Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Schwarzmeerumrundung wieder möglich!

Erstellt von Christian S, 04.10.2011, 23:12 Uhr · 21 Antworten · 4.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Schwarzmeerumrundung wieder möglich!

    #1
    Hallo,

    2008 dah es an der Grenze zwischen Georgien und Russland noch so aus:



    Dann konnte man im www erfahren, dass die Straße wiederhergestellt wurde, die Grenze aber nur für Russen und Georgier passierbar sei.

    Nun habe ich das hier gefunden:
    http://www.wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic.php?t=42543

    Da steht:
    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum. Seit 1986 bin ich mit verschiedenen Wohnmobilen in Nordafrika, Naher Osten und den GUS-Staaten unterwegs. Für 2012 plane ich gerade nach 2000 meine zweite Schwarzmeerumrundung mit Schwerpunkt in Georgien/Armenien.
    Der hier beschriebene Grenzübergang zwischen Georgien und Russland ist definitv für Touristen geöffnet, also nicht nur für Bürger aus Russland bzw. Georgien/Armenien. Ein Freund von mir ist Anfang September 11 von einer Schwarzmeerumrundung zurückgekehrt und hat diesen Grenzübergang problemlos benutzt. Zuvor holte er in Georgien Erkundigungen ein, ob er für Touristen offen sei, was sich dann auch bestätigte.
    Viele Grüße
    Frank

    und

    Hallo Achim,
    mein Freund ist deutscher Staatsbürger ohne andere Staatsbürgerschaft, auch keine Russlanddeutscher, ebenso seine Frau. Er war mit einem Mercedes Geländewagen mit Dachzelt unterwegs, natürlich mit deutschem Kennzeichen. Wir haben 1987 zusammen unsere erste Saharadurchquerung gemeistert. Der Informant ist seriös!
    Ich habe heute nochmals mit ihm telefoniert. Die georgischen Zollbeamten wollten ihn zunächst zurückschicken, nachdem er aber seine russischen Visa zeigte, durfte er ausreisen. Die russische Abfertigung verlief nach den in GUS-Staaten üblichem Prozedere.
    Wie schon beschrieben erkundigte sich einige Tage zuvor ein georgischer Ex-Politiker für ihn, ob die Grenze für Touristen offen sei!
    Für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung. Auch ich bin aus Eigeninteresse an der weiteren Entwicklung und Erfahrungen anderer interessiert.

    Viele Grüße
    Frank

    Auf geht's Leute, ned nur immer tippen, machen!

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #2
    Danke Christian für die interessante Info!
    Somit wird eine ausgiebige, uneingeschränkte Kaukasus-Tour mit evtl. Elbrus-Guck erst möglich!

    Viele Grüsse

    der Kurze

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Danke Christian für die interessante Info!
    Somit wird eine ausgiebige, uneingeschränkte Kaukasus-Tour mit evtl. Elbrus-Guck erst möglich!

    Viele Grüsse

    der Kurze
    Wir zwei?!? Im weiteren Verauf des Freds bei Wüstenschiff wird aber auch berichtet, dass ein anderes Paar nicht durchkam... naja hinfahren und gucken, ist ja ned so weit.

  4. Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    318

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    ... naja hinfahren und gucken, ist ja ned so weit.
    Stimmt, grade mal durch die Türkei und dann links

    Dass evtl. Leute nicht durchgekommen sind ist leicht möglich, da der Übergang eigentlich nicht richtig offizell für Ausländer offen ist.
    Zitat auswärtiges Amt:
    Verkehrsverbindungen über Land zwischen der Russischen Föderation und Georgien sind für Ausländer unterbrochen. Der Grenzübergang an der M3 („Alte Georgische Heerstrasse“, Larsi Grenzübergang) ist nicht für den internationalen Reiseverkehr geöffnet und kann nur von georgischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen der GUS-Staaten genutzt werden.

    Es ist aber schön zu hören, daß es doch machbar ist.
    In so einem Fall ist man dann halt auf den guten Willen des Grenzpersonals angewiesen.
    Diesen zu wecken dürfte allerdings bei unserem immer charmanten und humorvollen Auftreten an den Grenzen kein Problem sein, nach dem altbekannten Motto: "Wie man in den Wald hineinschreit........"
    Ganz zu schweigen von dem schon oft festgestellten positiven Interesse am Motorradreisenden, den man an solchen Grenzen im Osten hat.

