Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Sardinien Anfang November

Erstellt von Jackulus, 15.06.2016, 18:14 Uhr · 13 Antworten · 1.783 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2014
    Beiträge
    22

    Standard

    #11
    Hallo allerseits,
    wir waren im Sommer 2015 mit dem Auto auf Sardinien, planen aber, im Frühjahr oder Herbst 2017 mit der GS nochmal hinzufahren.
    Unsere Erfahrungen bei der Überfahrt: Hin am mittags bis abends (Piombino-Olbia) an Deck, keine Liegesessel o.ä. Auf der Rückfahrt starteten wir morgens (7:00), dh 5:00h Aufstehen. Unser Plan war, bis zum Gardasee zu fahren und dort zu übernachten. Die Zeit an Bord haben wir in der klimatisierten Außenkabine zur Erholung genutzt, was ich heute jederzeit wieder so machen würden. Sogar Duschen konnten wir. Hinzu kam, dass die Fähre 2 Stunden Verspätung hatte, die wir wartend in der Sonne am Kai verbringen mussten.
    Der Sommer war auf Sardinien übrigens heißer als auf Mallorca, wir hatten tagsüber nie unter 35 Grad. Daher nächstes Mal nicht mehr im Hochsommer, was damals ferienbedingt aber nicht anders einzurichten war.
    Gruß
    Ralf

  2. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Kabinen sind eine reine Kostenfrage. Wir sind am Samstag mit Moby gefahren, da waren noch jede Menge Sitzreihen frei bei den Schlafsesseln und jeder hatte dann ein "Bett".
    Ich nehme immer eine Isomatte mit und lege mich irgendwo hin: Unter oder neben einer Treppe, im geschlossenen Restaurant, im Gang.... ich habe im Sommer auch schon mehrfach draußen neben den Rettungsbooten gepennt. Herrlich! Mit etwas Ichnusa und dem ein- oder anderen Mirto vorneweg schläft man überall gut. Und manchmal ergeben sich dabei auch sehr nette Begegnungen mit anderen Passagieren.

    Die Tagfähre würde ich jedoch nicht mehr nehmen. Man kommt Abends doch recht müde auf der Insel an, muss dann noch fahren, Unterkunft finden, ggf. Essen gehen oder einkaufen. Das ist mir zu hektisch.

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #13
    Hallo,

    wir waren Ende Oktober 2014 sowie Anfang November 2012 auf Sardinien.

    2012 war es teilweise schweinskalt, 6-8 Grad, incl. Schneefall in den Bergen ab 1500 m (ernsthaft)
    2014 hatten wir bis 32 Grad, immer bestes Wetter, und wir haben jeden Tag im ca. noch 24 Grad warmen Meer gebadet.

    Somit gilt: Vieles ist möglich. In diesem Jahr war ein Freund Anfang Mai dort, eine Woche Dauerregen. 2015 (glaub ich) ein Freund Anfang Juni, durchgängig fast 40 Grad (noch schlimmer als 6 Grad)

    Einiges ist geschlossen, dafür ist auf den Straßen gar nichts mehr los. Wir haben immer genug Restaurants gefunden.

    Ein Tip noch: es gibt immer mehr bed and breakfast in Sardinien (wie auch in Italien). Kostet meist so 50 - 60 .- € für 2 im Doppelzimmer mit Früchstück, oft incl. gewissen Familienschluß, zumindest aber mit einem Blick in ein italienisches Privathaus (hatte man früher nie)

  4. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    #14
    gut das der PDGueni "wenig schöneres" geschrieben hat - es gibt da ja auch noch Korsika ;-))))

    Viele Grüße
    vom
    bewi


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Sardinien Ende Mai/Anfang Juni,......
    Von flitzefritze im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 17:09
  2. Sardinien im November...eine unbedingte Empfehlung
    Von Bewi im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 18:47
  3. Sardinien Anfang Oktober Tipps?
    Von HDC im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 11:11
  4. Sardinien/Korsika Anfang April sinnvoll?
    Von mm-heini im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 15:29
  5. Korsika-Sardinien Anfang April
    Von gazgaz im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 09:01