Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 130

Mit Sozia und Zelt!

Erstellt von Tomac, 09.02.2011, 16:07 Uhr · 129 Antworten · 18.697 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #21
    hab gestern mal nachgeforscht und bin auf "Wurfzelte" gestoßen!
    geile sache...in sekundenschnelle aufgebaut....3mannzelt für 60€!!

    ok das packmaß...ist halt rund und hat nen durchmesser von 70cm!

    was haltet ihr davon? die 70cm bekommt man schon irgendwie ans moped

  2. Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    #22
    Hallo Peter,

    was ist den das für ein Tankrucksack auf deinem Mopped? Kannste dazu mal ne kurze Info geben und wo man den evtl. erwerben kann, danke.

    Gruß
    Andreas

  3. LGW Gast

    Standard

    #23
    Ein weites Feld

    1. reduce to the max. Wechselklamotten sind Luxus, nimm Rei in der Tube mit. Zip-off Trekkinghosen bringen Flexibilität. Nicht an Socken sparen, trockene Socken sind Lebensgefühl.

    2. ich könnte meine komplette Wanderpackliste posten, muss die aber erst rauskramen. Ich Versuchs mal so:

    - Kocher
    - Kocherbetriebsmittel (Gas)
    - Essen wenn nötig, da gibt's schönes Trockenfutter im Hiking-Bedarf. Gut gehen auch Instantnudeln. Es sollte immer in Tüten sein, Dosen sind vom Platz und Gewicht her blöd
    - Kaffeebereiter oder Instantkaffee
    - Topfset (am besten ein grosser mit Pfannendeckel und ein kleiner)
    - Tellerset
    - Tasse
    - BW-Besteck
    - Spüli Probepackung

    - Iso-Matte nach bedarf. Downmat gibts von Thermarest mit integrierter Pumpe, soll sehr bequem sein, quietscht aber wie SAU (kenne das nur aus meinem Nachbarzelt ). Ich hab ne dünne Thermarest, schlafe eh lieber etwas härter......... die gibts mit kleinem Packmass
    - Schlafsack nach Bedarf. Sommerschlafsäcke gibt's mit 700g und sehr kleinem Packmaß, wenns kühler wird, nimmt er mehr Platz weg. Matte und Sack sollten in eine Rolle, die sind ideal dafür.
    - Zelt: gutes gibt es von Tatonka und Vaude (sprich "Faudee"!) im sagen wir mal für mich unteren Preissegment. Zelte von Tante Luise oder aus dem Supermarkt kommen für mich nicht in Frage. Wenns Geld keine Rolle spielt: Hilleberg. Nehmt euch die Zeit das Zelt im Trekkingladen aufgebaut "auszuprobieren". Zwei Personen brauchen ein Dreimannzelt!!
    Tipp: auf die Zeltstangen achten, bzw. deren Länge. Einige Zelte haben angenehm kurz geteilte Stangen, die sich dann entsprechend sehr gut im Koffer verstauen lassen

    Der Rest steht auf der Detailliste... wenn man sich einschränkt kriegt man Gepäck für eine Person für die warme Jahreszeit in einen 65-Liter-Rucksack, und vieles davon ist redundant für zwei Personen. Sollte also kein Problem sein.

  4. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von V-Twin-Maniac Beitrag anzeigen
    hab gestern mal nachgeforscht und bin auf "Wurfzelte" gestoßen!
    geile sache...in sekundenschnelle aufgebaut....3mannzelt für 60€!!

    ok das packmaß...ist halt rund und hat nen durchmesser von 70cm!

    was haltet ihr davon? die 70cm bekommt man schon irgendwie ans moped
    Günstig jedoch relativ schwer und ungünstiges Packmaß.
    Der Aufbau eines hochwertigen Zeltes (siehe mein Beitrag zuvor) ist ähnlich schnell. Das hochwertige Zelt hält zusätzlich länger, ist wirklich wasserdicht und ist meist auch beständiger gegen Wind- und Wettereinflüsse.

    Fazit: Von Wurfzelten halte ich nichts (für eine Mopedtour).

  5. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Mamola Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,

    was ist den das für ein Tankrucksack auf deinem Mopped? Kannste dazu mal ne kurze Info geben und wo man den evtl. erwerben kann, danke.

    Gruß
    Andreas
    Hallo Andreas,

    das ist der Tankrucksack von Wunderlich (KAHEDO).

