Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Route des Grandes Alpes.....die 1000.

Erstellt von _charly, 06.04.2015, 20:02 Uhr · 34 Antworten · 6.616 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    246

    Standard

    #11
    Hi Frank

    schau dir mal die Routen neben der Route Napoleon an. Sie führen teilweise parallel zur Route über schöne Pässe und sind grösstenteils Autofrei... und auch die uniformierten Kollegen sieht man da nur sehr selten. Vielleicht kannst du da das eine oder andere Strassenstück mitnehmen ohne allzu weit von der geplanten Route wegzukommen.

    gruss
    Robi

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.683

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von _charly Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich habe mir mal so einige Unterkünfte auf der Strecke angesehen und muss feststellen das ich auf der ganzen Route wohl mit höheren Kosten für Übernachtungen rechnen muss als es im letzten Jahr der Fall war. Im letzten Jahr war mein teuerstes Zimmer am Lago Maggiore und hat nen schlappen Fuffi (50,-) gekostet. Ich glaube das wird dieses Jahr teurer....

    Schaun mama....

    Gruß
    Frank
    Hallo Frank,
    für unter einen Fuffi (Halbpension) gab es für uns letztes Jahr nur das "Les Chamois" auf der Passhöhe am Col de la Turini, uns hat es getaugt, ist aber nicht uneingeschränkt empfehlenswert.

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    28

    Standard

    #13
    Hallo _charly,

    ich plane die Strecke, zumindest in Etwa, nächstes Jahr als Jubiläumstour "20 Jahre 11erGS" zu fahren. Die Richtung bin ich mit meiner damals neuen GS als erste grosse Tour gefahren. Tolle Gegend. Aber selbst 10-11 Tage für die Route erscheinen mir aus Erfahrung etwas knapp. Auf den kleinen Straßen und ohne zu heizen, komme ich im Schnitt auf ca. 50km/h incl. Pausen, Tanken etc., macht 400km Wegstrecke/Tag. Mein Motto ist also mehr "der Weg ist das Ziel".
    Ausserdem sollte m. M. auch mal der eine oder andere "Reserve-Tag" drin sein um spontan vlt. mal mit "neuen" Weggefährten einen Tag abzuhängen oder von der Route abzuweichen. Soll ja Urlaub sein.
    Wie kalkulierst du deine Route? Die Frage kann ich eigentlich in die Runde werfen. Wie geht ihr an eure Strecken ran?
    Gruß
    urlaub

  4. Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    49

    Standard

    #14
    Hallo Thomas,

    das mit dem "Fuffi" war auch nur mit Frühstück. Ich bin immer früh morgens raus und habe dann den ganzen Tag auf der F gesessen - unterwegs gab es Bananen und Wasser - Fazit 4 KG weniger - SUPER. Das ist sozusagen eine Motorraddiät, wenn ich 21 Tage fahren würde hätte ich endlich mein Wunschgewicht.....

    @ Urlaub - wie gesagt letztes Jahr bin ich rund 2850 KM in 9 Tagen gefahren. Der erste und der letzte Tag ist dabei nicht unbedingt nett - wegen An und Abreise mit vielen Autobahnkilometern. Wäre dieses Jahr auch nicht anders: Erster Tag 650km - letzter Tag650KM. Letztes Jahr war ich so ganz entspannt unterwegs. Ich hatte auf der Tour immer mal wieder ein Mercedes Cabrio getroffen der eine änliche Tour gefahren ist - und er meinte ich wäre aber sehr gemütlich unterwegs (ich habe auch rund 800 Bilder gemacht.....).

    Gruß
    Frank

  5. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von _charly Beitrag anzeigen
    Ich wollte diese Strecke hier (*.kml / *.gmx) Anhang 159596 - Anhang 159597 Anfang Juni alleine erkunden.
    Mein Tipp:
    Plane nicht so viel.
    Suche Dir paar schöne Strecken aus, dann suchst Du Dir Abends ein schönes Hotel. Alleine findet man immer was.

