Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Reiseplanung Bayern - Kroatian - Montenegro

Erstellt von boxerneuling, 17.01.2018, 15:12 Uhr · 28 Antworten · 3.294 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #21
    Ich war im letzten Jahr nach Dubrovnik. Die Magistrale ist ein Traum. Eine gute und günstige Übernachtung habe ich unterwegs in der Pansion Pirat in Petrcane in der Nähe von Zadar gefunden. Petrcane ist ein gemütlicher Ort, liegt am Meer aber nicht direkt an der Magistrale. Ansonsten kann ich auch direkt an der Magistrale das Jure in Baric Draga empfehlen. Ist zwar eine ganze Ecke vor Zadar aber ich fande es dort urgemütlich. Kurz vor Dubrovnik wirst du ein Stück durch Bosnien fahren müssen. Meine Empfehlung. In Dubrovnik hatte das Old Harbour City Center eine tolle Lage aber man musste seine Q auf einem öffentlichen Moppedparkplatz abstellen. War aber kein Problem. Generell meine Erfahrung mit Dubrovnik: Man muss recht gut Zufuß sein weil viele Pensionen nur über Treppen zu erreichen sind. Ich könnte direkt jetzt schon wieder dort hin. Euch viel Spaß und grandiose Eindrücke

  2. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #22
    noch ein Nachtrag zu Bosnien, der war im vorherigen Post untergegangen: In Bosnien ist tanken günstiger als in Kroatien. Wenn man es schafft dann dort tanken.

  3. Registriert seit
    10.08.2016
    Beiträge
    26

    Standard

    #23
    Servus Teili, hast Du vielleicht ein paar nähere Angaben zu "Jure in Baric Draga"? Ich kenne da nur das einsame Häuschen auf der rechten Seite (von Dubrovnik kommend) am Zebrastreifen. Und auch im Ort unten am Wasser habe ich nichts gesehen, wo man übernachten könnte.

  4. Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    26

    Standard

    #24
    In Bosnien hatte wir eine tolle Privatunterkunft gebucht, mitten in den Bergen, ca. 20 min von der kroatischen Küste entfernt.

  5. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #25
    Es ist ein fast einsames oranges Haus auf der rechten Seite aus Richtung Dubrovnik.
    https://goo.gl/maps/htJy29xYA4R2

  6. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #26
    Hallo PatrickH !

    Weißt Du noch, wo die Unterkunft in Bosnien war ? Maps Link wäre ein Hit !

    LG Günther

  7. Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    #27
    Moin Kinners,

    vielen Dank nochmal für die ganzen Tipps. Bin vor knapp zwei Wochen braungebrannt zurückgekommen. Die Route und Unterküfte kamen teils ein wenig anders als vorgeschlagen und von mir geplant - aber das ist ja wohl immer so.

    Am ersten Tag bin ich Samstag um 6:30 Uhr wie geplant von Rosenheim bis Ljubljana AB gefahren. Rund um Salzburg bin ich noch mit Griffheizung und Pullover gefahren - Mann war das Kalt! Und das Ende Juni! Ab Ljubljana Landstraße südlich Richtung Kvarner Bucht weiter. Der erste Campingplatz war irgendwo im Niemandsland an der Straße. Habe dort unter meinem Tarp in der Hängematte übernachtet. Ziemlich naiv von mir, denn am gleichen Tag hat nur eine halbe Tagesetappe weiter südlich der Borawind die Zelte versetzt. Es war das zweite Deutschlandspiel, bei dem Kroos noch Hoffnung aufs Viertelfinale machte.

    6af9b4a5-54a5-4226-a957-b86900291a1f.jpeg

    Habe mich dann immer weiter südlich, der Beschilderung folgend Richtung Dubrovnik (Meer noch rechts? Ja? Dann passts.) in die Küstenstraße verliebt und konnte gar nicht mehr aufhören zu fahren. Bereits am Montagnachmittag bin ich in Budva angekommen und habe mich dort mit einem Freund getroffen. Mann - Die Jugos können feiern. Dienstag Mittag zwänge ich meinen dehydrierten Brummschädel in den Helm und breche nach Ulcinj auf. Viel zu schnell vergangen, viel zu wenige Fotos geschossen, denke ich mir und schwöre mir nach der Woche in Ulcinj die Heimfahrt entspannter anzugehen.

