Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Reisewerkzeug - Was ist nötig und was ist überflüssig

Erstellt von Frechdachs, 05.10.2011, 08:58 Uhr · 41 Antworten · 5.167 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Frechdachs Beitrag anzeigen
    Reifen kamen erst dieses Jahr drauf (vor 3500km) und sollten schon noch eine Weile halten. Im Zweifelsfall kommen halt in der Türkei neue drauf. Sollte kein Problem darstellen, da es mittlerweile auch in der Türkei einige BMW-Mopped-Niederlassungen gibt.
    Meist aber nicht dort, wo die Reifenpanne passiert ist. Den Reifen zu flicken wäre dann kein Problem, denn, wie in den meisten südlichen Ländern, gibt es ausreichend Werkstätten, die Reifen fachgerecht von innen reparieren. Dazu muß der Reifen allerdings runter, vorher das Rad. Und da fängt ohne die richtigen Wekzeugeinsätze das Problem an. Deswegen wenigstens einen Torx für hinten und den 22er-Innensechkant für vorne mitnehmen. Ratschen haben die alle, den Torx und den Innensechskant i. d. R. nicht. So mach ich das und zweimal in den letzten drei jahren hatte hat sich diese Vorgehensweise als richtig bestätigt.

    Reifenpannen sind im Übrigen das Problem, das am einfachsten zu beheben ist, jedoch ohne Hilfe die meisten Probleme verursacht. Bei allem anderen bist Du ohne versierte Kenntnisse der Materie und ohne passende Werkzeuge und Ersatzteile ohnehin aufgeschmissen.

    Bezüglich Reifenpannen habe ich bezüglich Schlauchlosreifen folgende Strategie entwickelt:

    1. Schritt: passende Reifenflickbude suchen und machen lassen (Räder demontiere ich selbst)
    2. Schritt: Tankstelle mit Druckluft suchen und selbst mittels Flicken von innen reparieren (Montagehebel und Flicken habe ich dabei)
    3. Schritt: Reifenflickzeug (Würste) von außen einziehen.

    Mehr als Schritt 1 war nie notwendig.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Auch bei einer Tagestour habe ich i.d.R. ne Birne dabei denn man weiß ja nie ob man nicht im dunkeln wiederkommt...
    wofür?

    Brennt das Abblendlicht durch, wird vorübergehend mit Fernlicht gefahren und umgekehrt. Brennt das Rücklicht durch, übernimmt das Bremslicht diese Aufgabe. Auf eine Blinkerbirne verzichte ich notfalls. Musste ich bei meiner 12er auf - aktuell - 70.000 KM noch nie. Keine einzige Birne ersetzt.

  3. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Musste ich bei meiner 12er auf - aktuell - 70.000 KM noch nie. Keine einzige Birne ersetzt.
    Dann sei froh, mir haut's etwa alle 10'000 km die Birne (ääähm, das Leuchtmittel) vom Haupt-Scheinwerfer zusammen.
    Und ich hab Ersatz dabei, weil mich die gelbe Warnleuchte und LAMPF nervt...

    Gruss
    gerry

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Dann sei froh, mir haut's etwa alle 10'000 km die Birne (ääähm, das Leuchtmittel) vom Haupt-Scheinwerfer zusammen.
    Abblend- und Fernlich? Kaum zu glauben.




    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Und ich hab Ersatz dabei, weil mich die gelbe Warnleuchte und LAMPF nervt...
    dafür reicht doch das ebenfalls mitgenommene Tape.

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Dann sei froh, mir haut's etwa alle 10'000 km die Birne (ääähm, das Leuchtmittel) vom Haupt-Scheinwerfer zusammen.
    Und ich hab Ersatz dabei, weil mich die gelbe Warnleuchte und LAMPF nervt...

    Gruss
    gerry
    Bei mir auch.. so ca 10 bis 12 tkm eine Birne (Abblendlicht).....

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Abblend- und Fernlich? Kaum zu glauben.

    dafür reicht doch das ebenfalls mitgenommene Tape.
    Das Abblendlicht ...und da schaltet nichts um. Es brennt dann nur das Teelichtchen da vorne.
    Tape ist gut , aber bis ich das rausgefummelt hab, hab ich auch die Birne gewechselt (was ich auch noch nie geschafft hab, ohne mir die Pfoten zu zerkratzen)

    Gruss
    gerry

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #17
    Moin Gerry,

    ist bei meiner Ex2004erGS zwar einige Jahre her, aber ich bin sicher, dass ich bei dieser, als mir die Abblendlichtbirne/-faden ausfiel, mit Fernlicht weitergefahren bin. War im Friaul. Zu Hause habe ich dann die Birne ersetzt.

    Das beide (Fäden) zeitgleich ausfallen, wäre großer Zufall.


    Wie oben bereits erwähnt, fahre ich in meiner jetzigen R1200R seit fünf Jahren und ~70.000 Km herum ohne eine Birne ersetzen zu müssen. Bei meiner obigen GS habe ich 2 die Hauptlichtbirne gewechselt und nachdem ich nicht wieder eine aus dem Aldi verbaut hatte, war dort ebenfalls Ruhe im Karton. Da ich so oder so äußerst selten bei Dunkelheit fahre, interessiert mich eine Ersatzbirne noch weniger. Hebammenhände helfen beim Birnenwechsel.



    ...sorry für OT!

  8. Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    309

    Standard

    #18
    Schon mal dran gedacht, das die Birnen vom Fahrlicht und Fernlicht gleich sind?
    Also kannst Du die beiden gegeneinander tauschen. Dazu noch LED Blinker und Rücklicht, somit kannst die Ersatzbirnen daheim lassen.
    Gruß

  9. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ...Wie oben bereits erwähnt, fahre ich in meiner jetzigen R1200R seit fünf Jahren und ~70.000 Km herum ohne eine Birne ersetzen zu müssen....
    Ich zweifle keine Sekunde am Wahrheitsgehalt deiner Ausführungen, trotzdem ist es bei mir so, dass LAMPF sich alle 10'000 km meldet. (ob ALDI oder Nobelmarke ist meiner Kiste übrigens egal)
    Und da dann eh gewechselt werden muss, interessiert es mich auch wenig, ob da in der Zwischenzeit ein Kollege die Leuchtarbeit verrichtet, oder eben ggfs. warum nicht.

    Ich hab jetzt nicht die Holzfällerbratzen, aber Gynäkologenhändchen sinds halt auch nicht ....und es soll bloss keiner auf die Idee kommen, es läge an der genialen Konstruktion....

    Gruss
    gerry

  10. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #20
    also LAMPF hatte ich neulich auch (ca. 17.000 km), bin dann erstmal mit Fernlicht weitergefahren, aber es hat schon ziemlich genervt, insb. den entgegenkommenden Verkehr , also ran anne Tanke und mal eben schlappe 16 Euronen (Trentino) für ne einfache Bosch-Birne (Leuchtmittel) auf den Tisch gelegt und fettich.
    Die Finger hab' ich mir dabei auch fast gebrochen, bis ich auf den Trichter gekommen bin, nicht von oben, sondern von unten zu fummeln, dann ging's erstaunlich gut.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel wirklich nötig
    Von bmwfan12 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 00:28
  2. Brief für die Abmeldung nötig?
    Von bastl-wastl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 20:39
  3. Ölwechsel überflüssig?
    Von dubble-xx im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 13:56
  4. Neuer Helm nötig?
    Von dardo im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 11:54
  5. 30000 Inspektion nötig??
    Von Bierlumpi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:28