    Gruß
    Peter

  6. LGW Gast

    Standard

    #26
    Zeltaufbau ist bei modernen Zelten wirklich kein Problem, zwei Stangen durchschieben, 7 Heringe, je nach Wind abspannen, fertig - ist in wenigen Minuten erledigt, bei Regen schneller

    Am Zelt zu sparen kostet nerven und bringt nix. Oh, eine Zeltunterlegplane kann Sinn machen, wenn man steinige Untergründe befürchten muss... gut für die Lebensdauer.

  7. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #27
    Weiss auch nicht ob diese Wurfzelte so dolle sind. Letztes Jahr in Schottland hab ich ein englisches Pärchen kennengelernt das beim Abbau des Zeltes verzweifelt ist. ich glaub wenn die ne Schusswaffe dabei gehabt hätten dann hätten die das Zelt erschossen am Schluss
    Ich nehme übrigens auch als Einzelfahrer ein 3-MannZelt weil ich 2MannZelte bei längeren Regenzeiten als zu klein empfinde. Auch um die Klamotten zu trocknen brauche ich gerne etwas mehr Platz aber das ist gewiss Geschmackssache. Da gute 3Mannzelte schon mit recht kleinem Packmaß und gutem Gewicht zu bekommen sind würd ich sowas nehmen.

    Schlafsack: Ich hab den Modul-Schlafsack der US-Armee. Zwar recht teuer aber damit deckst Du jeden Temperaturbereich ab und wenns hart auf hart kommt kannst Du damit auch ohne Zelt sehr gut schlafen.

    Daunenschlafsack würd ich persönlich nicht nehmen. Ich hätte Angst das die Daunen nass werden und dann verklumpen und das trocknen nicht immer möglich ist. Ist aber einen Geschmacksache....

    Gruß

    Christian

  8. LGW Gast

    Standard

    #28
    Von Daune würde ich beim Endurowandern auch eher abraten. Zwar schön leicht und sehr angenehmes Klima, aber erstens sind die guten unnötig teuer, und zweitens reagieren die wirklich nicht gut auf Wasser. Für bis zu 160eur bekommt man hervorragendes Material mit angenehmen Schlafkomfort und passendem Packmass. Auf einen guten Kompressionssack (umverpackung) achten, damit der Sack nicht zu viel Platz wegnimmt, sei es in Koffer oder Rolle.

  9. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Tomac Beitrag anzeigen
    Hi,

    endlich gehts wieder auf Tour, diesmal soll es über Belgien, Frankreich, Schweiz, Frankreich (RDGA) und mit dem Zug von Narbonne wieder nach Hause gehen. Aus Kostengründen haben wir (meine Sozia und ich) überlegt, wenn möglich einen Campingplatz anzusteuern, nur fehlen uns noch zwei Luftmatratzen. Wenn ich mir aber schon den Haufen von 1x Zelt, 2x Schlafsack, 2x Luftmatratze vorstelle, wohin damit .
    Wir fahren mit einer R1200GS Adventure, haben zwar Alukoffer (mit wasserfesten Innentaschen die man auch auf den Koffer schnallen kann), grosses Topcase und Tankrucksack (Fotoausrüstung), aber für zwei Leute irgendwie nicht genug Platz zum campen.

    Habt ihr Erfahrung mit Sozia und Zelt?

    Anbei ein Foto!

    Gruß
    Tom
    Hallo zusammen
    Habe zwei Zelte je nach dem ob ich alleine oder zu zweit reise.
    Je ein VAUDE Mark 2 Long oder Mark 3 ,Aufblasbare Exped Matten,und Mountain Equipment Schlafsäcke ,nicht billig aber schnell aufgebaut,Dicht und Warm.Und relativ Leicht und Kompakt.
    Grüße Eugen

  10. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #30
    Hab mir heute mal so ein wurfzelt live angesehen und ausprobiert... In secunden steht das Teil und ist ebenso schnell eingepackt... Jedoch ist das packmass mit einem Durchmesser von 80cm nicht wirklich unter zu bringen! Gab auch nicht viel auswahl in dem laden..... Werde mal mit eurem Tips im Netz recherchieren!

    Danke erstmal


 
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zelt
    Von Nordwind im Forum Zubehör
    Antworten: 600
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 18:26
  2. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  3. Gepäckrolle für Zelt etc.......
    Von RAINI im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 15:25
  4. Zelt transportieren?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:27