Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Mit dem Motorrad nach Frankreich - welche Spielregeln ?

Erstellt von joreku, 16.06.2015, 15:36 Uhr · 46 Antworten · 5.206 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #31
    Also ich bin seit zwei Wochen zurück aus den Pyrenäen.
    Zwangsläufig musste ich auf der Hin- und auf der Rückfahrt durch Frankreich.
    Hin bin ich nur Landstraße gefahren und zurück aus Zeitgründen Autobahn.
    Seit dieser Woche nun bekomme ich täglich Zahlungsaufforderungen von den sammelnden Radardiensten:
    nach Abzug der Toleranz zu schnell:
    15 km/h (na Okay)
    4 km/h zu schnell
    3 km/h zu schnell
    2 km/h zu schnell
    Ich hoffe, das hört nun wieder auf, denn jeder Brief kostet 45 Euro und so langsam liest sich das wie eine Routenbeschreibung.

    Sagt mal, blitzen die an jeder Stelle vorn und hinten, so dass auch die Motorräder mitdrauf sind?
    Ich habe das Gefühl, dass bei ein bisschen Zittern der Gashand schon der Brief kommt.

    Da ich selten nach Frankreich fahre, würde mich mal interessieren, ob diese Blitzerei usus ist, oder ich eine Tour nach Radargeräten gewählt habe.

    Da ich im Jahr fast 20 Tkm fahre und ich mich nach über 30 Jahren an echt wenige Strafzettel erinnern kann, bin ich stark verwundert, was da bei mir in Frankreich los war.

    Gruß

    Peter

    P.S.: Alkotester hatte ich dabei....

  2. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #32
    Also die fest installierten Geräte blitzen größtenteils,
    wenn nicht sogar immer, von hinten.
    Ca. 300 - 500 Meter vor den fest installierten
    Blitzern wird mit mindestens 2 x 1 Meter großen
    Schildern auf die Geräte aufmerksam gemacht.

    Gruß
    Canario

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu Dir habe ich konkrete Beispiele genannt und auch niemanden beleidigt.
    Im Gegensatz zu dir habe ich niemanden beleidigt und das auch niemandem unterstellt. Lass mich raten: Du bist einer der Schweizer in diesem Forum, die sich immer unglaublich schnell angegriffen fühlen. Mein Vorschlag: Bleib zuhause, das ist besser für dich und alle anderen.

  4. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #34
    =sampleman ; Lass mich raten: Du bist einer der Schweizer in diesem Forum, die sich immer unglaublich schnell angegriffen fühlen.
    Ich auch, vor allem wenn es von Dir kommt, hast ja für Schweizer Verhältnisse schon eine äusserst loses Mundwerk, um es
    höflich kund zu tun.......

  5. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    989

    Standard

    #35
    Nach Frankreich?? Nur auf Ketten!

    Spaß muss sein - auch wenn's bei Omma unter'm Rock is...

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von mr.blues Beitrag anzeigen
    Nach Frankreich?? Nur auf Ketten!

    Spaß muss sein - auch wenn's bei Omma unter'm Rock is...
    Wo ist da der Spaß?

  7. Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    168

    Standard

    #37
    Tach.
    Na ja….hier werden ja mal wieder Gruselmärchen erzählt. Da ich an der Grenze zu Frankreich wohne und die Sprache perfekt in Wort und Schrift beherrsche, geht meine jährliche Motorradtour zu 90% nach Frankreich. Dieses Jahr waren mal wieder die Seealpen ran.

    Zu den festen Radar's:
    wie schon oben beschrieben warnen weiße, große Schilder auf die kurz darauf kommende Radarzone.

    Zu den Alkoholtester:
    schon lange wurde dieses Gesetz respektiv das Mitführen solcher Tester widerrufen.

    Zu den Gendarmen:
    es ist wie in Deutschland auch, immer höflich und freundlich sein. Aussagen wie: bei uns in Deutschland……würde ich sein lassen. Denn ihr seid nicht in Deutschland, ihr seid in Frankreich.
    Habe übrigens auf den fast 3000km nur 2 Polizisten auf Motorrädern begegnet und 1 Polizeiwagen gesehen.

