Ergebnis 1 bis 4 von 4

Pässetour durch Schweiz und Südfrankreich mit MPS-Datei

Erstellt von motoqtreiber, 26.01.2005, 23:05 Uhr · 3 Antworten · 2.902 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard Pässetour durch Schweiz und Südfrankreich mit MPS-Datei

    #1
    Pässetour durch Schweiz und Südfrankreich mit MPS-Datei

    --------------------------------------------------------------------------------

    Pässe Schweiz und Südfrankreich

    Da ich in der Vergangenheit immer wieder vergessen habe, welche Pässe mir gefallen haben und welche nicht und ich mich öfters schon geärgert habe, dass ich schon wieder dasselbe ätzende Stück gefahren bin wie letztes Mal, habe ich beschlossen mir diesmal kurz meinen Eindruck zu jedem Pass zu notieren.
    Das ist natürlich subjektiv, mir kommt es entweder auf eine möglichst spektakuläre Landschaft oder auf gute Schräglagen an bei einem Pass. Und da ich mit dem Alter immer schreckhafter werde, finde ich einsehbare Kurven ganz gut. Geschwindigkeit ist zweitrangig.
    Meine Schweiz-Südfrankreich-Route ist als Garmin MPS-Datei auf meiner Homepage zum Download bereit (s.u.).

    Meine Wertung:
    ++ möchte ich unbedingt noch mal fahren, ist eine längere Anreise wert
    + macht Spaß und lohnt einen Umweg
    +- ist ok, nächstes Mal ne Alternative probieren
    -- ätzend, z.B. miserabler Straßenzustand, massig Verkehr ohne Überholmöglichkeit, ständig Stadtverkehr
    Nebenbei bemerkt: Mein Misstrauen gegenüber schmalen uneinsehbaren Kurven hat mir zwar öfter den möglichen Kurvenspass genommen, mir aber auch schon einige schwere Unfälle erspart, die dann mit etwas Adrenalinschub glimpflich abgingen. Maximalausschlag in diesem Urlaub war, als mir in einem Tunnel, der in einer Kurve begann, am Eingang ein LKW mit Anhänger, der gerade ein Auto überholt hatte auf meiner Strassenseite entgegenkam und kurz vor mir wieder einscherte. Ich habe gerade noch eine Vollbremsung am Straßenrand geschafft.

    Stilfser Joch -
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum so viele Leute in ihren Reiseberichten so über das Stilfser Joch ins Schwärmen geraten. Zugegeben, die Serpentinen sehen auf Bilder wirklich klasse aus. Aber wenn man sie fährt kommt kein Fahrspaß auf. Die Kehren sind einfach zu eng, zudem muss man mit reichlich Gegenverkehr rechnen und in jeder Kehre eine Vollbremsung einkalkulieren. Ich habe nur einen GS-Fahrer gesehen, der locker durch die Kehren gezogen ist, der hatte entweder ein Radar für Gegenverkehr oder ihm war alles egal. Alle anderen sind rumgeeiert wie ich.

    Albula, Maloja Julier:
    Einen davon habe ich in schlechter Erinnerung als langweilig, deswegen habe ich lieber den Splügenpass genommen und die Ecke ausgelassen

    Splügen +
    Landschaftlich schöne, kleine Strasse, liebevolle Straßenführung, auf der Schweizer Seite wie nicht anders zu erwarten besserer Belag. Mehrere Agusta.

    Schweiz: Tatsächlich eine Grenzkontrolle. Hat der Zöllner nachgesehen, ob ich ein D Schild dran habe oder warum ist er einmal ums Motorrad rumgelaufen? Warum überholen die Schweizer nicht? Auf den Pässen optimaler Strassenbelag. Zwischen Pässen häufig sehr langsame, auf 50 beschränkte Verbindungen mit vielen Ortschaften. Und die Schweizer fahren dann maximal 45.
    Viele Chopper, noch nicht mal Cruiser, sondern wirklich noch die Dinger mit den langen Gabeln. Dafür teilweise mit 125 ccm Motor. Schauderhaft.

