Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Schottland!

Erstellt von Morcega, 20.12.2013, 22:55 Uhr · 67 Antworten · 4.861 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #11
    Hallo Morcega,
    faischer Ansatz, mein Rat an dieser Stelle :
    Fahren sie in den Norden, begeben sie sich direkt dorthin, fahren sie nicht über die Ostküste und nehmen sie nicht John o Groats mit !

    Kurz gesagt ist der Norden der für mich landschaftlich reizvollste Teil Schottlands mit seinem rauhem und herben Charme und sehr dünn besiedelt. Auf dem Weg nach Süden kannst ja dann noch soviel Westküste mitnehmen wie geht.

    Gru0 Thomas

  2. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #12
    Sorry, aber das ist Blödsinn. 1 Woche und bis in den Norden? Da bekommt man doch nix mit!

    Klar, die Westküste ab Skye (Applecross, Bealach na Bha, Gairloch etc.), ist sensationell und bietet geile Landschaft und tolle Straßen.

    Aber bei einer Woche bloß nach Norden ballern um schnell kehrt zu machen ist der falsche Weg!

    Eine 1-Wochen-Tour geht gut, auch mit Highlands und dem typischen, schottischen Landschaften. Alleine die Gegend um Rannoch Moor oder Speyside mit Tomintoul und Breamar, rüber zum Dunnator Castle an der Ostküste sind eine Reise Wert!

    Also Mocega, lass dich nicht irre machen. Mach eine Schnuppertour, fahr nicht zuviel und geniesse das Land und die Leute.
    Und fahr irgendwann mit mehr Zeit an die nördliche Westküste und die inneren Hebriden.

    Beispiel: scotlandinfo.de - Land&Whisky Route

    Gruß
    Mac

  3. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #13
    Hör auf MacDubh, der Mann weiß wovon er spricht!

    Er hat mir Tipps und Ratschläge zu meinem bislang besten und schönsten Motorradurlaub gegeben. Und jeder dieser tollen Tipps und Ratschläge war 100% ein Treffer.

    Auch bei manchen die ich zuerst nicht so recht wahrhaben mochte und zuerst dachte ich weiß es besser.

    Grüße
    Guy

  4. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #14
    Moin,

    du hast ja unsere Bilder gesehen. Wir waren knapp 2 Wochen unterwegs (Sa auf So mit der Fähre hin und Fr auf Sa der übernächsten Woche zurück. Wir sind in dieser Zeit 3.500 km gefahren - darin enthalten 800 km für An- und Abreise nach/von Amsterdam.
    Hektik kam bei uns NIE auf, da wir keine festen Etappenziele hatten, sondern nur ne grobe Runde im Kopf, die wir dann "abgeklappert" haben. Allerdings sind wir auch nicht so die "Besichtiger und Stadtbummler", sondern fahren lieber.
    Unsere Etappen:
    1. Newcastle - Edinbourgh (200 km) - mittags angekommen und Stadt angeguckt
    2. Edinb. - Fort Augustus (285 km)
    3. Ft.A. - Portree (Isle of Skye) - 2 Übernachtungen (236 km incl. Fahrt über Uig)
    4. Runde über Skye (Besichtigung Dunvegan Castle und Talisker Destillerie - gefahrene km weiß ich nicht mehr)
    5. Portree - Eileean Donan Castle - Applecross - Ullapool (336 km)
    6. Ullapool - Durness (145 km über viele kleine Straßen)
    7. Durness - (SmooCave besichtigt) - quer durch bis Inveness (km nicht notiert) - 2 Übernachtungen
    8. Runde ums Loch Ness (km nicht notiert)
    9. Inverness - "Malt-Whisky-Trail" - Pitlochry (km nicht notiert) - 2 Übernachtungen
    10. Rundtour Loch Tummel, Loch Rannoch, Menzies Castle, Edradour-Destillerie
    11. Pitlochry - Glendaurel (340 km)
    12. Glendaurel - Loch Lomond - Glengoyne-Destillerie - Fallkirk Wheel - Peebles (360 km)
    13. Peebles - Newcastle

    Ich hoffe, dir hiermit etwas bei deiner Planung geholfen zu haben. Bei unserer Planung, hat uns übrigens MacDubh sehr geholfen!

    .....und nachdem ich jetzt wieder soviel an Schottland gedacht habe, schenk' ich mir jetzt 'n Auchentoshan Valinch ein.

