Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Schweiz

Erstellt von BerniB, 13.08.2013, 08:43 Uhr · 15 Antworten · 1.664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard Schweiz

    #1
    Hallo miteinander,
    möchte Mitte September eine Mehrtagestour durch die Schweiz machen, kommend aus Landeck über Nauders.
    Ich bin schon öfter mit dem Motorrad durch die Schweiz gefahren, aber nur im Bereich einer Tagestour, ohne das Sehenswerte gesehen zu haben.
    Daher die Bitte an die Experten, wie soll meine Strecke in etwa verlaufen, um das meiste an Sehenswertem mitzunehmen. (Natürlich aus der Sicht eines Motorradfahrers)
    Zur Orientierung, wie hoch liegen in etwa die durchschnittlichen Preise für eine Übernachtung in einer Pension.

  2. Movimento Gast

    Standard

    #2
    Das Sehnswerteste sind die Schilder "Zoll", damit Du das Land wieder verlassen kannst.

    Sonst aber die bekannten Pässe um's Engadin rum miteinander verbinden und dann rüber in den Tessin über den San Bernardino. Unten beim Lago Maggiore in die Höhe (Indemini) - einen Hüpfer in den Malcantone und anschliessend mit der Fähre nach Verbagnia. Von dort aus die kleine Höhenstrasse hoch nach Pian di Neve und weiter wieder runter nach Canobbio zum Einstieg in die Querstrasse SS631 um ins Centovalli zu gelangen. Zwar nicht alles Schweiz, aber wtf?

    Für September sicher mal ein guter Einstieg.

    Übernachten wie's kommt. Wenn Du Glück hast, lässt dich der Bauer-B&B für wenig Geld in's Gästezimmer. Schau dich halt ein bisschen um nach Strassen und Wegen, welche in die Höhe führen. Aber bei Angeboten über Fr. 70.00 inkl. Frühstück würd ich abwinken.

    Wenn Du eine Vignette hast, kommst Du recht schnell aus dem Tessin hoch zur Gotthard-Susten-Furka-Nufenen Runde, auch schön.

    Dann irgendwann in die Freiburger Alpen (Gurnigel / Schwarzesse) und weiter über die Seenplatte (Yverdon) hoch in den Jura. Da ist dann links wie rechts gut...

    Nachtrag: Auf den Jura-Höhen sicher mal zum Creux-du-van, dann den Chasseral besuchen und s' Panorama angucken, weiter Gorges du Pichoux und dann auch rauf den Berg bei Delemont hoch zur La Haute Borne. Weiter dann St. Ursanne durchfahren und etwas weiter unten wieder links hoch in die Kurven. Ganz wichtig; in "Saint Hyp" am Doubs einen Café zum Abrunden. Ich selber würde auf dem Heimweg dann in Bourrignon in der Laiterie eine Fondue-Mischung mitnehmen, wobei die aus Alle ist auch nicht schlecht.

    Fast vergessen; eine Übernachtung im Muscherenschlund beim Sängernboden wäre möglich, dort hinten sollte der Alpwirt noch offen haben.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Ich kann Movimentos Runde als sehr gelungen bezeichnen!
    Am Lago maggiore hab ich dir bei Bedarf eine feine Unterkunft für ca. 40 Euro p.P.
    Beim Chasseral kannste dir für gratis nen Kaffee holen- da wohne nämlich ich.
    Und sonst: verrate doch ein wenig mehr! Wie viele Tage, was ist dein Reisetempo, wie lang hockst du gern auf dem Töff, mit wie vielen Gestalten fahrt ihr?
    Sollen es die schnellen Kurven oder doch lieber die winkeligen Spitzkehren sein?
    Ist dir bewusst, dass man hier bei uns langsamer fährt und bist du bereit, das auch zu akzeptieren oder gehörst du zu den Sauertöpfen, die eines der schönsten Länder meiden, weil es dort langsamer zu und her geht?
    Je nachdem kann man dir dann noch genauere Tips geben.

  4. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard

    #4
    Hallo Movimento und Nordlicht,
    als allererstes danke ich euch herzlich für die Auskunft, Nordlicht was in aller Welt sind Sauertöpfe? Nein ich möchte: Kennenlernen, Genießen und viel Fotografieren. Was mein Ausdauer anbetrifft geht dies schon in Richtung „Eisenarsch“
    Die Tour vom 2012 hat auch viel von uns abverlangt, der Nacken und der Ar… haben heftig auf dem Balkan gelitten. Tja, was die „Gestalten“ anbetrifft, da möchte ich jetzt ehrlich bleiben und zugeben, mehr von der Sorte wie ich es bin, möchte ich euch an den 5-Tagen nicht zutrauen. (mein Tempo, meine Tour, und meine Entscheidung in jeder Hinsicht) Fahre am Montag den 16.09. los und muss am Samstag den 21.09. am Gardasee ankommen, um meinen M-Stammtisch zu begrüßen. (Mit dem ich da noch eine Woche verbringe) Dazwischen möchte ich gerne den St. Gotthard Pass und St. Bernard Pass einbauen und noch vieles dazwischen? Übrigens das mit dem Kaffee ist ein nettes Angebot.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    In der zeit gilt allerdings das Kaffeeangebot nicht, weil ich da dann in Irland bin...

    Nur um ganz sicher zu gehen: Möchtest du den Sant bernhardpass fahren? Den grossen oder den kleinen? Oder meinst du den San Bernhardino? Der ebenso schön aber doch ganz woanders ist...
    Nur, damit es gesagt ist: Es besteht eine Chance, dass erste Pässe dann schon Schneekappen haben.