    Oberalppass +-
    Flüssig und schnell zu fahren, weite Kehren, fast etwas zu gut ausgebaut, beinahe autobahnähnlich.

    Furka +-
    Hatte ich besser in Erinnerung. Ist aber ok. Ein Trike ist über eine Kehre in den Abhang fast auf die nächste Kehre gestürzt und auf dem Rücken liegen geblieben. Die Reste werden gerade geborgen. Das veranlasst mich, bei den nächsten Kehren mal in die Tiefe zu sehen. Nichts, was den Abwärtstrend bei einem Ausrutscher stoppen würde.

    Grimsel +
    Nordseite klasse weite Kurven für gute Schräglagen. Südseite viele Kehren mit Geraden dazwischen, auf denen die Jogurtbecherfraktion schnell mal auf zwoahundertvierzg locka (kleiner Seitenhieb auf meine Nachbarn zuhause) beschleunigen kann.

    Susten +
    Landschaftlich schön, geniale Aussicht, man kann die Straßenwindungen sehr weit ins Tal verfolgen, gut zu fahren.

    Klausen +-
    Nettes Rumgewedel in leichten Kurven auf schmalen Strassen. Ist aber die ätzende Anfahrt vom Sustenpass nicht wert!

    S Gotthard: --
    Igitt! Die Brennerautobahn ist interessanter! Sehr kalt!

    Nufenen N: - S: +-
    Die Südseite ist landschaftlich gut und fahrerisch interessant, ab dem Gipfel beginnen Betonplatten als Fahrbahn. Baustelle: Die Beton wird samt Mischer mit Hubschraubern gebracht. Die Schweiz hat eben noch Geld.


    27.7.2004
    Kleiner St. Bernhard N+ S +-
    Italienische Seite unten komplett Baustellen, oben super Belag und super zu fahrende Kurven und Kehren, schöne Schräglagen möglich. Französische Seite ist eher zum Schnellfahren mit schnellen Kurven

    Frankreich:
    Relativ schnell fahrbare Straßen. Fast nur Jogurtbecher und solche, die vor ihrem Sturz mal verkleidet waren. In den Städten Moppeds in miserablem Zustand. Wenig typische Reisemotorräder oder Mopeds wie Ducati, Harley, Guzzi,… Da gibt’s in Italien mehr zu sehen.

    Iseran +
    Gute Kurven, tolle Landschaft

    Mont Cenis N + S ++
    Französische Seite schönes Heizerstück. Italienische Seite: Super Belag mit Super Kurven und Mittellinie, gute Schräglagen, Sahnestück

    Telegraph +-
    Flüssig zu fahrende Kurven, viel Wald, wenig spektakulär.

    Galibier N + S+-
    Nordseite super Kurven mit gutem Belag in spektakulärer Landschaft, Südseite eher langweilige Geraden mit sanften Kurven und viel Bitumenflickerei



    Montgenevre -
    Wäre schön, aber schlechter Belag mit viel Bitumen

    28.7.2004
    Izoard N ++ S -
    Die Nordauffahrt ist der Hammer! Superbelag und genau die Art Kurven, die ich liebe: viele kleine meist gut einsehbare Kurven mit kaum Geraden dazwischen.
    Süd leider nicht so guter Straßenzustand.

    Col du Vars
    Na ja, fällt kaum auf, dass das ein Pass ist in der Umgebung. Könnte auch einfach eine gut ausgebaute Verbindungsstrecke sein

    Restefond
    Landschaftlich beeindruckend, Über der Baumgrenze Endzeitstimmung. Fahrerisch interessant, schmale Straße am Abgrund mit vielen Kurven. Südseite Baustellen und mieser Belag, mit Schotter gefüllte Schlaglöcher und bald langweilige Geraden bis Saint Saveur.

    XX-Schlucht bei Roubion
    Biege bei Saint Saveur ab in Richtung Cians-Schlucht. Es beginnt mit einem sehr schmalen Pass-Sträßchen, das dann nach dem Gipfel an einer ziemlich tiefen Schlucht im für die Gegend typischen Weinrot entlang führt.