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Archie Beitrag anzeigen
    Stimmt, grade mal durch die Türkei und dann links

    Dass evtl. Leute nicht durchgekommen sind ist leicht möglich, da der Übergang eigentlich nicht richtig offizell für Ausländer offen ist.
    Zitat auswärtiges Amt:
    Verkehrsverbindungen über Land zwischen der Russischen Föderation und Georgien sind für Ausländer unterbrochen. Der Grenzübergang an der M3 („Alte Georgische Heerstrasse“, Larsi Grenzübergang) ist nicht für den internationalen Reiseverkehr geöffnet und kann nur von georgischen Staatsangehörigen und Staatsangehörigen der GUS-Staaten genutzt werden.

    Es ist aber schön zu hören, daß es doch machbar ist.
    In so einem Fall ist man dann halt auf den guten Willen des Grenzpersonals angewiesen.
    Diesen zu wecken dürfte allerdings bei unserem immer charmanten und humorvollen Auftreten an den Grenzen kein Problem sein, nach dem altbekannten Motto: "Wie man in den Wald hineinschreit........"
    Ganz zu schweigen von dem schon oft festgestellten positiven Interesse am Motorradreisenden, den man an solchen Grenzen im Osten hat.
    Hallo Claus,

    2008 waren es 5.200 km bis zur Grenze Türkei / Georgien, in Georgien dürften es dann nochmal 700 km bis zur Grenze im Nordkaukasus gewesen sein... aber ich bin auch nicht den direkten Weg gefahren.

    Die website des auswärtigen Amtes muss diesbzgl. nicht auf den ganz aktuellen Stand sein. Alsi ich 2008 von Armenien in den Iran gereist bin, war auch nicht zu 100 % sicher, dass diese Grenze für "Fahrzeugtouristen" geöfffnet ist.

    Man kann auch mal hängenbleiben, siehe unseren vergeblichen Versuch, Transnistrien Richtung Moldawien auf einer Nebenstraße zu verlassen .

    Ich wäre bzgl. der Grenze Georgien / Russland aber deutlich hartnäckiger als wir es in Transnistrien waren, getreu dem Moto, dass ein Nein kein Nein sein muss... Frauen sagen ja auch oft nein, wenn sie ja meinen .

    Ich würde mal sagen, eine Schwarzmeerumrundung steht auf einem 3 - 4 Jahresplan, davor steht aber die Ostseeumrundung und die Azoren an....

  6. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #6
    die info das die grenze passierbar ist habe ich auch schon seit geraumer zeit...dein thread bestätigt mir dies!

    dann kann man ja planen

  7. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von V-Twin-Maniac Beitrag anzeigen
    die info das die grenze passierbar ist habe ich auch schon seit geraumer zeit...dein thread bestätigt mir dies!

    dann kann man ja planen
    Hallo,
    naja, ich kann auch nur auf einen thread verweisen, aber immerhin ist es gut zu wissen, dass es gelungen ist, offiziell und ohne Schmiergeld einzureisen.

    Ich mag den Osten grds. sehr. Noch etwas abenteuerlich aber doch relativ sicher, günstig insb. hinsichtlich Benzin usw.

  8. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #8
    hatte auch mal gegoogelt und ein paar artikel dazu gefunden indem deine aussage bestägigt wurde...ist schon ein paar monate her....aber anscheinend wahr...

    evtl schreibe doch einfach mal an deren konsulat und dann weißt du es sicher!

  9. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #9
    Hallo,

    na ob du von der russischen oder georgischen Botschaft eine verbindliche Antwort bekommst, halt ich fraglich. Mächstes Jahr steht bei mir eine solche Toure ohnehin kaum auf dem Plan, hat also Zeit.

  10. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    486

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Mächstes Jahr steht bei mir eine solche Toure ohnehin kaum auf dem Plan, hat also Zeit.
    Anders als bei uns: wir planen Mitte Mai bis Mitte Juni die Umrundung, ohne Fähre.
    Da dieser Grenzübergang die einzige Möglichkeit ist, nach Georgien zu gelangen, ohne durch Abchasien oder Südossetien zu müssen, ist diese Info äussertst wichtig.

    Wir werden es jedenfalls versuchen und anschliessend natürlich hier berichten!

    Christian: wie siehts denn mit der schneefreiheit für diese Strecke in der besagten Zeit aus? Wie hoch gehts denn da raus?

    Danke für eine Info

    Gruß,
    Stefan


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transport von 2 GS im Wohnwagen möglich?
    Von Supo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 23:29
  2. H 4 Einsatz möglich
    Von Waldecker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 02:38
  3. ABS Nachrüstung möglich ?
    Von IngoGS1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 11:24
  4. SR Racing auf 08er möglich
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 17:36
  5. Nutzung von Garminkarten auf PDA möglich??
    Von Elchfan im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 21:51