Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Rumänien 2013 - wir kommen wieder!

Erstellt von Augustenburg, 26.06.2013, 17:42 Uhr · 31 Antworten · 3.579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #11
    Ich bin grade auf dem Heimweg von Rumänien. Mit dem K60 war ich auf regnerischer Alpenstrasse gut bedient, auf rumänischen Strassen sowieso- und auch auf wegloser Almwiese hatte ich viel Spass!
    Klar kann der TKC im Gelände noch etwas mehr. Aber kannst auch DU im Gelände wirklich noch viel mehr als deine GS mit K60 drauf?
    Und wenn du mal ein paar Tage dort warst, wirst du eventuell lieber guten Schotter als schlechten Asphalt fahren!
    Ich habe dieses Land lieb gewonnen und werde auch 2014 wieder die Maramures unsicher machen.
    Der Retter der Wassertalbahn- ein Schweizer- wurde übrigens von rumänishen Bonzen ausgebitet, als nach vielen mühsamen Jahren das Projekt endlich Erfolg hatte. Jetzt haben sich Bukarester Tussis beschwert, das die Arbeiter, die den Zug mitbenützten, so streng riechen würden und ausserdem für Verspätungen sorgen würden.
    Seitdem fahren die Waldarbeiter nur noch um 0600, die Touris bleiben unter sich. Tip: fahr morgens mit den Holzleuten! Das ist wirklich ein Erlebnis, wenn auch mit Diesellok. Nachmittags gondelst du dann mit dem Touristenzug retour.

    Ein geniales Land!!!

  2. US7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    20

    Standard

    #12
    Danke für eure Meinungen zur Reifenwahl... das Thema ist für mich geklärt. Es wird kein TKC sondern entweder der Heidenau K60 oder der Metzeler Karoo3...

    Ach ja - ich freu mich schon riesig auf Rumänien

  3. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    297

    Standard

    #13
    @Nordlicht: Daß die Waldarbeiter schon um 6:00 Uhr in der Früh fahren, ist seit Jahren so. Nicht erst, seit der Verein sich Ende letzten Jahres aus der Betreuung der WTB zurückzog, ich hoffe mal, der Verein kriegt das weiterhin so gut auf die Reihe wie bisher. Und um 6:00 Uhr zu fahren ist natürlich schon ein Erlebnis, keine Frage. Wenn nicht die unchristliche Zeit wäre. ;-)

    @Tom: lieben Dank für's Verlinken! ich war zwar auf deiner Seite, aber ich musste ja Rumänien lesen ;-)))

    LG
    Elke

  4. Registriert seit
    09.01.2012
    Beiträge
    85

    Standard

    #14
    zur Reifenwahl: ich war letztes Jahr zweimal mit dem Anakee in Rumänien und dieses Jahr zwei mal mit dem Heidenau K60.. und habe beide male auch gern kleine und kleinste Strassen (d.h. "drum neasfaltat") gefahren. Mit dem Heidenau habe ich mich deutlich wohler gefühlt; auf Asphalt ist mir der Strassenreifen jedoch deutlich lieber.
    Wenn ich wieder nach RO fahre, kommt mir wieder ein Heidenau drauf.. für den Rest der Saison hier jedoch der Michelin. Wer in RO fast nur bessere Strassen fahren mag, dem würd ich auch nicht zum K60 raten, der Strassenzustand wird dort von Jahr zu Jahr deutlich besser...

  5. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #15
    Hallo Tom
    Planen nächstes Jahr die Rumänientour. Werden uns so ziemlich an euere Tour orientieren.
    Würdest du irgendwelche Bereiche auslassen oder umfahren?
    Danke
    Clemens

