Ergebnis 1 bis 10 von 10

Nordkapp 2012

Erstellt von zoli111, 02.11.2011, 19:54 Uhr · 9 Antworten · 2.092 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    14

    Standard Nordkapp 2012

    #1
    Hallo alle zusammen,
    Ich bin der Zoli,aus Serbien ,und plane eine Motorradreise zum Nordkap.Die Reise sollte anfang august 2012 stattfinden,und würde von Kristiansand (Norwegen) bis Trelleborg (Sweden) 5500 km und ungefähr zehn-zwölf Tage dauern.Es sollte ein kilometerfressen sein mit kurzen Aufenthalten an einigen ausgesuchten Stellen (Geiranger, Preikenstolen, Låtefossen,Nidarosdom,Trollstigen,Sognefjord ,Låtefossen,Loffoten),um die Kosten so in Rahmen zu halten.Die Übernachtungen sollten in Zelten stattfinden.Nahrung sollte man mitnehmen (dort Oben soll ja alles teuer sein).Die Kosten sollen 1500-2000 euro nicht übersteigen.
    Weil das mein erste Tour über Skandinawischen Ländern sein wird,würde ich über Tourvorschläge,,Meinungen ,Anregungen usw freuen
    Und sorry für die Sprach,-Schreibfehler,in letzten elf Jahren ist mein deutsch ein bisschen eingerostet
    Falls jemand interesse, hat kann sich hier melden.bis dann…

  2. Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    14

    Standard nordkapp

    #2
    Hallo zusammen


    Nach heutige Planung geht es am 6 august los.am 8 august(Mittwoch) bin ich in Kristiansand,und von dort aus faengt die Reise an.Die Reiseroute ist beschrieben.Weil ich ab Sognefjord alleine weiterreise,werde ich Zelten.In zwei Wochen sollte die Route geschafft sein.dazu haette ich an euch noch ein paar Fragen:


    Wie sieht es aus:
    Mit der geschwindigkeitskontrollen?

    Die Tankstellennetz oben im Norden?

    Wieviel Klamotten sollte ich mitnehmen?

    Kommt man mit der deutsche Sprache aus(spreche wenig englisch)?

    Lohnt sich die Aufwand um ein Stuhl mitzunehmen?

    Internetverbindung?


    Verzurrgurten,ob sie auf Faehren vorhanden sin?

    Danke im Voraus

  3. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen


    Nach heutige Planung geht es am 6 august los.am 8 august(Mittwoch) bin ich in Kristiansand,und von dort aus faengt die Reise an.Die Reiseroute ist beschrieben.Weil ich ab Sognefjord alleine weiterreise,werde ich Zelten.In zwei Wochen sollte die Route geschafft sein.dazu haette ich an euch noch ein paar Fragen:


    Wie sieht es aus:
    Mit der geschwindigkeitskontrollen?

    Die Tankstellennetz oben im Norden?

    Wieviel Klamotten sollte ich mitnehmen?

    Kommt man mit der deutsche Sprache aus(spreche wenig englisch)?

    Lohnt sich die Aufwand um ein Stuhl mitzunehmen?

    Internetverbindung?


    Verzurrgurten,ob sie auf Faehren vorhanden sin?

    Danke im Voraus
    Es gibt regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen, was aber noch schlimmer ist, ist wenn sie dich zu schnell erwischen, wird es richtig teuer.
    Mit der GS ist Tanken kein Problem, die Reichweite ist ausreichend auch für das Tankstellennetz im Norden.
    Im Norden kann es empfindlich kalt werden, auch tagsüber, nimm also ausreichend warme Klamotten mit, Waschen ist auf jedem Campingplatz kein Problem.
    Ich habe wenig Norweger getroffen die deutsch sprechen konnten, Englisch wird sehr gut gesprochen in Norwegen, die Leute dort sind aber meistens sehr nett und versuchen zu helfen, auch wenn sie dich nicht gut verstehen.
    Auf den meisten Campingplätzen stehen Bänke bereit.
    Internet??
    Gurte waren auf den Fähren eigentlich immer vorhanden, allerdings nicht immer die besten.