    Beul
    Schöne Stadt, leider teure Hotels, EZ 58 Eur ohne Bad/WC

    Cians Schlucht
    Nach der vorangegangenen Schlucht ist die Cians-Schlucht eher unspektakulär. Aber Geld spielt keine Rolle, sehr aufwändige Tunnels, neuer Straßenbelag etc. Wirkt alles etwas künstlich wie Disney World.

    Col de Turini W:+ O: -
    West- Auffahrt super, guter Belag, angenehm flüssig zu fahrende Kurven mit einigen Kehren, etwas schmal. Pass Richtung Sospel: holpriger Belag!

    Sospel
    Toller alter Ort, bunte Häuser am Fluss entlang, alte Brücke
    Hotel Vieux Pont mit Aussicht auf Altstadt 30 EUR

    29.7.2004
    Gorge de Saorge
    Es gibt Autobahnen, die sind interessanter ausgebaut. Ich ärgere mich, dass ich extra hergefahren bin. Das Dorf am Hang sieht aber interessant aus von unten. Die Strasse Richtung Ventimiglia wird weiter südlich auch noch interessanter und schön zu fahren.

    30.7.2004
    Cote D’Azur
    Ich hasse das Stück um Antibes herum, überhaupt die Strasse zwischen Cannes und Nizza. Heiss, Stau, oft sogar zu wenig Platz zum Durchschlängeln.
    Die Corniche an der Küste zwischen Cannes und Saint Raffael macht dagegen sehr viel Spaß.


    Col de Faye -
    Zügig fahrbare Kurven, langweilig. Vielleicht liegt es an den vielen guten vergangenen Pässen oder der Hitze, es kommt jedenfalls kein Fahrspass auf.
    Zwischenstück zur Gorge de Loup ist in der Karte zwar grün eingezeichnet, ist aber miserabel zu fahren da wellig und schlechter Belag!

    Gorge de Loup -
    Hätte ich gewusst, dass das schon alles ist, hätte ich ein Bild gemacht. Alle Orte mit Loup wie Pont Loup oder Col de Loup kann man vergessen, es sind einfach normale Ortschaften!

    31.7. und 1.8.2004
    St. Tropez +
    Kaffee trinken im Senequier und den Reichen und den Schönen zusehen (Es heisst wohl deswegen die Reichen und die Schönen, weil von verschiedenen Gruppen die Rede ist! Was schlechter Geschmack und viel Essen bei Männern und unvollendete Schönheitschirurgie bei alternden Frauen alles anrichten kann! Lauter siebzigjährige BBs)

    2.8.2004
    Cassis +-
    Völlig überfüllter ehemaliger Fischerort mit Stein-/Sandstrand und starker Brandung. Mit dem Auto selbst in der Nebensaison eine Katastrophe, mit dem Moto einen Besuch wert Zimmersuche aussichtslos.

    3.8.2004
    Gorge de Nesque +
    Landschaftlich schön, lang und tief, dazu interessant zu fahren.

    Mont Ventoux +-
    Vom Osten nagelneu geteerte Auffahrt mit guten Kurven und starker Steigung durch den Wald. 7 km vor dem Gipfel wird es angenehm kühl, dann kalt und windig. Steinwüste. Hässlicher Sendeturm am Gipfel. Der einzige Ort, an dem man die Mittagshitze überstehen kann –außer am Kühlregal im Geant Supermarkt.


    Ardeche ++
    Meine Lieblingsschlucht! Sowohl spektakulär bei den Aussichtspunkten als auch meist gut zu fahren, allerdings ist der Belag an einigen Stellen sehr wellig. Reserven einplanen!
    Bin mal ne Kanu Tagestour die 32 km gefahren, mehrfach in Stromschnellen gekentert, war ein Riesenspass, leider hatten wir uns mit der Zeit vertan, uns anfangs zuviel Zeit gelassen, am ende war es eine üble Strapaze, zumal die Ardeche weiter unten kaum Schwung gibt, Paddeln Paddeln ...!

    6.8.2004
    Cervennen +
    Auf dem Weg von der Ardeche zur Tarn bin ich, weil es auf der Karte gut aussah, über die Cervennen gefahren –toll! Super Straßenbelag, Schräglagen von einer Kurve in die nächste.