  6. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    #16
    Servus Clemens,
    ich würde nicht wirklich viel auslassen. Österreich und die Slowakei waren sehr schön. Ungarn nutzten wir lediglich als Transitland. Der Norden Rumäniens hat uns sehr gut gefallen. Landwirtschaftlich geprägt, viel Holz, viele Schnitzereien und viele schöne kulturelle Highlights (Klöster) sind geradezu ein muss. Abstriche musst Du bei den Strassen machen, für uns als GS-Fahrer war es aber eher ein Leckerli.
    Für Siebenbürgen lohnt es sich auch, ein paar Tage zu investieren. Die Transfargarasan und die Transalpina sollten ebenso zu Eurem Programm gehören wie das Eiserne Tor.
    Auf Serbien (zumindest den Teil den wir durchfahren haben) hätten wir verzichten können.
    Ab den Plitvicer Seen ist es gewohnt touristisch aber dennoch sehr schön. In Slowenien lockte das Socatal mit dem gleichnamigen Smaragdflüsschen und über die Dolomiten muss ich eh nicht viel sagen.
    Hand zum Gruss
    Tom

    Noch eins. Wenn ihr die Tour über Regensburg antreten wollt, dann meldet Euch vorher, ich zeige Euch auf dem Weg nach Österreich den bayerischen Wald. Und wenn Ihr hier in der Ecke Rast machen wollt, dann sollte es an einem Bierchen, was leckeres gegrilltem und ein paar Fotos auch nicht scheitern.

  7. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #17
    Was ich nicht auslassen würde, ist das Apuseni-Gebirge im Westen Rumäniens!
    Apuseni-Gebirge
    Wir sind im Uhrzeigersinn durch Rumänien gefahren und das war zum Abschluß noch ein echter Höhepunkt der Reise. Nochmal Landschaft und Kurven satt.

  8. Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #18
    Super Beitrag aus meiner alten Heimat , das ich vor 23 jahre verlassen habe . Da hat sich sicherlich einiges verändert in den Großstädten , am Lande etwas weniger oder Landschaftlich fast gar nicht . Wer natur und wildniss liebt der ist in Rumäniens Norden genau richtig in Maramures . Wer das Land bereisen möchte der sollte Unbedingt ein Reifen Pannenset dabei haben , den eine Panne könnte man locker einplanen ! 2010 hatte ich auch den CTA auf mein Bike und genau vor Galati ( vor Donaudelta) einen Platten bekommen . Kleiner Tip bei der Reifenreparatur auf " Rumänisch " ........nach dem der Dichtstreifen im reifen reingestochen wurde , die Masse mit einen Feuerzeug erhitzen so das es zur leichten schmelze der Dichtmasse kommt . So dichtet es alles Bombenfest ab . Ich wusste es auch nicht , habe aber spontane hilfe von einen LKW Fahrer bekommen der zufällig da mit sein laster vorbeifuhr .
    Ein fremder der wirklich nett und hilfsbereit war ,trifft man öfter in Rumänien .
    Das Thema Rumänien wird 2014 von mir wieder " Heissgekocht " da ich vorhabe ende Juni für 14 Tage hinzufahren . Wer den Transfagarasan Pass fahren möchte , der sollte lieber Ende Juni fahren den Juni Anfang könnte das genau so enden .img_2739.jpgimg_2748.jpg

    Gruß Marius

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #19
    Nicht umsonst wurde die Transfagarasan Passstrasse in der Autosendung TopGear vom BBC zur besten Strasse der Welt ernannt

    ber den "beste Strasse der Welt" Transfagarasan Pass in Rumnien nach Moldawien

  10. Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #20
    Für Rumänien und Ostblock allgemein ist ein Motorrad mit Speichenfelgen ein muss !!! Speichenfelgen sind Elastischer und bügeln die Schlaglöcher besser weg . Gerade am Transfagarasan hat ein Kumpel von mir seine Gussfelge Ruiniert !! Bevor man so eine Reise in Kauf nimmt , sollte man sein Mopped in Sachen Schutz etwas " Aufrüsten " und ein Platten einkalkulieren

    Gruß Marius


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. April 2013, Rumänien-Tour, Mitstreiter gesucht!
    Von Theo.Turnschuh im Forum Reise
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.02.2015, 07:00
  2. Rumänien im September 2013 - wer noch?
    Von sonnenrad im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 03:58
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 15:46
  4. Rumänien 2013 Reisepartner/in
    Von Super Mario im Forum Reise
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 22:05
  5. mitfahrer/in für rumänien/2013
    Von Haby2 im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 15:54