Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 118 von 118

Schottlandrunde 2014

Erstellt von EagleClaw, 02.05.2014, 12:31 Uhr · 117 Antworten · 10.767 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2013
    Beiträge
    66

    Standard

    Hey, vielen Dank! Ich hab versucht, möglichst viele Tips und Hinweise aus diesem und anderen Threads in die Route einzubauen; die Zeit ist leider immer der limitierende Faktor, mehr als eine Woche kann ich Betrieb und Familie immer nicht allein lassen...
    Ich habe die Etappen so geplant wie meine Alpentouren, was die Strecke und Fahrzeit pro Tag angeht. Wenn ich von der Route oder dem Zeitplan abweiche - so what, ist Urlaub :-) Ich fahre am liebsten nach Karte (deswegen wird vor der Tour noch mein BMW Tankrucksack zu Gunsten eines mit vernünftigem Kartenfach dran glauben müssen), schaue in die Gegend und hole mir auch gern Hinweise vor Ort. Der Plan soll nur ein Grundgerüst sein, das es mir ermöglicht, in der gegebenen Zeit möglichst viel zu sehen. Buchen will ich nur das Hotel in Edinburgh für die erste Nacht (Ja, die Hauptstadt will ich schon auf jeden Fall sehen und auch ein frittiertes Mars essen *g*), danach werde ich gucken, wo ich lande - Zelt- und Kochausrüstung sind immer mit dabei. Da ich allein fahre, habe ich auch ein Höchstmass an Flexibilität. Tja, Skye oder Mull...ich kenne beide nicht, und möchte von beiden einen Eindruck haben. Deswegen hab ich mit die Highlights rausgepickt, glaube ich. So kann ich dann vielleicht bei der nächsten Tour entscheiden, was ich vertiefen möchte.
    By the way, wie sieht es denn in Schottland mit der Tankstellendichte aus? Ich hab ja nur eine normale LC mit dem winzigen 20Liter Fäßchen...
    Danke!!! Andy

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Viel Spaß, so ähnlich wollen wir nächstes Jahr auch hin

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Eigentlich keine Probleme - ich habe einen Aktionsradius von 400-450 km, den ich nur bei der Ilse of Mull Runde fast ausgereizt hatte.

    Dort bekam ich keinen Sprit, die Tankstellen lt. Navi waren zu oder außer Betrieb und ich musste die Fähren auf dem Weg nach Fort William noch zu später Abendstunde bekommen, bevor diese den Nacht-Betrieb einstellten.

    Man sollte einfach alle 250 km tanken, und das ist in allen größeren Städten möglich. In Durness z. B. ist eine, die hat am Samstag bis 18:00 Uhr auf ..... aber Sonntags ist die zu.

    ..... ja, so ein 30/33 Liter-Fass ist nicht schlecht .

    Einfach jeden Abend voll tanken ....... und da, wie schon gesagt, die Tagesetappen bei mir 280-350 km lagen, hatte ich immer ein gutes Gefühl.

    Edinburgh ist eine geile Stadt - hier sollte man eigentlich einen Tag zu Fuß + Bus durchwandern ......

    p1090759.jpgp1090776.jpgp1090781.jpgp1090783.jpgp1090876.jpgp1090894.jpgp1090897.jpg

    ...... und das Wetter wirst Du nehmen müssen, wie es kommt - und England/Schottland ist auf jeden Fall nasser, als am Mittelmeer .

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von andysfr Beitrag anzeigen
    Hallo, vielen Dank für die Tips! Eine Freundin, die in einem Reisebüro arbeitet, gab mir den Tip, die Fähre noch in diesem Jahr zu buchen; wenn ich das richtig geplant habe, sollte die Reise am 22. Mai 2015 losgehen können:
    ---
    94,5 km / 1 Std. 27 Min Glencoe

    Tag 7 (Donnerstag)
    • 98,2 km / 1 Std. 31 Min Oban Ferry Terminal
    • 114 km / 4 Std. 0 Min Isle of Mull-Rundtour

    Tag 8 (Freitag)
    • Oban Ferry Terminal
    • 406 km / 4 Std. 53 Min -> über Coachhouse Coffee Shop Church Road, Loch Lomond, Luss, nr Helensburgh DFDS Seaways, International Passenger Terminal North Shields, Tyne and Wear NE29 6EE, Vereinigtes Königreich
    • Amsterdam (Ijmuiden), Niederlande

    Tag 9 (Samstag) Amsterdam (Ijmuiden), Niederlande
    403 km / 3Std. 36 Min Ottersberg

    Mehr Zeit habe ich leider nicht, ich denke aber, so kriege ich schonmal einen ziemlich guten Eindruck mit vielen Highlights.
    LG! Andy
    Hi Andy,
    wie von anderen schon gesagt, interessante Tour.
    Ich würde allerdings nicht von Glencoe die Schnellstrasse nach Oban nehmen, sondern auf der 82 ein paar Meilen zurückfahren und Corran Ferry übersetzten. Von dort aus auf kleineren Strassen nach Lochaline und dort auf die Mull übersetzen. Sind etwas weniger Kilometer, aber wesentlich lustiger als die grosse und normalerweise deutlich vollere Strasse nach Oban ;-)
    Von Oban bis Newcastle runter kann es sich übrigens ziemlich ziehen, das sind nicht die Autobahnen zum knallen wie bei uns ;-)
    Greets
    Elvis