    Zu den Unterkünften:
    3, 4 oder 5 Sterne in Frankreich sind mit Deutschland nicht zu vergleichen. Die Hotels sind sauber, preislich etwa gleich wie in Deutschland. Die Küche ist meist auf regionale Spezialitäten ausgerichtet. Das Frühstück fällt eher spärlich aus weil die Franzosen Mittags und Abend ausgiebig essen. Also Marmelade und ein wenig Käse, Croissants und Bagette reicht man zum Frühstück

    Tankstellen:
    für 95 Oktan habe ich so zw. 1,44 - 1,54 Euro bezahlt. Sonntags sind meist nur die großen Tankstellen offen die aber in ländlicher Gegend eher selten sind. Also nicht bis auf den letzten Liter fahren, ruhig auch mal füher tanken.

    Zustand der Straßen:
    Im Großen und Ganzen etwas rauher als in Deutschland. Der Grip ist aber voll ok. Auf den Pässen kann wegen Auswaschungen oder Tiere mal etwas Schotter oder ... liegen. Die Franzosen reparieren aber gerne mit Bitumen und streuen dort ganz feinen Schotter drauf. Also hier aufpassen. Hier wird aber dann mit Warnschildern darauf hingewiesen.

    Wetter:
    Ab der Mitte ab Juni meist Bestens. Hatte ab Annecy bis Barcelonette Sonne und 25-28 Grad. Auf den Pässen natürlich kühler.

    Ich fahre auch nächsten Jahr wieder nach Frankreich. Wo es mich hinschlägt entscheide ich noch.
    Ob Elsass, Vogesen, Jura, Cevennen, Ardeche, Alpen, Seealpen, Provence, Zentralmassiv, Pyrenäen……ich kann alles empfehlen.

    Grüße
    Thomas MZG

  8. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #38
    Hallo Thomas,

    Das war eine tolle Zusammenfassung, Danke dafür.

    Allerdings gibt ADAC momentan noch Alkoholtester als Mitführpflicht an, aber selbst bei Kontrolle scheint es keine Konsequenz zu geben:

    "Seit 1. Juli 2012 müssen in Frankreich Fahrer von Kraftfahrzeugen ein Alkoholtestset (frz. “ethylotest”)mitführen. Die Mitführpflicht gilt für sämtliche Kraftfahrzeuge (also auch Motorräder) mit der Ausnahmevon Kleinkrafträdern (cyclomoteurs/ zweirädriges Fahrzeug mit einem Hubraum von maximal 50 ccmund einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h) und auch für deutsche Kraftfahrer, die nachFrankreich fahren. Die Einwegtests sind in ganz Frankreich in Supermärkten, Apotheken und beiTankstellen oder im ADAC Shop erhältlich (Kosten: ca. 2 bis 5 Euro).
    Bußgelder im Falle des Nichtmitführens werden derzeit nicht verhängt. Zudem besteht auch keineVerpflichtung, bei Verstößen gegen die Mitführpflicht einen Alkoholtest nachträglich innerhalb von fünfTagen bei der Polizei vorzuweisen."

    Ich werde auch in der Zukunft auf jeden Fall Frankreich wieder besuchen. Menschen sind genauso nett wie woanders und die Landschaften sind toll.

    Weiss nicht, wo ich meine Augen hatte, wenn die Radargeräte so schön überall angekündigt sind. Das muss bei mir in Zukunft wohl besser werden.

    Gruß

    Peter

  9. Registriert seit
    01.03.2008
    Beiträge
    168

    Standard

    #39
    Nee. Ich bin mir da ziemlich sicher da ich, wie gesagt, direkt an der Grenze wohne und tagtäglich beruflich mit Franzosen zu tun habe:

    Alkohol am Steuer: Röhrchenpflicht in Frankreich ist gekippt - SPIEGEL ONLINE

  10. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Thomas MZG Beitrag anzeigen
    Das Frühstück fällt eher spärlich aus weil die Franzosen Mittags und Abend ausgiebig essen. Also Marmelade und ein wenig Käse, Croissants und Bagette reicht man zum Frühstück
    Hallo
    was ist daran spärlich? V
    erbrannter Toast salzige Butter und evtl. etwas Marmelade, dazu eine
    Schale Kaffee, das ganze auf einer Papierserviette serviert, das ist spärlich/normal.

    Wir waren mal in den Pyrenäen, und der Kollege hat aus Jux gesagt "Käse und Schinken".
    Die Dame schaute etwas komisch und es kam "Käse und Schinken".
    Gruß


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 19:56
  2. Mit dem Motorrad nach Marokko
    Von Turgut im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 09:56
  3. Reisebericht: 3 Wochen mit dem Motorrad in Süd-Frankreich
    Von boro im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 14:51
  4. Mit dem Motorrad nach Montenegro
    Von Rüganerin im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 13:26
  5. Wie verhält man sich mit dem Motorrad bei Wildunfall?
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 13:05