    Kaufe Dir die Michelin Karten in 1:200.000 und plane Abends beim einer Flasche Rotwein den nächsten Tag. Entscheide dann ob Du länger in dem Hotel bleibst oder am nächsten Morgen wieder weiter fährst.

    Verlasse auch mal die Route des Grandes Alpes. Dort gibt es links und rechts davon traumhafte Straßen.

    Als Beispiel:
    Du hast Castellane auf Deiner Strecke. Die Stadt lädt geradezu ein zu verweilen und von dort wunderbare Tagestouren in alle 4 Himmelsrichtungen zu machen


    Ich wünsche Dir viel Spaß auf Deiner Tour.

    Gruß
    Jochen

  6. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #16
    Hallo Charly,
    vorab ein Tip. Pack die Route in mehrere Etappen, jeweils als
    ET0XT = Etappe??trocken
    ET0XN = Etappe??nass
    ------so mancher Pass macht "nass" keinen Spaß.
    Pack evtl. hinzu:
    col des planches
    col de chaussy
    und wenn du den kleinen St. Bernhard bereits gefahren bist den col san carlo.
    Der col de pontis ist von Süd gut, mach ein Bild von einer der Kehren.
    Um Aosta das Tal ober halb umfahren = SR26, SR41, SR38
    Und natürlich die Frage warum du vor der Bonette wieder drehst?
    Da unten gilt: I. d. R. kann man nichts falsch machen, jeder kleine und kleinster Pass hat was!

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #17
    @Urlaub, ich plane eigentlich ziemlich wenig, wenn ich denn ohne Frau unterwegs bin. Dieses Jahr guck ich, wie weit ich in der Türkei, Schwarzmeerküste, komme. Drei Wochen Zeit. Ungefähre Richtung. Un' Tschüss!

    Was nicht heißt das ich nur Kilometer fresse. . .

  8. Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    49

    Standard

    #18
    Hi,

    @ Jochen - die geplante Strecke ist meine "Leitlinie" die ich auch tagesweise zerlegt habe. Im Grunde ist mir aber egal an welchem Tag ich wieviel fahre. Wenn es schön ist mache ich viele Stop´s und Fotografiere, oder ich mache KM. Da ich nichts vorbuche ist es eh schwierig zu sagen wo ich nach wievielen KM so lande - schaun mama....

    @ q.treiber - ja den Bonette habe ich eingeplant - ob ich Ihn ganz hoch fahre weis ich noch nicht. Keine Ahnung wie der zu fahren ist. Schotter sollte ich wohl hinkriegen, habe allerdings auch keine Lust mich alleine lang zu machen......auch hier: schaun mama... Deine "Landmarken" schau ich mir mal an. Im letzten Jahr hatte ich auch ein paar Tips bekommen von denen ich dann auch 2 "verbastelt" habe (und das war auch gut so). Das war ja eigentlich auch der Grund für den 1000. Post

    Gruß
    Frank

  9. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    #19
    Hallo!

    Ein Tip:
    Lass die Küstenstrasse weg.
    Da machen die kleinen Strassen im Hinterland mehr Spaß und bieten fantastische Ausblicke.

    Der Schotterweg vom Cayolle zum Bonette ist nicht ganz einfach.

  10. Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    49

    Standard

    #20
    Hallo Wetzlarer,

    na das mit der Küstenstraße habe ich jetzt schon oft gehört.......ich will aber nach Monte Carlo und einmal durch den Tunnel fahren.... :-). Grübel.....

    Gruß
    Frank

    @ Boxerrocker GRA_001-008.itn


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 10:20
  2. Quer durch die Westalpen mit der Route de Grand Alps
    Von bernyman im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 16:25
  3. Kann ich die Route des Grandes Alpes wagen?
    Von schon50 im Forum Reise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:40
  4. Route des Grandes Alpes
    Von Volki im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 13:54
  5. route de grand alpes im tv - heute 21.00
    Von arbalo im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 18:40