Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 130

Mit Sozia und Zelt!

Erstellt von Tomac, 09.02.2011, 16:07 Uhr · 129 Antworten · 18.693 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von Adventure_Michi Beitrag anzeigen
    blättere mal paar seiten zurück
    klappstühle (die bequemen) und tisch war erst dieses jahr .. als frau zu selbstfahrerin wurde
    davor war entweder unbequemer 3-beinhocker + tisch
    oder bequemer stuhl und kein tisch ...
    Sehr gut, danke. Dann sind ganz oben in der Lxxis Tasche auf der V-Strom 2 (!?) klappstühle? Hab ich mir größer vorgestellt, werd ich mal probieren.

    Tisch wird dann aus den ADV-Alukisten gebaut....

  2. Registriert seit
    11.11.2009
    Beiträge
    294

    Standard

    #82
    Zur Zeltfrage kann ich ich dir dieses hier wärmstens empfehlen.

    Haben wir uns letztes Jahr gekauft. Eigentlich für vier Personen, aber für zwei Moppedfahrer genau richtig.

    Riesige "Vorraum" in den man das ganze Moppedgeraffel stellen kann und herrlich viel Platz im "Schlafbereich".

    Dazu kommt ein super kleines Packmaß für diese Größe. Ist sehr hochwertig und ultra Wasserdicht. Vom Preis her dann natürlich nicht das günstigste, aber lohnt sich.....du weisst ja....wer billig kauft.......

    http://www.doorout.com/zelte/trekkin...er=google_base

  3. Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    341

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von createch2 Beitrag anzeigen
    Sehr gut, danke. Dann sind ganz oben in der Lxxis Tasche auf der V-Strom 2 (!?) klappstühle? Hab ich mir größer vorgestellt, werd ich mal probieren.

    Tisch wird dann aus den ADV-Alukisten gebaut....
    ganz genau .. ganz oben dauf kommen die .. keine angst beim verzurren ..
    unsere sind trotz mehrfachem gebrauch noch gerade

  4. Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    341

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von Flo1412 Beitrag anzeigen
    Zur Zeltfrage kann ich ich dir dieses hier wärmstens empfehlen.

    Haben wir uns letztes Jahr gekauft. Eigentlich für vier Personen, aber für zwei Moppedfahrer genau richtig.

    Riesige "Vorraum" in den man das ganze Moppedgeraffel stellen kann und herrlich viel Platz im "Schlafbereich".

    Dazu kommt ein super kleines Packmaß für diese Größe. Ist sehr hochwertig und ultra Wasserdicht. Vom Preis her dann natürlich nicht das günstigste, aber lohnt sich.....du weisst ja....wer billig kauft.......

    http://www.doorout.com/zelte/trekkin...er=google_base

    super zelt ..
    unsers ist (leider) nicht so hoch
    hat aber vorzimmer und hinterzimmer ..
    des hinterzimmer wird als mopped kleiderkammer genutzt

  5. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von Adventure_Michi Beitrag anzeigen
    ganz genau .. ganz oben dauf kommen die .. keine angst beim verzurren ..
    unsere sind trotz mehrfachem gebrauch noch gerade
    Kosten ja auch nicht viel, die Würde ich einfach ersetzen wenn sie krumm sind.

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #86
    @shorty

    Wenn ich 'ne Gourmetreise haben will, fahr ich mit der Dose von Ort zu Ort, um die eben da angesiedelten *****-Restaurants ausgiebig genießen zu können. Oder ich fahre mit dem Moped, aber o. großartiges Gepäck (vor allem ohne Koffer zum Transport von Minikochern, Gaskartuschen, Kochgeschirren, BW-Bestecken, Zelten, Isomatten etc. pp) und quartiere mich z.B. hier ein, um mir da jeden Abend so etwa 9 Gänge servieren zu lassen, mit gutem Wein, Grappa u. allem, was das Herz begehrt.
    Ich werd den Teufel tun u. versuchen, auf einer flamme ein mehrgängiges Menü zuzubereiten zu wollen (da müsste ich Isomaterial zum warmhalten der ersten Gänge auch noch mitschleppen, mehr als einen Topfsatz u. ein BW-Besteck)?
    Nee, lass mal. 'Ne vernünftige Erbsensuppe aus der Tüte (die zuvor tagelang, zwischen den Topfwandungen o. Topf u. Kessel eingezwängt, Verschleiß u. Klappern verhindert hat) ist vollkommen i.O. Ein Steak ist sicher auch mal nett, ein Höhepunkt, aber's geht auch ohne (versuch mal, im hohen Norden 1 (EIN) Steak zu bekommen, da werden die gemeinhin in tiefgefrorenen "viele Kilo" Verpackungseinheiten verkauft, nichts für allein o. zu zweit Reisende). Ab u. an ein selbstgefangener Fisch macht sich auch gut, ist aber nicht Pflicht.
    Der Geruch einer heißen Suppe ist (für mich, erstmals 1956 erlebt, mit meinen Eltern im Käfer, Zelt -von Vattern selbst genäht-, Enders Baby, Alu Kochgeschirr) am Ende einer Tagestour einfach göttlich. Ein paar Scheiben rundes Vollkornknäcke dazu, ev. ein wenig norwegischer Käse, der süße Karamelkäse, o. ein sehr strenger, dunkelbrauner Schafskäse (beide gewöhnungsbedürftigen Aussehens u. Geschmacks, .. lokale Spezialitäten, nicht für den "Gourmetführer" geeignet, aber richtiges, örtliches Essen).
    Passt schon.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Tomac Beitrag anzeigen
    ... Habt ihr Erfahrung mit Sozia und Zelt? ...
    Nachdem ich diesen schönen Thread heute so durchlas - und ihn vollständig ins Qulinarische abgleiten sah ... mußte ich das alte Bildchen von früher nochmals bemühen ...


