Ergebnis 1 bis 6 von 6

Pamir Highway Mai-Juli 2020

Erstellt von joka54, 09.10.2019, 16:36 Uhr · 5 Antworten · 591 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    3

    Standard Pamir Highway Mai-Juli 2020

    #1
    Hallo, ich bin 65 Jahre alt, Pensionär, und fahre meine Hubertus 750 Light Enduro und Honda XR650L, für extreme Sachen noch eine Alp200.
    Ich suche Mitfahrer für eine längerer Reise ins Pamir-Gebirge; ähnlich wie Margot diese gemacht hat (die mit dem Film "Über Grenzen"). Das sind etwa 18.000 km und rund 3 Monate. Zeitraum etwa Mai-Juli 2020. Muztoo fährt auch in die Richtung, nennt sich Abenteuer Seidenstraße, ist mir aber zu durchorganisiert und das Sahnestück, der Pamir-HW ist nicht dabei.
    Ich würde mich auch jemandem anschließen, der schon eine Planung für eine Reise in diese Richtung hat. Bin zeitlich und was die Strecke angeht flexibel, Budget-mäßig auch.
    Mit Mehreren ist es m. M. doch einfacher und sicherer und von höherem Erlebniswert.



    Gruß
    Johannes

  2. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    247

    Standard

    #2
    Hallo Johannes,

    ich verstehe Deine Motivation, warum Du mit mehreren reisen möchtest: es hat praktische Vorteile bei Pannen und Krankheit. Bei ernsthaften Gefahren durch Bewaffnete z.B. macht es kaum einen Unterschied, ob man alleine oder zu zweit oder dritt unterwegs ist.
    Auch hinsichtlich der Einsamkeit weiß ich von vielen Solo-Fernreisenden, dass sie darunter leiden.

    Auf der anderen Seite ist es aber auch eine enorme Herausforderung 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche unter extremen Bedingen mit anderen zusammen zu sein. Wir haben das bei unserer dreieinhalbjährigen Weltumrundung und auch auf anderen Langzeitreisen gemerkt. Da muß man mit den Mitreisenden schon außerordentlich gut klar kommen, damit sich da keine erheblichen Spannungen aufbauen. Bei Teams, die sich nur zum Zwecke einer Reise zusammen finden, auf der es aus vielerlei Gründen Differenzen geben kann, kommt es oft zum Bruch - so meine Erkenntnisse von so manchem, der mir aus erster Hand davon berichtet hat.
    Da hat man zum einen die verdrießliche Phase, in der sich die Spannung bis zum endgültigen Eklat aufbauen, was einem die Tour vermießt und zum anderen steht man dann alleine da und hat sich u.U. ausrüstungsmäßig oder hinsichtlich der Planung auf die anderen verlassen.

    Mein Tipp: Du solltest mit Deinen Mitfahreren, so Du denn welche findest, unbedingt vorher mal mehr als nur eine Tagestour testweise machen, um rauszufinden, ob ihr sozial, vom Fahrstil, vom Tagesrhythmus und in anderer Beziehung kompatibel seid. Bei einem kurzen Treffen, bei dem alle euphorisch und kooperativ sind, zeigt sich das meist nicht.

    Toi, toi, toi und vielleicht fährt man sich in den STANs oder im Pamir ja über den Weg. Wir sind nächstes Jahr dort für sechs Monate unterwegs. Aber wir haben auch gelernt, dass wir zwei das Maximum an Gruppengröße sind, das für uns erträglich ist.

    Gruß

    Panny

  3. Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    #3
    Hallo Panny,
    vermutlich finde ich für diesen relativ langen Zeitraum von 3 Monaten niemanden. Meistens keine Zeit oder nur wenig Budget. Aber mal abwarten, vielleicht doch für Teilstrecken. Wenn es nichts wird, fliege ich im Mai 2020 nach K, fahre die Länder K, T (mit Pamir HW) und U mit dem Leihmotorad ab. Das sind nur etwa 5000 km, Flug hin+rück sind 800€, Motorrad (XT600) 2400€ für einen Monat, 500€ für Sprit, 1000€ Unterkunft (halbes Zimmer), Visa+GBO (nur für T erforderlich) 100€, etwas Schmiergeld; sprich insgesamt etwa 5000€ und eine einfache Planung.
    Hat jemand für diese 4-wöchige Tour Interesse? Zu Teuer? Dann Augen zu und Karte durchziehen!
    Gruß
    Johannes

  4. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    2.090

    Standard

    #4
    Ich hab da auch ein paar Tips:



    Klaus Reisepage - Alleine oder in der Gruppe


    Und in den Ländern war ich mehrmals.
    Viel Spaß dort.

  5. Registriert seit
    31.10.2017
    Beiträge
    501

    Standard

    #5
    Viel Glück..... PS. Nimm die durchorganisierte oder fahr alleine. Bist nicht der erste. Nennt sich Abenteuer.

  6. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    2.090

    Standard

    #6
    Gerade am Pamir trifft man mit Sicherheit jede Menge Motorradfahrer, wenn man das will und die paar wenigen bekannten Treffpunkte besucht.

    Man kann auch irgendwo übernachten und kaum wen treffen, das bestimmt man selbst.

    Eigentlich ist es eine ganz normale Fahrt, nur die Strassen und Tankstellen sehen anders aus und die Hotels haben abseits der Städte andere Standards.

    Aber sonst ist es kein Problem das zu fahren.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.10.2019, 18:02
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2019, 15:39
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 01:26
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2014, 19:13
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 17:16