    4b8xigw.jpg

    Den darauffolgenden Montagmorgen stehe ich schwitzend vor meiner voll bepackten GS und schlängele mich durch die verflucht rutschigen Straßen Montenegros (glücklicherweise nur die Hauptstraßen in den Städten) nach Dubrovnik. Ich mag es, dass der Verkehr hier etwas chaotischer ist. Ich habe das Gefühl die Menschen fahren hier aufmerksamer und beharren nicht so stark auf ihrem Recht wie bei uns. Fast alle einheimischen fahren weit rechts sobald man im Rückspiegel auftaucht. Generell muss ich sagen, dass Montenegro und Albanien extrem gastfreundlich ist, was sicher auch an dem starken muslimischen Einflüssen liegt aber auch daran, dass (laut Fischer Hari) die Deutschen Urlauber in den letzten zehn Jahren gutes Geld ins Land gebracht haben. Fast jeder konnte ein paar Brocken Deutsch (dafür kein Englisch) und viele hatten Verwandschaft in Deutschland. Als ich mein Apartment nicht gefunden hatte und mich durchgefragt habe, hat sich einer einfach mit auf mein Motorrad gesetzt (Ohne Helm!!) und mich durch die Gassen gelotst.

    Trotz all der positiven Eindrücke muss ich nicht unbedingt noch einmal hin. Die Gegend ähnelt Kroatien, dafür sind die Straßen deutlich unsicherer (rutschig!) und das Land wirkt insgesamt ziemlich unaufgeräumt. Es liegt wahnsinnig viel Müll und totes Tier in der Gegend und die Sehenswürdigkeiten sind rar. Auch Baden kann man in HR wirklich besser. Wer kein Ziel hinter Albanien hat, der muss nach Dubrovnik nicht unbedingt weiter.

    Die Rückfahrt habe ich dann deutlich entspannter angehen lassen. Einen Tag in Dubrovnik verbracht und noch ein paar Tage am Campingplatz bei Kap Kamenjak. Ich bin dann auch auf der Heimfahrt über Udine den Predilpass gefahren und dann Richtung Felbertauern weiter nach Hause. Hat Spaß gemacht!

    Organisatorisch gab es übrigens überhaupt gar keine Probleme. Kein ........ an der Grenze (war nur mit Perso und grüner Karte unterwegs), die GS ist mit ihren 135tkm außer hohem Ölverbrauch wunderbar sanft gelaufen, Zelt war dicht und meine Akkus haben mich autark auf den Campingplätzen leben lassen. So entspannt war ich schon lange nicht mehr aus dem Urlaub gekommen :-)

    Was ich gelernt habe:
    - Nächstes Jahr Gaskocher wieder mitnehmen, die Restaurants gingen ins Geld
    - Den Ölverbrauch meiner Maschine
    - 300km Am Tag sind echt genug. Ich habe kaum Fotos mit nach Hause gebracht obwohl ich doch so gerne Fotografiere
    - Unbedingt Kissen mitnehmen
    - Ein Paar Schuhe reicht, ein 2. Pullover wäre angebrachter
    - Der nächste Tourenurlaub wird kein Ziel haben, an dem ich länger wie drei Tage bin. Die Woche in Ulcinj war cool, aber insgeheim wollte ich nur fahren, campen, fahren, campen.
    - Alleine reisen ist cool, mache ich wieder so

    Nächstes Jahr geht es in den hohen Norden...

  8. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    #28
    Guten Morgen,

    diese Strecke kenn ich bin ich auch schon gefahren. Ist echt schön. Viel spaß

    LG Thomas13

  9. Registriert seit
    19.08.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #29
    Da hast du vielleicht viel verpasst. Montenegro ist die Perle des Balkan. Kroatien ist klasse, Albanien spannend und sehr schön, Montenegro das sahnehäubchen mit amarenakirsche -
    finde ich 😊.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hallo aus Franken (direkt über Bayern)
    Von Barbar im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 17:11
  2. Regen in Bayern- Sonne in Tirol
    Von Zasster im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 13:45
  3. Zwei Bayern in England
    Von Soulrider im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 06:35
  4. kein Franke aus Bayern, sondern Frank aus Südhessen
    Von Frank Dorsch im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 21:36
  5. Ein Franke in Bayern
    Von Homeless im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 07:40