Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Marokko... Was gibts da zu beachten ?

Erstellt von Dutchgit, 29.04.2014, 18:58 Uhr · 27 Antworten · 4.133 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #11
    Danke Gerard ! Hab mir eure website schon gemerkt !

    Gruss, Ard

  2. Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #12
    Hallo,

    Ölflecken auf der Fahrbahn???Habe ich ehrlich gesagt noch nie als problematisch erachtet,obwohl ich das Land viel bereist habe.Die Radarkontrollen sollen heutzutage recht massiv sein.Das berichten mir zumindest meine Freunde die dort noch ab und an unterwegs sind.Ja,Marokko ist auf jeden Fall ein schönes Reiseziel.Besonders der Osten ist noch recht unberüht und diese Mischung zwischen Natur und Kultur hat mir immer gut gefallen.Die Westsahara habe ich auf dem Weg nach Westafrika oft durchquert.Landschaftlich ist das Gebiet recht monoton.Die Militär und Polizeipräsenz ist dort sehr hoch und man wurde immer recht viel angehalten und ausgefragt.What´s your job,where you go,what is the name of your mother waren so die Klassiker.Aber meist recht höflich.Das man selbst auch höflich ist,sollte selbstverständlich sein.Sonst kannst Du in solchen Ländern einpacken.Muss man alles mal erlebt haben.

    Gute Reise

    Michael

    Ah,und die Reisekrankenversicherung nicht vergessen.

  3. Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    #13
    Hallo, wenn die Anreise nicht unbedingt komplett auf eigener Achse stattfinden soll: Ab Genua mit der Fähre der Grandi Navi Veloci nach Barcelona bzw. in knapp 2 Zähen direkt bis Tanger.

    Gruß aus H.
    Michael

  4. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #14
    Zu den Fähren: ich kann die italienischen Fähren nur empfehlen! Sind zwei Tage nette Entspannung, gutes Essen und meistens eine Bombenstimmung an Bord! Man trifft gleichgesinnte 4x4 Fahrer, Enduro- und Crossfahrer und überhaupt Motorradfahrer aller Herren Länder!

  5. Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    #15
    Ich war letztes Jahr in Marokko und das reisen dort ist völlig unproblematisch. Wie viele Vorschreiber schon geschrieben haben, können einem die vielen und aufdringlichen Händler mächtig auf den Keks gehen, aber zum Fahren ist das Land toll.
    Allerdings bin ich, was die Strassenverhältnisse anbelangt mit falschen Vorstellungen nach Marokko gefahren. Ich hatte mir extra TKC80 aufgezogen und war dann etwas enttäuscht das dort fast alles geteert ist. Wenn Du schotterstrecken fahren willst, musst Du sie suchen fahren. Die lassen sich dann aber ebenso gut mit normalen Trail Attack fahren. Dort unten sind uns viele Europäische Motorräder begegnet. Es waren zwar viele Adventure Bikes unterwegs, aber ebenso viele nicht-Adventure Bikes von Rennsemmeln bis hin zu Goldwings. Was ich damit sagen will, Mach Dir nicht zuuu viele Gedanken, sondern fahre und geniesse einfach.

  6. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #16
    Abhaengig vom wann wir fahren konnen wir mit den autozug nach Narbonne fahren vielleicht von dort nach Barcelona und dort auf die faehre oder gleich runter nach das Sueden. Wenn das alles genau wird steht leider noch nicht fest da ein paar freunden von uns aus die Emiraten auch nach marokko reisen allerdings mit allradler, haengt auch zusammen mit wann die urlaub nimmen koennen. Wir moechten uns unbedingt wieder treffen nach 6 jahre.
    Vom reifen her bleiben wir mal treu an die Heidenau K60. Da kommen wir schon seit ein paar jahre gut mit klar.

    Gruss, Ard

  7. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #17
    Das wird dann sicher eine schöne Reise!

    Frage: was und wen wollt Ihr dort sehen? Ich finde es immer schön, Leuten zu begegnen und gerade in Marokko gibt es viele außergewöhnliche Menschen. Ich denke da zum Beispiel an Isolde, die mitten in der Wüste, in M'hamid, ein Café aufgemacht hat.

  8. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #18
    @ speedtriple

    Als ich 2012 in Marokko war, hat es mich gleich in einem Sandfeld - beim Ergg Chebi /Merzouga - auf dem Weg zur Auberge du Sud, hingelegt.
    p1070979.jpg

    Mein Anakee 2 hatte keine Führung, das Vorderrad knickte einfach weg (versank im losen Sand) und ich lag im Sand. Dann bei 40° gute 300 kg aufheben, brachten mich im losen Sand an meine Grenzen. Seit dem weiß ich wie wertvoll es ist, um jedes unnötige Kilo zu kämpfen !

    Beim Hotel musste ich auch 20 m vorm Eingang parken, weil ich das Sandfeld (ca. 10 m) nicht durchfahren konnte.
    p1070921.jpgp1080138.jpg
    ..... und dann das Gepäck bei den Temperaturen ins Hotel tragen ...... gut, dass ich nachher duschen konnte.

    p1080071.jpg

    Dieses Jahr habe ich für meine Griechenland/Albanien Tour den HEIDENAU K60 aufgezogen. In der Hoffnung, ggf. bei ähnlich losem Untergrund, Vorteile zu haben. Aber im Sand musste ich feststellen, dass der K60 sich eingräbt!

    p1040679.jpg p1030755.jpg

    Generell ist der K60 auf Kies, losem Boden, zielgenauer, fährt sich sicherer, rutscht nicht weg, aber im Matsch oder im Sand, da sah ich keine Vorteile.

    p1000421.jpgp1000425.jpgp1000428.jpg

    Dennoch würde ich den K60, wenn man wie ich über Spanien zurückfährt (6.300 km insgesamt), wieder wählen. Ob der Mitas E-07 hier gleiche Eigenschaft hat, kann ich leider "noch" nicht berichten.

    Generell hat sich der Anakee 2 für mich bewährt, und wäre wohl immer "mein" Reifen geblieben, wenn man nicht ständig meint, dem Guten etwas Besseres folgen lassen zu müssen.......

    Gruß Kardanfan

  9. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #19
    Danke für die schönen Fotos!

    Zum Sand darf ich anmerken, dass der Reifendruck dann auch mit Heidenau knapp über 1 bar gehalten werden sollte! Mit 3 oder 2 bar hast du 2/3 weniger Traktion im Sand!

  10. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    541

    Standard

    #20
    Danke für diesen sehr informativen Beitrag.
    Wie sieht es in Marokko mit (wild) Campen aus?


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was gibt es zu beachten?
    Von GS Andreas im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 17:08
  2. Was ist beim Ventildeckeltausch zu beachten?
    Von harakiri im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 17:52
  3. 40000er Service, was kommt da auf mich zu
    Von Bench im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 12:34
  4. 1200er Modelle, oder was ist zu beachten?!?
    Von MikeHH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 02:14
  5. Kauf einer R 80 GS, was ist zu beachten ?
    Von Michy im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 15:01