Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Maximale Streckenlänge Norwegen

Erstellt von GQ-37, 26.07.2010, 11:07 Uhr · 15 Antworten · 1.716 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    86

    Standard Maximale Streckenlänge Norwegen

    #1
    Hallo Ihr,

    anfang September geht es nach Norwegen für 10 Tage, die Fähre(n) sind endlich gebucht und die Vorbereitung fängt an loszulaufen.
    Da ich mich bei Schottland schon schwer verschätzt hatte bei den Tagetouren wollte ich mal fragen ob Streckenlängen von so 300-400km (oder mehr) machbar sind. In Schottland war das kein Problem aber ich kenne Norwegen eben nicht.
    Klar es kommt auf die Strecke an, aber wir werden von Bergen aus Starten und Richtung Geiranger (ich hioffe das schreibt man so) Fjord fahren. Unterwegs kommt man an Vik vorbei wo es einen schönen Campingplatz haben soll. Laut google maps wären das gerade mal:
    174 km – ca. 2 Stunden, 49 Minuten.
    Scheint mir für eine Tagesetappe etwas "kurz" zu sein. Andererseits geht es an der Küste dann runter und irgendwie Später nach Oslo.
    Was sind so Eure Erfahrungen ?

    vielen Dank
    gq

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #2
    Hai,

    ich wollte letztes Jahr nach Norwegen (wird aber erst nächstes Jahr klappen ) und habe auch mit GoogleMaps geplant.

    Dabei wurden z.B. 191,25 km mit 4h 38m angesetzt.
    Längere Etappen waren z.B 369 km > 7h 34m bzw. 394 km > 8h ausgerechnet.

    Bei mir war allerdings der Weg das Ziel

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #3
    mit der dose an fjorden längsfahren:
    300km in ca. 8h. allerdings mit pausen.

  4. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #4
    Ich denke auch das du mit 300Km am Tag schon ganz gut beschäftigt bist wir haben im Norden auch mal 500km an Tag gemacht aber das macht nicht wirklich Freude und wenn du im Süden an der Küste unterwegs bist hast du auch mal die ein oder andere Fähre und das kann auch mal dauern
    Ich wünsche euch das ihr im September noch gutes Wetter habt !!

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #5
    Wir sind im letzten Jahr täglich zwischen 300 und 350 km gefahren, was in Norwegen problemlos möglich ist. Man macht ja auch viele Pausen um hier und etwas anzusehen. Wir waren mit Pausen immer so ca. 10-12 Stunden unterwegs, die Nettofahrzeit liegt dann etwa bei 6-8 Stunden. Man muss in Norwegen auch bedenken, dass es sehr lange hell ist bzw. weiter nördlich fast garnicht mehr dunkel wird und man viel länger fit und aktiv ist, zumindest ging es uns so. Ich würde wieder mit 300 km Tagesetappen planen, wenn man das mal an einem Tag nicht schafft (ist uns wegen Gewitter auch passiert), fährt man vielleicht am nächsten Tag etwas mehr.

  6. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    Wir sind im letzten Jahr täglich zwischen 300 und 350 km gefahren, was in Norwegen problemlos möglich ist. Man macht ja auch viele Pausen um hier und etwas anzusehen. Wir waren mit Pausen immer so ca. 10-12 Stunden unterwegs, die Nettofahrzeit liegt dann etwa bei 6-8 Stunden. Man muss in Norwegen auch bedenken, dass es sehr lange hell ist bzw. weiter nördlich fast garnicht mehr dunkel wird und man viel länger fit und aktiv ist, zumindest ging es uns so. Ich würde wieder mit 300 km Tagesetappen planen, wenn man das mal an einem Tag nicht schafft (ist uns wegen Gewitter auch passiert), fährt man vielleicht am nächsten Tag etwas mehr.

    Ja genau so ist es

  7. Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    86

    Standard

    #7
    Danke Euch

    Also hören sich so 300-400KM Etappen als machbar an prima.... Wir sind auch mit Zelt unterwegs von daher sind kurzfristige Stopps ja weniger das Problem. Wegen dem Wetter im September habe ich schon unterschiedliches gehört, von Dauerregen bis Supersonne aber wir sind auf alles vorbereitet (alles außer was unter Murphys Law fällt )

    Wie schon mal geschrieben, der Weg ist das Ziel....

  8. Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    207

    Standard

    #8
    knapp 7000km Nordkap und zurück 12 Tage kein Superstress jeden Tag so 400-500km aber auch mal 680km (Gelkissen sind da schon keine Schlechte Erfindung)an einem war zuviel für meine beste habe Mecker bekommen
    ist durchaus machbar weil es sich Prima fahren lässt würde es jederzeit so wieder machen Rückzugs noch über die Lofoten aber nicht durch den Süden den hatte ich dann letztes Jahr Separat gemacht mit ganz gemütlichen nur 4200km

    MFG Steffen

    hier paar Bilder aus den beiden Reisen Norwegen in Bildern


    PS: bei Tagesstrecken unter 300km bin ich sowas von total UNTERKILOMETERT

  9. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    #9
    Moin!

    Sind letzten Dienstag von einer 13-Tage Tour durch Norwegen zurück gekommen. Waren in Summe 5.000km unterwegs, wobei bisserl mehr als 2000km auf die Anreise entfallen.
    An den ersten beiden Tagen in Norwegen sind wir je rund 350km gefahren, an Tag 2 dazu noch im Regen.
    Uns hat das zumindest keinen Spass gemacht. Die restlichen Etappen haben wir dann auf rund 250km gekürzt und die Runde durch Schweden auf das nächste Jahr verschoben.
    Man kann die Sache dann etwas entspannter angehen, hat mehr Zeit die Gegend zu fuss zu erkunden....und man ist am Abend nicht so k.o.

    Campingplätze gibt es da oben wie Sand am Meer. Ab und zu haben wir mal im ADAC-Campingführer nachgeschlagen, aber meistens sind wir so nach 250km bzw. ab 17:00 Uhr auf Platzsuche gegangen.

    MfG
    Wurtzel

  10. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #10
    Nichts gegen ADAC Campingführer, aber in Norwegen ist diese Seite sehr zu empfehlen: http://www.camping.no/index_tysk.html
    Es gibt auch einen gedruckten Campingführer (haben wir auf dem ersten Platz kostenlos mitgenommen) in dem alle Plätze gut beschrieben und auch die GPS Koordinaten vorhanden sind. Die Eingabe der Koordinaten hat uns auf der Suche nach Campingplatz oder Hytte immer direkt vor die jeweilige Rezeption geführt. Den Guide gibt es auf der Website aber auch zum Download.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maximale Höhe einer F 800 GS
    Von mkk82 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 10:20
  2. Maximale Batteriegrösse?
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 09:52
  3. Maximale Motortemperatur der GS??
    Von Kampfwurst im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 10:30
  4. Maximale Drehzahl???
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 21:05
  5. Norwegen
    Von Qfloh im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 15:17