  5. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    556

    Standard

    Tanken ist eigentlich nur sonntags ein Problem. Speziell im Norden und Nordwesten sind viele Tankstellen am Sonntag geschlossen. Manche lassen sich per Kreditkarte überreden, doch etwas Sprit abzugeben (Applecross, Gairloch). Tankstellen auf Skye sind unproblematisch (Broadford / Portree). Richtig heftig wird's sonntags auf den Orkneys oder Äußeren Hebriden, wo ich im nächsten Jahr hin will. Da geht sonntags gar nix.

    Ansonsten: Das Tankvolumen einer LC ist in SCO sicher kein Problem. Einfach nicht warten, bis man tanken muss.

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Tanken ist eigentlich nur sonntags ein Problem. Speziell im Norden und Nordwesten sind viele Tankstellen am Sonntag geschlossen. Manche lassen sich per Kreditkarte überreden, doch etwas Sprit abzugeben (Applecross, Gairloch). Tankstellen auf Skye sind unproblematisch (Broadford / Portree). Richtig heftig wird's sonntags auf den Orkneys oder Äußeren Hebriden, wo ich im nächsten Jahr hin will. Da geht sonntags gar nix.

    Ansonsten: Das Tankvolumen einer LC ist in SCO sicher kein Problem. Einfach nicht warten, bis man tanken muss.
    Auf den äusseren Hebriden steht Sonntags aber das ganze Inselleben still! Man sollte auch schon fürs Essen einen Tag vorher sorgen, sonst wirds eng!

    Tanken geht noch in Stornoway.... viel mehr ist aber nicht offen.Wer auf Barra oder Uist ohne Sprit am einem Sonntag steht, hat echt ein Problem.

    auf dem "Festland" ist zumindest in den größeren Orten an Wochenenden immer was offen, Supermarkt sowie Tankstellen (Ullapool, Thurso, etcpp.)

    Kleinere Orte wie Durness oder Tongue nicht, wie schon beschrieben.

    Je weiter im Süden, desto unproblematischer das ganze. Aber da eh alles mit einer Tankfüllung erreichbar ist, sollte es auch im Norden kein Problem sein. Mit ein wenig Augenmerk auf die Reichweite hatte ich selbst mit der Tankfüllung meiner Gilera nie Probleme in Schottland (140km!)

  7. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    Edinburgh kannst du tatsächlich (wenn überhaupt!) nur am Anfang anfahren. Nach der Ruhe in den Highlands wirst du von der Stadt sonst erschlagen...

    Ich würde Edinburgh meiden und etwas nord-westlich nach Crieff fahren. Nettes, kleines und ruhiges Städchen mit äußerst freundlichen B&B's (Pensionen) - insbesondere auch für Biker. Wenn es nicht zu spät ist oder am kommenden Morgen würde ich gleich eine Destillerie mitnehmen "The Famouse Grouse". Ein absoloutes Muß!

    Balmoral Castle kannst du Pech haben. Wenn die Queen da ist, geht nix. außerdem ziehlmich teuer und so gelegen, dass du von außen nix siehst und mit einer Bimmelbahn (nach Löhnung) auf's Gelände fährst.

    Dunrobin Castle würde ich mir nicht entgehen lassen. Super Anlage, schönes Schloß und Falknereivorführung!

    Gruß

    Snake28

  8. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.685

    Standard

    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    ......

    Eure Tour ist so fahrbar, auch wenn Ihr die schönsten Ecken (und zahllose Singletracks) verpassen würdet. Für 6 Tage im Land ist die Tour zu umfangreich. Edinburgh ist zwar eine tolle Stadt, aber verglichen mit den rustikaleren Gebieten würde ich drauf verzichten. Auch der Schlenker von Durness nach Tongue passt nicht. Besser von Durness der Küste folgend gen Süden, über's Western Ross. Da möchte man hinter jeder Kurve niederknien und den Boden küssen. Skye und Mull ist zuviel. Zu wenig Zeit pro Insel. Besser eine streichen und dafür mehr Zeit auf der anderen.

    Rechnet auf den Singletracks mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit < 50 km/h (ohne Pausen). Auch ohne Schafe und Lämmer (überall) ist selten mehr als 60/70 km/h drin.

    Ansonsten. Genießt SCO
    +1
    Gut, dass ich das gelesen habe, sonst hätte ich es genau so nochmal geschrieben.
    Bei den Inseln würde ich eher auf Mull verzichten, es wird eh nicht deine (Andy) einzige Schottlandreise sein.

    Gruß Thomas


 
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 11:19
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Gepflegte R 1200 GS Adventure TÜ mit Garantie bis 2014
    Von qualle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 18:04
  3. 2014 R 1200 GS LC Tripple Black
    Von Gast im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 11:55
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 00:28
  5. Trans-Asia 2014
    Von End u RO im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 07:33