  4. Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    104

    Standard

    #4
    Hallo Zoli, ich war 2010 für 10 Tage in Südnorwegen Göteborg-Kristiansand-Bergen-Oslo
    und 2011 im Aug. in 3 Wochen zum Kap. War anstengend aber ich würde es immer wieder tun. Nur wenig Regen. Temp. zw. 10 und 20 Grad . Am Kap 2-7 Grad.
    3 Wochen sind machbar - 4 Wochebn wären besser aber ich denke 2 Wochen sind einfach zu kurz. Wieviel Zeit bleibt Dir nach dem Zeltauf- und abbau noch zum Fahren`? Du kannst mit einem Schnitt von 50 km pro Std. rechnen.Autobahnen gibt es nur um wenige um Oslo. Alles andere sind teils vielbefahrene Landstraßen mit max. 80 km/h und oft nur 70/50 . 20 km zu schnell kosten ca. 500 €. in den 2 Jahren habe ich 3 Kontrollen bemerkt.
    Die Jungs saßen auf einem Stuhl an der Straße bzw, in die Wiese.
    Kauf Dir am erst Tag an einer Statoil Tankstelle eine Alu Tasse für ca. 15 €. Damit kannst Du ein Jahr lang an allen Statoil Tankstellen kostenlos Kaffee, Tee, Capu etc. trinken und die leckeren "Boller" fürs halbe Geld kaufen. !
    Besorge Dir 1 besser 2 (kostenlose ) Kreditkarten mit PIN !!!!!!. Viele Tankstellen haben nur einen Automaten , wo für die Kreditkarte eine PIN benötigt wird.Manchmal funktionniert eine Karte nicht-
    Schau Dir vorher alle Fährverbindungen an. Anfang August beginnt schon die Nachsaison und es fahren nicht mehr alle Fähren. Sonst kann es passieren, daß Du einige Stunden oder bis zum nächsten Morgen warten musst.
    Für weitere Fragen gerne schreiben.

  5. Registriert seit
    01.07.2009
    Beiträge
    484

    Standard

    #5
    Howdy Zolli,

    wenn Du den Super-Super-Super-Iron-Butt machen willst, würde so eine Reise auch in etwas mehr als einer Woche gehen. Anschließend bräuchtest Du dann aber zwei Wochen Erholung.

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Mit der geschwindigkeitskontrollen?
    Wir waren 2009 in der Vor-Saison im Mai am NordKapp. Wir sahen in drei Wochen auf ~ 6.500km nur drei Polizei-Autos. Allerdings habe ich gehört, dass in der Touri-Saison die Dichte deutlich höher sein soll. Also Obacht geben, insbesondere auf den Hauptrouten.

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Die Tankstellennetz oben im Norden?
    Total gut ausgebaut. Dort gibt es auch immer lecker HotDogs zum essen.

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Wieviel Klamotten sollte ich mitnehmen?
    Kommt drauf an, was Du neben dem Moped fahren (zwei Wochen 5.000 km) noch machen willst/kannst. Pack auf alle Fälle was Warmes und Stichfestes (Moskitos) ein.



    Und teste, wenn mal T'shirt-Wetter angesagt ist, dass Du alles in den Koffer bekommst.

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Kommt man mit der deutsche Sprache aus(spreche wenig englisch)?
    Deutsch sprechen meiner Efahrung nach da oben wenige, außer du findest zufällig einen dt. Auswanderer. Aber auch mit wenig Englisch kommt man schon weit. Leg Dir ein Zeigebuch zu

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Lohnt sich die Aufwand um ein Stuhl mitzunehmen?
    Nein, Du kommst in der Regel Abends auf dem Camping an. Die skandinavischen Campings haben i.d.R. ausreichend Sitzgelegenheiten und eine Küche, so dass du nicht den Essen auf dem Boden einnehmen müsstest. Schraub deinen Koffer ab und setzt dich da drauf.

    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Internetverbindung?
    Kein Problem. Auf den Camping-Plätzen ist das m.E. mittlerweile Standard. Internet-Kaffees gibt es auch genügend in den Städtchen.


    Zitat Zitat von zoli111 Beitrag anzeigen
    Verzurrgurten,ob sie auf Faehren vorhanden sind?
    Die Jungs haben Gurte und Seile um die Mopeds festzumachen. Schließlich kann der Seegang dort oben etwas ruppiger sein als anders wo.

    Wünsch Dir ne schöne Fahrt. Auch wenn Du nur zwei Wochen unterwegs sein kannst/willst, geniße die Landschaft.!
    Hier noch die Koordinaten für's Navi (ist wichtig, manche hier im Forum sind permanent auf der Suche nach Koordinaten)


  6. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #6
    Hallo,
    ich würde die E6 zum Kapp wegen der Polizeikontrollen versuchen zu meiden. Wesentlich entspannter kommt man auf der Küstenstrecke in Schweden voran. In Lappland sind auf vielen Landstraßen sogar 110km/h erlaubt. Und kaum Polizeikontrollen. Einfach sich in der Geschwindigkeit den Einheimischen anpassen, die fahren manchmal ziemlich zügig. Vom Nordkapp würde ich weiter nach Osten: Über Ifjord zum Varangerfjord bis nach Vardö. Zurück die Eismeerstraße über Neiden nach Inari. Dort dann unbedingt die Strecke über Pokka mit 60km Schotter nach Rovaniemi fahren!
    MfG
    Peter

