Ergebnis 1 bis 7 von 7

Reifenwechsel in Frankreich/Spanien

Erstellt von Bigfoot65, 17.05.2014, 09:04 Uhr · 6 Antworten · 2.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Standard Reifenwechsel in Frankreich/Spanien

    #1
    Fahre für 2 Wochen mit meiner 1150 durch diese Länder.
    Eventuell werden es mehr Km als mein Reifen mitmacht.
    Hat einer vom Forum Erfahrung bei wem man in diesen beiden Ländern schnell einen neuen Satz Reifen bekommt.
    Für mich sollte die Montage auch dabei sein da ich mit meinen 2 Linken Händen lieber etwas mehr bezahle
    wenns dann richtig erledigt ist.

    Gruß Frank

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #2
    Servus,

    wieso machst es dir so kompliziert und suchst dann unterwegs Reifen, und vergeudest eventuell damit noch einen Urlaubstag?
    Mach dir doch gleich einen Satz neue daheim drauf, die halten doch 8-12tkm, das wird doch reichen für die Tour. Deine jetzt montierten kannst ja danach wieder aufziehen lassen und gar runter rubbeln. Ich würd mir da keinen Auwand machen im Urlaub, ausser Platten gefahren.

  3. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #3
    Als bekennender Langstrecken-Blümchenpflücker habe ich in 2 Wochen vielleicht mehr Km als ein Reifen aushält.
    Letztes Jahr war mein HR mehr als Grentzwertig nach dem Urlaub.
    Da ich bisher keine Mopederfahrung in südlichen Gefilden gesammelt habe wollte ich nun die geballte Erfahrung des Forums nutzen.
    Kan man in Frankreich oder Spanien kurzfristig einen Reifen + Montage bekommen zu einem Erträglichen Preis?

    @Batzen: manchmal kann ein Ruhetag ganz angenehm sein.

    Danke im voraus Frank

  4. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #4
    Ich fahre in 2 Wochen bis zu 6.500 km auf meinen Touren (Spanien, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Albanien, Marokko,....) - allerdings ohne Ruhetag! Und welcher Touren-Reifen, außer diese Renngummis, hält diese Leistung auf einer Reiseenduro (1150-er GS)nicht aus?

    Und wie willst Du wissen, wo oder wann Dein Reifen die Abfahrgrenze erreicht hat? Frankreich u. Spanien sind ziemlich große Länder!

    Meine Erfahrung ist, dass Motorradreifen eigentlich kaum auf Lager liegen, sie werden just in time bestellt. Zu viele Typen für die unterschiedlichsten Anforderungen! Wenn, dann musst Du den Reifen schon selber mitnehmen!
    Oder meinst Du, dass z. B. die Reifenhändler in Spanien so reich sind, dass die Reifen auf Lager legen????

    Erträglicher Preis ......... das wird dir niemand garantieren können. Ich hatte vor 2 Jahren einen Reifenschaden in Mannheim nach 400 km - der neue Hinterrrad-Reifen hat mich dann dort in einer Hondawerkstatt so viel gekostet, wie ich sonst für beide Reifen bezahle + 1 Übernachtung, bis der Reifen per Express geliefert wurde. Die Übernachtungskosten hat dann der ADAC übernommen.

    Ich würde mich nie auf einen Reifenwechsel im Ausland einrichten - das wäre nur der absolute Notfall bei einem plötzlichen Reifenschaden!

    Der Tourance EXP hat bei mir 7-8.500 km gehalten, Anakee 2 immer über 10.000 km, und der Heidenau K60 jetzt auch. Was spare ich, wenn ich auf Tour gehe mit einem abgefahren Reifen....? Ich wechsel immer vorne u. hinten gemeinsam.

    Gruß Kardanfan

  5. Movimento Gast

    Standard

    #5
    Ich würde vor der Verschleissgrenze im Web (Wifi in bald jedem Eck und Campingplatz vorhanden) rumstöbern und den nächsten Motorrad- oder Reifenhändler mal ansteuern oder anrufen (lassen). Wir sind (noch) in einem mit Reifen anständig belieferten Europa und dein Reiseziel sind Ecken, wo's reichlich Moppeds auf den Strassen hat. Gibt's keinen Satz, nimm zwei ähnliche oder schreib dir auf, was gemischt montiert werden darf.

  6. Registriert seit
    07.06.2012
    Beiträge
    34

    Standard

    #6
    Habe bisher drei Mal im Süden Reifen wechseln lassen:

    Nr 1: Kollege hatte im Aufstieg zum Col d'Aspin einen Plattfuss, dann in einem Restaurant ein Branchenbuch gefunden, etwas herumtelefoniert, in der Nähe von Lourdes (exakt: Juillan) einen Händler gefunden, der den neuen Reifen am nächsten Morgen aufgezogen hat.
    Nr 2: Gleiche Tour, südliches Portugal: Mein Reifen war runter, also rein zufällig bei einem Reifenhändler gestoppt, mit Händen gezeigt, was ich will... er hatte genau einen Reifen auf Lager, der passt, war innert Kürze montiert, der Preis war aber eher stolz. Die Geschichte ist damit aber noch nicht fertig: Genau an dem Nachmittag ist in ganz Portugal die Kartenzahlung zusammengebrochen, kein Geldautomat, nichts hat mehr funktioniert... so mussten wir zu zweit meinen Reifen bar bezahlen, hatten aber natürlich nicht genug Kohle dabei. Der Händler hat sich dann mit all unserer Kohle zufriedengegeben, es waren etwa 20€ zu wenig.
    Nr 3, andere Tour: In Andorra musste der Kollege einen neuen Hinterreifen haben, wiederum bei einem Reifenhändler (etwas oberhalb von Andorra, kurz vor Soldeu in der langen Kurve) gehalten und nachgefragt. Der Reifen wurde aus Andorra-La-Vella gebracht, dann montiert, hat alles in allem vielleicht 2 Stunden gebraucht, also kein Problem.

    Fazit: Eigentlich problemlos... so lange Multibanco funktioniert

  7. Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    466

    Standard

    #7
    ...fast egal wo, dass hat immer prima geklappt. Oft billiger als zu Hause.

    Vor 40 Jahren war ich da auch noch sehr skeptisch.

    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. Wild Campen in Frankreich / Spanien???
    Von Rene13 im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 11:51
  2. Enduro Motocross in Frankreich!?
    Von Longo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 15:53
  3. Altes Bauernhaus in Frankreich (Hochsavoyen)
    Von funnybiker im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 15:49
  4. 2.Lauf Moto-GP in Jerez/Spanien
    Von Scrat im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 21:40
  5. Alpen in Frankreich
    Von chrisu im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 09:25