  6. Movimento Gast

    Standard

    #6
    Das gibt eine gehetzte Tour, wenn Du den Chasseral und den Gardasee miteinander verbinden willst. Lass ab...

    Zuerst das Engadin und alle Pässe, dann die Pässerunde um den Gotthard rum, weiter ab Grimsel oder Susten rüber ins Entlebuch und dann nach Thun und hoch zum Gurnigel. Dann Wahlweise über Mosses und / oder Croix weiter s'Wallis hoch zum Sempione, ins Centovalli und dann den Lago Maggiore umrunden. Folgen Malcantone, Comersee und dann über die mittelhohen Pässe an den Gardasee. Der Gavia und das Stilfserjoch könnten dann schon zu sein. Es spielt keine Rolle, wenn Du eine Strecke einmal hoch und runter fährst, das Panorama ist nicht das gleiche. Vergiss den grossen St. Bernhard, ausser, du willst von dort aus rüber die Panoramica Zegna befahren.

    Eine reine Schweizertour ist das dann nicht, macht aber nichts. Den Jura machst du dann, wenn du reif für wahre Genüsse bist.

  7. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #7
    Hallo.
    von Nauders kommend zuerst in Samnaun volltanken und dann über den Ofenpaß, vorher vielleicht Abstecher über den Umbrail zum Stilfser Joch (?) oder danach durch den Tunnel nach Livigno (?). Anschließend über Albua- und Oberalppaß nach Andermatt/Hospental/Realp. Dort kannst Du dich 2Tage einquatieren oder campen und alle Pässe der Umgebung abfahren. Wenn das Wetter mitspielt auch landschaftlich eine sehr schöne Gegend!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010472.jpg 
Hits:	381 
Größe:	77,3 KB 
ID:	105439


    MfG
    Peter

  8. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard

    #8
    Hallo miteinander,
    konnte mich bis jetzt nicht melden, weil einfach vieles dazwischen gekommen ist sorry. Ich habe aber an meiner Tour weiter gebastelt und habe mir folgendes überlegt:
    Den ersten Tag, möchte ich rund um den Stifser Joch verbringen und eventuell den Bernina Pass mitnehmen, fahrend Richtung Chur.
    Der zweite Tag müsste in etwa so verlaufen, Oberalppass, Susten Pass, Grimselpass und der St.Gotthard Pass.
    Der dritte Tag beginnt irgendwo auf der Strecke BrigBerisal Richtung Lago Maggiore hoch zum San-Bernardino Pass.
    Dann runter am Lago di Como vorbei bis nach Bergamo, und von da aus Richtung Gardasee.
    Die Länge der Strecken müsste noch ermittelt werden, ansonsten was haltet ihr davon?

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.385

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von BerniB Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,
    konnte mich bis jetzt nicht melden, weil einfach vieles dazwischen gekommen ist sorry. Ich habe aber an meiner Tour weiter gebastelt und habe mir folgendes überlegt:
    Den ersten Tag, möchte ich rund um den Stifser Joch verbringen und eventuell den Bernina Pass mitnehmen, fahrend Richtung Chur.
    Der zweite Tag müsste in etwa so verlaufen, Oberalppass, Susten Pass, Grimselpass und der St.Gotthard Pass.
    Der dritte Tag beginnt irgendwo auf der Strecke BrigBerisal Richtung Lago Maggiore hoch zum San-Bernardino Pass.
    Dann runter am Lago di Como vorbei bis nach Bergamo, und von da aus Richtung Gardasee.
    Die Länge der Strecken müsste noch ermittelt werden, ansonsten was haltet ihr davon?
    Hallo BerniB

    Entweder du verschweigst uns ein paar wichtige Zwischenstationen und Schlenker oder aber deine Aufstellung in dieser Reihenfolge macht keinen Sinn.

    In meinen Augen besser wäre:
    Stilfser Joch - Berninapass - Maloja - Sanbernardino (oder wahlweise Lukmanier) - Oberalp - Susten - Grimsel - Furka - Gotthard - Nufenen - Simplon.
    Dann Lago Maggiore und Comersee zusammen. Zurück dann über den Splügen und dann wiederum je nach Gusto, Julier, Albula oder Flüelen. Wenn man dann schon mal da ist, gibts da ja noch den Ofen und den Umbrail. Dann bist du wieder am Stilfser Joch.
    Das ganze funktioniert natürlich auch in umgekehrter Richtung. Wegen der zeitlichen Einteilung... Hotels gibts überall.

    Edit: Ok, sehe gerade, Bergamo und Gardasee hab ich unterschlagen. Also nach dem Comersee noch die Beiden und dann auf der anderen Comersee-Seite zurück.

  10. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #10
    @ nordlicht:

    wir sind gestern so ca. 350 km durch die confoederatio helvetica gefahren ohne strafzettel.
    von chamonix her kommend über les diablerets im zweisimmental über thun und das emmental über brugg und koblenz heim nach albstadt.

    wie immer eine sehr schöne sache! ich verstehe die knallfrösche mit ihrer raserei einfach nicht.


    dennoch gruß an dich - vielleicht sehen wir uns ja m al. bin öfters in kandesteg.

    gruß markus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus der F-Schweiz
    Von mictab im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 11:44
  2. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  3. Biete Sonstiges Schweiz-Vignette
    Von Joe66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 17:47
  4. Neuer aus der Schweiz
    Von rotschel im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 16:02
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13