  7. Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    #7
    hallo zolli,

    in norwegen kann man wild campen!!! spart zeit bei der suche nach einem campingplatz. du darfst nur nicht länger wie zwei tage am gleichen ort bleiben und deinen nächsten nachbarn nicht stören.
    norweger sprechen wenig deutsch, aber mit händen und füssen kommt man da auch durch. sind sehr sehr netten zeitgenossen und helfen immer gerne. gerade als abenteurer ist man eigentlich gerne gesehen.
    dieses jahr herrscht eie grosse "knot"-plage. also stechmücken feiern grade ein üppiges fest da oben. daher nimm autan mit, aber das ganz gute. oder kauf es am besten in norwegen (das ist etwas stärker als das deutsche), aber sprühe es nicht auf stellen, die schon gestochen wurden, das gibt extreme schwellungen und schmerzen. ich konnte nach 29 stichen am linken bein in 1 stunde nicht mehr laufen und bin gekrabbelt

    ich hoffe ich konnte so kurz vor der abfahrt noch helfen.

    liebe grüße

    nadine

  8. Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    #8
    Hallo allerseitz

    Es ist vorbei,die Norwegenreise.es hat zwar nicht bis zum Nordkapp gereicht,aber auch so war das schoenste (nicht das Beste) Urlaub welche ich je gehabt habe.ich fuhr am 06.08. los,und kehrte am 17.08. zurueck.Unglaublich, die Schoenheit des Landes,die freundlichkeit der Menschen.Gluecklich und Zufrieden kehrte ich zurueck nach Hause.Der Grund weil ich nicht nach Nordkapp aufbrach, ich wollte nicht die ganze Zeit zelten.Von Huette zu Huette haette ich das gemacht,aber so alleine waere zu teuer gewesen.Die gebliebene Woche fuhr ich nach Adria,um eine Woche am Meer zu verbringen.Bilder koennt ihr auf Facebook,unter folgende Adresse anschauen: http://www.facebook.com/media/set/?s...4481171&type=3

    Ein bericht werde ich nicht schreiben,allerdings wer jemand Fragen hat,werde ich die gerne beantworten

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #9
    War letztes Jahr 5 Wochen in Norwegen unterwegs und versuche meine Erfahrungen zu schildern:

    Wie sieht es aus:
    Mit der geschwindigkeitskontrollen?
    --> Habe auf 7000 km keine einzige Kontrolle gesehen


    Die Tankstellennetz oben im Norden?
    ---> dünn. Hab oben immer getankt, wenn die Restreichweite unter 200 km fiel.

    Wieviel Klamotten sollte ich mitnehmen?
    ---> wenig. Eine Hose, drei Unterhosen, einen Pulli, zwei T-Shirts, zwei 3 Paar Socken und Funtionsunterwäsche war bei mir dabei. Und eine dünne Regenjacke für den Weg vom Zelt zum Waschhaus. Alles schön einzeln in Einkaufstüten verpackt zwecks Nässeschutz.

    Kommt man mit der deutsche Sprache aus(spreche wenig englisch)?
    --> hab ich nicht probiert. Spreche relativ gut Englisch.

    Lohnt sich die Aufwand um ein Stuhl mitzunehmen?
    ---> ich persönlich verzichte gern auf alles mögliche, nicht aber auf meinen vierbeinigen Camping-Klappstuhl. Ich hasse die dreibeinigen und noch mehr hasse ich es im Dreck zu sitzen, wenns geregnet hat. Dagegen liebe ich es, bei einem 13 Euro Bier aus der Büchse gemütlich im Sessel zu hängen und auf den Fjord zu glotzen.

    Internetverbindung?
    ---> Prepaid SIM-Karte von einem lokalen Anbieter kaufen. Ich hab am Tag 1,30 Euro gezahlt und hatte damit eine Flatrate. Es gab fast überall 3G Netz und damit schnelles Netz

    Verzurrgurten,ob sie auf Faehren vorhanden sin?
    --> Überall

    Danke im Voraus
    --->Bitte

    Viel Spaß in dieser wunderbaren Gegend!

    Im Übrigen: ob es das Ziel NORDKAPP Wert ist, muss jeder selber entscheiden, aber weiter unten in Norwegen und z.B. auf den Lofoten ist es wesentlich schöner. Hast du Pech siehst du noch nicht mal das Meer am Nordkapp. Gibt halt keinen Aufkleber. Meine persönliche Meinung.

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #10
    verdammt. ich hätte vor dem Antworten lesen sollen, dass du schon wieder zurück bist.
    Naja.

    Schön, dass es dich genau so umgehaun hat wie mich


 

Ähnliche Themen

  1. Sturz am Nordkapp :(
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 13:29
  2. Nordkapp/bekanntschaften
    Von Marxxx im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 09:47
  3. Nordkapp
    Von twice im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 10:49
  4. Nordkapp
    Von omopenk im Forum Reise
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 22:11
  5. Nordkapp
    Von Antarus im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 20:40