), kennen sie wohl auch die Strecke in etwas langsamerer Gangart. Ohne Streckenkenntnis würde ich ihnen absolute Schmerzbefreitheit u./o. Suizidabsichten unterstellen müssen, oder einfach nur natürliche Dummheit ("Gottvertrauen" möchte ich da mal nicht strapazieren).
    Den Teil ab den Wegweisern hab ich mir zweimal reingezogen, dann Video II vorsichtshalber mit runtergelassenen Hosen (an geeignetem Ort).
    Ich tät's nicht, und wär das Moped noch so geeignet.
    Ist, glaub ich, wie mit dem 10m-Turm: da krabbel ich hoch, schau mir den Scheiss von oben an...und krabbel ganz gemütlich bis zur 5m-Marke wieder runter. Das dumme Gesabbel der "mutigen" Kumpel (die zu feige waren, wieder runter zu klettern, was nicht allen wirklich gut bekommen ist) ging mir schon früher am Arxxx vorbei (drum hält sich die Anzahl der Narben und Nähte -eine auf jeder Schulter- auch in Grenzen, ebenso wie "witterungsbedingter" Schmerz in div. geschädigten Gliedmaßen, und ich bin immer noch voll beweglich).

    Grüße aus dem vereisten H
    Uli

    Ich hoffe, ich träume heut Nacht nicht schlecht.

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Frage extremer Weitwinkel

    #10
    Ohne Frage, da war sicher viel Gefahr im Spiel. Ich möchte da weder etwas schön reden, noch eine mögliche Gefahr herunterspielen oder als Spielverderber irgendwelche "Heldentaten" in Frage stellen,....aber:

    Offensichtlich ist hier eine Kamera mit extremen Weitwinkel benutzt worden, möglicherweise eine "Gopro, Hero", wie wir sie selbst besitzen und auch selbst im Januar bei unserem Endurourlaub in der Türkei benutzt haben. Wir haben tolle Aufnahmen gemacht, sind sehr zufrieden und würden die Kamera auch wieder kaufen, jedoch muß man folgende Besonderheiten beachten :

    - Aufgrund des extremen Weitwinkels "fängt" man natürlich eine großen Bildbereich ein, dadurch wirken sich Justierungsfehler nicht so stark aus (das ist positiv )

    Es gibt aber auch Nachteile :

    - Relativ nahe Objekte wirken bereits ziemlich weit entfernt. Beispiel: Wenn ich mit rd. 30-40 km/h hinter meiner Frau herfuhr, dann mußte ich den gefühlten Sicherheitsabstand schon deutlich unterschreiten, damit das noch halbwegs realistisch nah aussah. Für den Film bedeutet das, daß auch die Tiefe eben deutlich tiefer wirkt und damit deutlich bedrohlicher als in der Realität. Dies vor allem verstärkt durch den nachfolgenden Aspekt.

    - Der Weitwinkel "zieht" alles links und rechts "herunter". Achtet einmal auf die Bäume am Hang, die stehen alle schief weg nach außen, Es wirkt also auch deutlich steiler als in der Realität.

    - Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, das diese "Ziehwirkung" auch natürlich nach oben und unten wirkt. Ergo, man kann kaum erkennen, wie steil ein Hang wirklich ist.

    Zusammengefaßt: Links und rechts wirkt es immer deutlich steiler , jedoch Anstiege und Gefälle wirken stets stark entschärft .

    Wenn ich mir die Video-Links ansehe, dann halte ich das weder für ungefährlich, noch für unspektulär, jedoch war die Realität wohl weniger extrem als das Kamera-"Objektiv" uns "subjektiv" glauben macht .

    Mir ist in der Türkei häufig die "Muffe gegangen" - ohne Frage. Wenn es in der Realität so gewesen wäre, wie es nachher im Film erschien, hätte ich mich kaum einen Meter bewegt .


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ligurische Grenzkammstraße
    Von Botticelli im Forum Reise
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 08:38
  2. Ligurische Grenzkammstrasse Juli 2011
    Von Hansdampf1 im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 10:01
  3. Ligurische Grenzkammstrasse
    Von hp2tom im Forum Reise
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 16:07
  4. Ligurische Grenzkammstrasse - Tourenbericht mit Fotos, 3D-Höhenprofil, etc.
    Von moto-adventure.ch im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 09:43
  5. Ligurische / Parpailoon
    Von L7 im Forum Reise
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 10:20