Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Motorrad verzurren aufm Zug

Erstellt von spitzbueb, 28.08.2007, 10:44 Uhr · 15 Antworten · 6.172 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von spitzbueb
    Jo, wurde mit den GSsen auf dem Wagen festgezurrt.
    Ich wollte einfach nicht von den Moppeds getrennt werden...

    Ne, die Fahrzeugwaggons waren direkt hinter unseren Schlafwagen angehängt. Durch die Scheibe in der Durchgangstüre konnte ich - solange es hell war - jederzeit nach unseren Schätzchen schauen...
    Hallo Spitzbueb,

    echt süß und ganz toll von Dir. Hätt ich auch so gemacht, ganz ehrlich!!

  2. Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    76

    Standard

    #12
    @spitzbueb: danke, dass mal jemand schreibt, dass was geklappt hat und vernünftig gemacht wurde.

    es ist wirklich ein ärgernis, wenn zu allem und jedem immer nur geschrieben wird, dass keiner außer dem schreiber selbst zum thema irgendwas vernünftiges beitragen kann, und am allerwenigsten die leute, die man dafür bezahlt und die es ganz gewiss nicht zum ersten mal machen. herrgott, wenn die bahn-leute zu blöd wären, moppetts zu verzurren, dann könnten sie den laden wohl dicht machen. autoreisezüge in der vor- und nachsaison sind heute rollende motorradtreffs, und es gäbe wohl nicht ganze clubs und clicquen, die das jedes jahr machen, wenn sie am ankunftsort nur noch ein paar abgerissene bändsel, aber keine moppetts mehr vorfinden würden.

    das genöle kann einem echt auf die nerven gehen! egal worum es geht, alle blöd, außer ich.... mann ey.


    sorry, musste mal raus.

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #13
    Moin,

    bezogen auf den Transpost bzw. die Befestigung der Motorräder auf dem Autozug habe ich schon des Öfteren geschrieben, daß dies sehr gut klappt.

    Seit Jahren gestalte ich An-/Abreisen bei kürzeren Urlaubstouren in den Süden mit dem Autozug. In den meisten Fällen werden vorher die Verbindungsschlaufen von mir an den üblichen Stellen am Motorrad befestigt ... und dann gehe ich sofort ein Bier trinken. Beim allerersten Mal hatte ich mir noch angesehen, wie meine Q verzurrt wurde, seitdem nie wieder. Hat sich vielfach bewährt.

    Gruß

  4. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #14
    Hallo zusammen,

    ich möchte im Herbst auch nach Narbonne. Wie sieht das mit einer Gepäckrolle aus? Kann die drauf bleiben? Hab mal gelesen, dass die Franzosen das nicht erlauben. Ich stelle mir das ein wenig beschwerlich vor mit Tankrucksack, Helm UND Rolle ... vor allem im Abteil dürfte es ein kleines Gedränke geben, da meine Fau auch noch ne Rolle hat.
    In Narbonne soll es einen Bustransfer vom Verladebahnhof zum Zug geben. Wie weit muss man denn schleppen? Gibt es Rollies o.ä.?

    Viele Grüße .... W i l l

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #15
    Moin,
    Zitat Zitat von CyberWill
    Wie sieht das mit einer Gepäckrolle aus? Kann die drauf bleiben?
    wird unterschiedlich gehändelt. Je nach Lust und Laune. Feste Gurte, keine Gummispinnen, sind von Vorteil und werden eher geduldet.

    Koffer können immer dran bleiben.

    Gruß

  6. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von CyberWill
    Hallo zusammen,

    ich möchte im Herbst auch nach Narbonne. Wie sieht das mit einer Gepäckrolle aus? Kann die drauf bleiben? Hab mal gelesen, dass die Franzosen das nicht erlauben. Ich stelle mir das ein wenig beschwerlich vor mit Tankrucksack, Helm UND Rolle ... vor allem im Abteil dürfte es ein kleines Gedränke geben, da meine Fau auch noch ne Rolle hat.
    In Narbonne soll es einen Bustransfer vom Verladebahnhof zum Zug geben. Wie weit muss man denn schleppen? Gibt es Rollies o.ä.?

    Viele Grüße .... W i l l
    Hi Will,

    eher nein. Und das zu Deiner eigenen Sicherheit.
    Der Zug steht nachts in Frankreich gern mal in der Gegend rum, weil er wegen Gegenverkehr o.ä. warten muss. Und da sollen ganz gern mal welche schnell aufspringen, und alles mitnehmen was nicht absolut fest mit dem Moped verschraubt ist wie eben Koffer. So ne Rolle ist schnell weggeschnippelt
    Also ich würd die Rolle lieber mitreinnehmen, Platz findet sich dafür schon irgendwo.

    Der Transfer-Bus hält in Narbonne direkt vor dem Bahnhof, Du musst also Dein Gerödel nur vom Gleis bis zum Haupteingang schleppen. Am Rangierbahnhof hält der Bus auch direkt vor dem Eingang, also auch kein Problem.

    Hat Deine Rolle Tragegriffe o.ä. ?
    Dann überleg Dir, ob Du z.B. den Helm dort nicht irgendwie andocken kannst (mit nem kleinen Spanngurt), so dass Du ihn nicht extra schleppen musst.
    Oder setz ihn - anstatt zu tragen - halt auf

    Viel Spass bei der Fahrt, und schönen Urlaub da unten !

    *MEGANEID*


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 19:56
  2. ab diesem Jahr zu zweit aufm...
    Von mu850 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 21:34
  3. Q-Treiber-74 (WM i.OB) wieder aufm Moped
    Von Q-Treiber-74 im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 15:48
  4. streifen aufm display bei streetpilotIII
    Von muhnidrieber im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 01:45
  5. (Un)lustige Blasen aufm Öl
    Von Äxcel im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 07:36