Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Nordkap 2015

Erstellt von boenie, 11.12.2014, 11:41 Uhr · 22 Antworten · 4.605 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    28

    Standard

    #11
    skandinavien-2015.jpgSkandinavien 2015
    Auch wir, 2 ADV werden nächstes Jahr (Ende April) diese Gegend erkunden, allerdings mit Tagesetappen von max. 300 km.
    Unsere Tour geht über Polen - Litauen - Lettland - Estland - Finnland - Murmansk - Nordkap - Lofoten - Norwegen usw.
    Für die ca. 9500 km haben wir ca. 30 Tage geplant.

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #12
    Ende April zum Nordkapp? Na dann vergiss die Schneeketten nicht!

  3. Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    28

    Standard

    #13
    Schon eingepackt

  4. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    #14
    Hei,
    Ihr könnt Euch ja mal melden wenn Ihr in der Nähe seit (Tromsø), dann trinken wir ein Bier zusammen oder zwei.

    Ende April ohne Schnee kann gut gehen, muss aber nicht!

    Wir könnten auch ein Stück zusammen fahren....mein Händler nimmt allerdings meine GSA in Zahlung am 1.März und ich bekomme meine S 1000 XR erst...weiss ich noch nicht wann?!

    Wenn die Fähre Kvaløya-Senja bereits geht, nehmt diese mit in Eure Planung!
    Supertoll zu fahren, tolle Landschaft und schön einsam!

    Kvaløya-Senja-Vesterålen-Lofoten und das alles ohne E6
    OLI

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.673

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von cladoli Beitrag anzeigen
    Wenn die Fähre Kvaløya-Senja bereits geht, nehmt diese mit in Eure Planung!
    Supertoll zu fahren, tolle Landschaft und schön einsam!
    Kvaløya-Senja-Vesterålen-Lofoten und das alles ohne E6 OLI
    Kann Oli nur zustimmen, einmalig schön da oben.
    Und die Strecke Andenes - Gryllefijord oder umgekehrt auch nicht verpassen.
    Die E6 nur ga . . anz oben zum Schluss nehmen, dort geht es fast nicht mehr anders.

    Auf den Lofoten sehr schön am Wasser gelegen;

    Lofotstua


    Josef

  6. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #16
    Wir wollen Ende Mai 2015 Richtung Nordkapp los, für ca 6-8 Wochen.

    Hat hier schon mal jemand den Russland-Transit über St Petersburg gemacht?

    Saludos

  7. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #17
    Hallo,

    falls jemand von euch schon paar Infos, Bilder und Reiseberichte lesen will, hier wäre mein Nordkapp Bericht von 2014. Norwegen und Schweden ist wirklich eine Reise wert. Vorallem über die Brücken, das kann Ich jedem nur empfehlen!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  8. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    12

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Blue_Adventure Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Skandinavien 2015.jpg 
Hits:	376 
Größe:	91,4 KB 
ID:	148158Skandinavien 2015
    Auch wir, 2 ADV werden nächstes Jahr (Ende April) diese Gegend erkunden, allerdings mit Tagesetappen von max. 300 km.
    Unsere Tour geht über Polen - Litauen - Lettland - Estland - Finnland - Murmansk - Nordkap - Lofoten - Norwegen usw.
    Für die ca. 9500 km haben wir ca. 30 Tage geplant.
    Servus Blue_Adv.
    wir planen fast dieselbe Strecke zu nehmen aber mit Start erst gegen Ende Mai und leider nur in 3 Wochen plus 1, 2 tage. Möchte dir wirklich empfehlen Besuch von Insel Kizhi mit in die Reiseplanung aufzunehmen. Das liegt im Moment südlicher auf der Strecke bei der Einreise nach Russland. Das ist so ziemlich "DIE Sehenswürdigkeit" von Karelia.


    https://www.google.de/maps/place/Kiz...1da0105c5fcb09

    Hier kannst du noch etwas darüber lesen:
    Onega-See | aconcagua.de

    Viel Spass auf der Reise

  9. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #19
    Hallo Mad Mex,
    wir sind im Juni 2011, während der weißen Nächte, zu Zweit mit meiner 96-er Transalp, in St.Petersburg gewesen. Die Stadt muß man gesehen haben! Vom GÜ EST/RUS Narva, sind es nur 200km und 3Std.Fahrt! Wir waren 4Tage in der Stadt und hatten über HRS das Hotel Sputnik gebucht, wo wir preisgünstig und gut untergebracht waren. Weiter sind wir dann immer an der Ostsee Richtung Helsinki. St.Petersburg selbst ist schon eine Reise wert. Der Verkehr ist ziemlich zügig vor allen auf dem KAD! Sonst sind die Leute neugierig und sehr hilfsbereit. Visa gibt es einfach im Netz und die Grenzformalitäten dauerten bei unseren insgesamt 4 Grenzübertritten zwischen 20min. und 2Std..