    ... wobei's im Sinne der Fragestellung (wie ich sie verstanden habe) eigentlich geschummelt ist - denn wir fuhren beide selbst. Gemangelt hat es bestenfalls an hinreichend verfügbarer Zeit - sonst an nix.

  8. Chefe Gast

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    ...
    Ich werd den Teufel tun u. versuchen, auf einer flamme ein mehrgängiges Menü zuzubereiten zu wollen (da müsste ich Isomaterial zum warmhalten der ersten Gänge auch noch mitschleppen, mehr als einen Topfsatz u. ein BW-Besteck)?
    Nee, lass mal. 'Ne vernünftige Erbsensuppe aus der Tüte (die zuvor tagelang, zwischen den Topfwandungen o. Topf u. Kessel eingezwängt, Verschleiß u. Klappern verhindert hat) ist vollkommen i.O. ...
    Uli, Uli, da muss ich Dir mal heftig widersprechen...
    Ich geb' Dir Recht, was eine gute Suppe (aufgemotzt mit frischem Gemüse) angeht, aber es ist ohne weiteres möglich, auch mit einer Flamme etwas handfestes zu zaubern.
    Dem Irrglauben, nur mittels vollausgestattetem Kochstudio und kiloschweren Anleitungen irgendwelcher Meister anständig kochen zu können, konnte ich noch nie etwas abgewinnen
    Egal ob Rad-, Berg-, Moped- oder Skitouren, wir hatten schnell die Nase voll vom Fertigfraß und begannen das Turmkochen zu perfektionieren - Pasta mit Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesoßen, Reis in allen Variationen, Goulasch mit Salzkartoffeln, alles auf einer Flamme, alles gleichzeitig fertig und warm

  9. LGW Gast

    Standard

    #89
    Tztztz, Fake tilt-shift

    Ich Halts wie Uli, ne gute Suppe nach entbehrungsreichem Tag, das kann schon der Hammer sein. Oder Chicken Curry aus der TravelLunch Packung. Das Zeug macht satt aber nicht voll, und ist super für die Verdauung - eben für Reisen gemacht.

    Richtig kochen wäre mir auch zu viel. Ich mein sieht saucool aus, und Gipfelbrotzeiten eskalieren ja auch schnell zu Gnocci mit Medallions in Sahnesosse - wenn der Bergführer was auf sich hält. Aber dann kehre ich auch lieber ein, vorzugsweise bürgerlich, und esse was die Dorfküche hergibt.

    Letztlich geht alles, und darum geht's doch, oder?

    Kochgeschirr und Kocher sind jedenfalls kompakt und sollten dabei sein, nebst ausreichender Apside - falls es mal regnet.

  10. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Uli, Uli, da muss ich Dir mal heftig widersprechen...
    Ich geb' Dir Recht, was eine gute Suppe (aufgemotzt mit frischem Gemüse) angeht, aber es ist ohne weiteres möglich, auch mit einer Flamme etwas handfestes zu zaubern.
    Dem Irrglauben, nur mittels vollausgestattetem Kochstudio und kiloschweren Anleitungen irgendwelcher Meister anständig kochen zu können, konnte ich noch nie etwas abgewinnen
    Egal ob Rad-, Berg-, Moped- oder Skitouren, wir hatten schnell die Nase voll vom Fertigfraß und begannen das Turmkochen zu perfektionieren - Pasta mit Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesoßen, Reis in allen Variationen, Goulasch mit Salzkartoffeln, alles auf einer Flamme, alles gleichzeitig fertig und warm

    Moin moin,

    genau!!!


    So isses. Wir haben in Süd-F und sogar auf der LGKS-Tour gekocht. Wenn Du einen anstrengenden, geilen Tag auf der GS hinter Dir hast, das Zelt steht, Du aus den Mopedklamotten rausbist, nicht vergessen hast einen guten Rotwein zu organisieren und dann ganz banal gute(!) Pasta mit einer selbstgemachten Tomatensauce mit (wenn man's mag) reichlich Knoblauch und vielen frischen Kräutern zubereitest, ist das einfach traumhaft.

    In solchen Momenten weiß ich wieder, warum ich lieber campe als hotelle.

    Gruß
    Thomas


 
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zelt
    Von Nordwind im Forum Zubehör
    Antworten: 600
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 18:26
  2. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  3. Gepäckrolle für Zelt etc.......
    Von RAINI im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 15:25
  4. Zelt transportieren?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:27