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #15
    Hallo Mac,
    nix für ungut und du bist bestimmt der bessere Schottlandkenner, aber für mich wäre es Blödsinn nach Amsterdam zu fahren, die Fährüberfahrt nach Newcastle zu machen und dann vielleicht nicht weiter als auf etwa Höhe Inverness nach Norden zu fahren und die Northwestern Highlands auszulassen. Aber so hat eben ein jeder seine persönlichen Ansichten und Vorlieben.
    Klar ist auf jeden Fall, daß bei 7 Tagen das Standard-Touriprogramm für Schottland (Sightseeing Edinbourgh, Whisky-Trail und Destilllenbesichtigung, Highland-Games, Burgbesichtigungen usw,) flach fällt oder auf ein Minimum reduziert werden muß. Aber das muß schlussendlich der TO entscheiden, was für ihn in der kurzen Zeit Vorrang hat.
    Für mich wäre eine Vorgehensweise wie in meinem Beitrag #11 ohne weiteres vorstellbar, denn mir geht es vor Allem ums Fahren und um die fantastische Landschaft dort droben. Allerdings hab ich einige der oben genannten Touri-Aktivitäten schon hinter mir. Die Stadtbesichtigung Edinbourgh allerdings wäre noch heute auf der ToDo-Liste, wenn uns nicht ein gebrochener gear lever zu einem unfreiwilligen Notstop gezwungen hätte.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #16

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    #17
    Hallo Leute
    warum Amsterdam/Newcastle? Ich emfehle Rotterdam/Hull schnellere Ueberfahrt, bessere abfahrtszeit 21.00 ( means weniger Stress bei der Anreise) fruehere Ankunft 8.00 und die Reise geht los. Newcastle kommt oft viel spaeter an (mehr Stress)
    www.Northsea Ferries ist auch billiger und Ich finde besser all round.
    Von Hull ist man schnell in Nord England,und der Lake-District ist auch ein Besuch wert. Von Dort ist man schnell in Schottland.

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #18
    Moin Wolf,

    tja, so sind die Geschmäcker verschieden. Ich finde die 17.00 Uhr-Abfahrt in Amstetdam perfekt. Wir haben 400 km von Zuhause (Rotterdam wäre noch weiter), und so ist es stressfrei als Tagestour über Landstraßen zu erreichen. Dann ne entspannte Fährfahrt und morgens beginnt der Urlaub. Dazu noch deutlich kürzer bis SCO als von Hull.

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard Schottland!

    #19
    Ich wollte mit meinen Beiträgen nur sagen, dass man Schottland nicht auf den Nord-Westen beschränken sollte. im Gegenteil: gerade die von mir beschriebene Gegend ist fantastisch. Glen Affric, Rannoch moor uvm.

  10. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    #20
    15801302cr.jpg

    Guggst Du, das hab ich im August und September in gut 2 Wochen runtergeradelt (ein paar kleine Abstecher, z.B. Glen Affric und Mallaig fehlen); aber im Wesentlichen war das die Route, knapp 2500km. Ich muss sagen, es fehlte immer noch so viel, was ich schon früher gesehen hab, aber gerne mit dem Mopped er"fahren" hätte, nachdem ich in den letzten 25 Jahren Schottland ausschließlich mit dem Auto bereist hatte.

    Wenn Du unten rechts in Newcastle ankommst, kannst Du die Anreise durch die Borders recht schnell absolvieren (obwohl ich auch schon zwei Wochen nur in den Borders rumgekurvt bin und es dort auch unendlich viel zu entdecken gibt). Einen Tag Edinburgh (kann man das bitte zukünftig um meines Seelenfriedens willen korrekt schreiben? Danke! ) sollte man schon einplanen, auch wenn man kein Städtetourist ist.

    Wenn die Highlands kein absolutes Muss für Dich sind, würde ich von Edinburgh aus nach Westen hinüberfahren und die Gegend nördlich von der Halbinsel Kintyre, über Oban usw. bis Fort William erkunden, evtl. mit einem Abstecher auf eine der inneren Hebriden. Es gibt besonders an der Ostküste weiter im Norden Landstriche, die zwar das Klischee "Highlands (Hochmoor und Hügelchen, Schafe und Ginster) sehr gut erfüllen, aber eigentlich ist das gar nicht "typisch Highlands", die waren früher nämlich bewaldet. Und was jetzt an Holzfabriken (Fichtenschonungen) da rumsteht, ist richtig häßlich. Die Landschaft im Südwesten und mittleren Westen ist dagegen sehr abwechslungsreich: Mischwälder, Heidelandschaften, Berge, Meer und hübsche Städte in gefälliger Mischung.

    Wenn die Zeit reicht, von Fort William das Great Glen Richtung Inverness hinauf und in die Seitentäler abbiegen, von denen jedes einen Besuch wert ist. Und es gibt auch an der Westküste genug Distilleries, so dass man nicht unbedingt nach Speyside hinauf muss.

    Rückweg über Glencoe, Rannoch Moor und durch die Trossachs.

    Evtl. könntest Du auch die ganze oben gezeigte Runde schaffen, wenn Du den Schlenker von Inverness nach Norden und zurück ausläßt (das waren 4 Tage).

    Aber wie schon weiter oben gesagt, 7 Tage sind einfach total knapp (wirst Du spätestens merken, wenn Du dort bist )

    Happy planning


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schottland
    Von stromerandi im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 10:43
  2. Schottland
    Von giorgio im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 10:34
  3. Schottland
    Von Lord Vader im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 10:35
  4. Schottland
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 00:01
  5. Schottland
    Von piratenQ im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 20:03