    MfG
    Peter




    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000807.jpg 
Hits:	507 
Größe:	885,5 KB 
ID:	148440
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000925.jpg 
Hits:	499 
Größe:	554,7 KB 
ID:	148441
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000914.jpg 
Hits:	494 
Größe:	924,0 KB 
ID:	148443
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000805.jpg 
Hits:	504 
Größe:	769,4 KB 
ID:	148446
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000940.jpg 
Hits:	504 
Größe:	925,4 KB 
ID:	148447

  10. Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    #20
    Hi boenie,
    bin 2012 am Nordkap gewesen. Empfehle dir die Strecke andersherum zu Fahren. Also Hinweg durch Norwegen und Rückweg durch Schweden! Norwegen ist landschaftlich viel abwechslungsreicher als Schweden, da geht schnell mal viel Zeit verloren. Auch deinen Zeitplan solltest du überdenken, wir haben 18 Tage bis ans Kap gebraucht und haben dabei 6800 km zurückgelegt. Mit deinem Plan in 14 Tagen das ganze zu machen kannst du eigentlich nur die E6 (würg) hoch und runter brausen. Da geht dir vieles schöne in Süd- und Mittelnorwegen durch die Lappen. Ich empfehle Dir die Fähre von Hirsthals (Dänemark) nach Kristiansand in Norwegen. Bei frühzeitiger Buchung, also jetzt, recht günstig. Zurück zu kannst du ja dann über die Bücke. Wir haben die Überfahrt bei ColorLines für den 02.07.12 im Januar gebucht und gerade mal 20,-€ für Bike und Fahrer bezahlt! Von wegen teuer! Da kostet die Brücke das gleiche! Die Überfahrt dauert 3std. Sind dann vom "SüdKap" über Stavanger (Preikestolen unbedingt anschauen), Gudvangen Tal, Bergsdalen, Geieranger, Trollstigen, Trondheim, Lofoten, Narvik, Kiruna (kleiner Abstecher nach Schweden und Finnland), Tromsö, Hammerfest ans Nordkap. Willst du auf die Lofoten, dann entweder früh genug am Fähranleger sein oder vorher buchen. Die Fähre Bodö - Moskenes ist zu dieser Zeit sehr voll. Wir hatten nicht gebucht und waren deshalb bereits morgens um 07:00 dort um die Fähre um 10:00 zu bekommen. Die war aber bereits voll belegt. Mit viel Glück bekamen wir die letzten Plätze auf der 15:00 Uhr Fähre. Für die Lofoten plane mal 3 Tage ein. Einfach traumhaft. Es lohnt sich.
    Die Fjordfähren sind überhaupt kein Problem. Wir warteten nie länger als 15 Minuten und bis auf zwei Ausnahmen bezahlten wir im Schnitt 6,-€. Die Überfahrt dauert in der Regel 30 min. Gerade recht für einen Kaffee und nen HotDog. Die Fähren fahren im 30 Minuten Takt. Ausnahme hier sind die Fähren über den SogneFjord da musst du etwas planen.
    Vergess die Hütten! Wir haben ausschließlich im Zelt gepennt. Hotels und auch Hütten sind schier unbezahlbar. Selbst für eine kleine "Hundehütte" auf einem Campingplatz bezahlst du in No 60,-€ pro Nacht. Wettertechnisch stelle dich mal auf alles ein. Wir hatten von 30° bis 0°, von Sonne, übelster Regen, Schnee und heftigen Wind alles dabei. Zelt, Schlafsack und Isomatte sollten also schon was taugen! Verpflegt haben wir uns selber. Hierzu nahmen wir für 14 Tage das Travelllunch der Fa. Reiter mit (richtig gut das Zeug). Einkaufen ist in No auch sehr teuer. Deshalb machten wir den Schlenker über Kiruna in Schweden und Finnland. In Kilpisjärvi (Finnland) füllten wir unsere Vorräte wieder auf. Dort herrschen Preise wie in Deutschland. Den Rückweg machten wir durch Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Vor allem Finnland überraschte mich. Wirklich toll! Wir fuhren immer drei Tage und machten dann einen Tag Pause (braucht man auch). Wir legten je einen Tag Pause am Preikestolen, in Trondheim, den Lofoten, in Tromsö, am Nordkap, in Kuopio und in Helsinki ein. In 28 Tagen legten wir 11900 km zurück. Absolut geile Tour und mir würde es "stinken", wenn ich das ganze in 14 oder 17 Tagen abgespult hätte. Ich sagte mir, da hoch komme ich nie wieder! Also dann richtig! Falls du noch mehr Info´s brauchst, einfach schreiben.
    Viel Spaß bei deiner Tour
    Viele Grüße


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordkap 2009
    Von misterjerry im Forum Reise
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 21:47
  2. Nordkap 2010
    Von Blecky im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 10:09
  3. DMAX DOKU: Mit dem Custombike zum Nordkap
    Von Kroete im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 14:33
  4. Nordkap im Juli 2007
    Von frankyboy im Forum Reise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 15:21
  5. Fahrt zum Nordkap
    Von mark68 im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 19:39