    Gorge du Tarn +
    Tolle Schlucht, im Gegensatz zur Ardeche fährt man fast unten in der Schlucht, mal mehr und mal weniger nach am Fluß Tarn. Hier sind auch „sanftere“ Kanutouren möglich als auf der Ardeche.
    Leider Dauerregen! Deswegen Weiterfahrt nach Narbonne

    Narbonne:
    Schöne Innenstadt! In Gruissan und Narbonne wurde Betty Blue gedreht. Bin ihr leider nicht begegnet, naja, ist ja auch am Ende umgekommen.

    7.8.2004
    Autoreisezug Narbonne – Neu Isenburg
    Den Luxus leisten wir uns! Wie immer ohne Probleme!

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard

    #2
    und ein Bild...
    (habe versucht, die Garmin-Datei hier raufzuladen, ist aber nur *.jpg erlaubt)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken grimselpass_015_906.jpg   r_1200_gs_galibier_005b_207.jpg   iseran_007b_735.jpg  

  3. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard Pässetour durch Schweiz und Frankreich

    #3
    Hi motoqtreiber.

    Das sind ja ne menge Pässe. Die meisten kenne ich auch. Ob so ein Pass dann zum HighLight wird oder eher abgehakt werden kann, hängt oft vom Wochentag und vom Wetter ab.

    Ich wohne ja hier ziemlich zentral in den Alpen und habe mir schon abgewöhnt, bei Königswetter am Wochenende überhaupt auf den Bock zu steigen. Da ist das MTB oft die bessere Wahl. :shock:

    Das Stilfser Joch dürfte sich spätestens nächstes Jahr ohnehin erledigen. Denn dann wollen die Italiener für diese Zumutung auch noch Geld verlangen. Der Umbrail soll auch Kohle kosten. :evil:

    Das die Schweizer nicht überholen und sich extrem genau an die Vorgaben halten, dürfte an den gesalzenen Tarifen liegen. Ab 200 Euro geht es los - nach oben keine Grenze. Ich hatte mir Richtung Davos einmal erlaubt, ein Zivilfahrzeug der Polizei mit 85 Km/h, statt mit 80 zu überholen. Aus der Nummer wäre ich beinahe nicht mehr raus gekommen. Solche Showeinlagen sind aber auch ohne Probleme in Österreich und in Südtirol möglich - meistens am Wochenende. Zwar etwas günstiger, dafür darf geschätzt werden. Gerne wird auch gefragt: "Hamm's an Verbandspackerl dabei"? Den derzeitigen Tarif für das Fehlen kenne ich nicht. Es waren einmal 30 DM. :twisted:

    Autoreisezug habe ich bis dato noch nicht ausprobiert. Steht aber für nächstes Jahr auf der Planungsliste.

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #4
    Hi Jungs,
    Ich fahre auch jedes Jahr 1-2mal im Jahr in die Alpen.
    Die Schweiz meide ich wie der Teufel,ist für mich
    wirklich nur ein Durchfahrtsland.Und wenn ich die Route
    Grand Alpes fahre,nehme ich fast alle großen Pässe mit.
    Off Road fahren ist auf dieser Strecke nach Abstecher auch möglich.Im Süden stosse ich dann auf die Route Napoleon die mich ans Mittelmeer führt, mit ebenso
    richtig schönen schnellen Kurven.Am Mittelmeer angekommen fahre ich ab Cannes-Mandeleine
    an der Küste entlang.Samstag-Sonntags sollte diese
    Strecke gemieden werden,da gehts schlimmer zu wie auf dem Nürburgring.
    Jungs ,so ein wenig Träumen tut der Seele auch gut und kosten tuts auch nix
    Peter


 

Ähnliche Themen

  1. DXF Datei von GS 1200
    Von Rumpelstilzchen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 10:24
  2. GS als .srf Datei ?
    Von gerry-h im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 11:38
  3. R 1150 GS als DXF-Datei
    Von ScholtiE im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 19:00
  4. 50 Pässetour
    Von Qstall im Forum Reise
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 19:52
  5. 50 Pässetour - Termin
    Von HP2Sascha im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 16:27