Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 89

Schweiz...was beachten??

Erstellt von GS Q, 11.07.2013, 20:24 Uhr · 88 Antworten · 9.490 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Zu deinem letzen Absatz. Wenn du tatsächlich in die Verlegenheit kommen würdest plötzlich einfach so, rein zufällig, soviel zu schnell zu fahren dass du die 240 Fr.- bezahlen müsstest, dann wärst du ein wahrlich schlechter Fahrer. 20 km/h zu schnell, sowas muss man schon bewusst machen.
    Du, versteh mich nicht falsch. Ich rege mich nicht auf, wenn die Schweizer diese Gesetze haben ist das in Ordnung, und ich muss mich anpassen.

    Ich versuche nur, von denen die dort öfter sind, herauszubekommen wie Du dich am besten anpasst, als Gelegenheits Schweiz Besucher, ohne "krampfhaft auf den Tacho" zu schauen.

    Das Land ist schön, und sich die Fahrt versauern zu lassen, indem man entweder zu angespannt ist, oder erwischt wird durch Fahrlässigkeit (die dir in Deutschland halt Wurscht wäre, in der Schweiz halt nicht), das wäre schade.

    Und ja, 2km ist Messtoleranz, aber > 3km/h wird geblitzt, richtig? Und das kann ich lässig mal variieren, und sorge mich normalerweise nichts drum.

    Frank

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.375

    Standard

    #72
    Und ja, 2km ist Messtoleranz, aber > 3km/h wird geblitzt, richtig?
    Innerorts. Und ja, nervt gewaltig. Ist Abzocke.

    Bußgeldkatalog Schweiz Hier die Auflistung.

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Ich versuche nur, von denen die dort öfter sind, herauszubekommen wie Du dich am besten anpasst, als Gelegenheits Schweiz Besucher, ohne "krampfhaft auf den Tacho" zu schauen.
    So, wie ich es überall halte, wo ich nicht zuhause bin: anschauen, wie die meisten fahren, dann die Fahrweise anpassen und danach im Strom mitschwimmen
    (platte Metapher, ich weiß), hat aber (für mich) auch in CH gut funktioniert

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Innerorts. Und ja, nervt gewaltig. Ist Abzocke.

    Bußgeldkatalog Schweiz Hier die Auflistung.
    Klar und mein Tacho darf um 4% abweichen (nach oben oder unten).

    Also innerorts wäre dann die Messtoleranz schon mal ausgeschöpft. Wer es eilig hat, die Schweiz großräumig umfahren.

    Und ansonsten genug Aufputschmittel mitführen (nur legale natürlich), um nicht einzuschlafen. 80 auf der Landstraße geht ja noch, aber das Geschnarche auf den Autobahnen. Rechts 110, links 112 bzw. 110,111,112. Das Navi rechnet Basel-Zürich 45 Minuten aus und am Kreuz (Dreieck?) Eggerkingen hat sich die Gesamtfahrzeit schon auf 50 Minuten erhöht. Nicht im Berufsverkehr.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.375

    Standard

    #75
    Dein Tacho muss schon mindestens 55 km/h anzeigen, damit du überhaupt mit 53 geblitzt wirst. Und dein Tacho zeigt sicher nicht zuwenig an.

    Edit: ausserdem liegt die Messtoleranz bei Lasermessgeräten innerorts bei 3 km/h bei Radar sogar bei 5 km/h.

  6. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Saach MA Guido, mehr Bilder aus dieser tollen Gegend rückste nich' raus?

    Hi Finn,

    S.W.A.T. - Ausfahrten 2013

    ab Post 967!!

    Am Anfang war mir die 80er Geschichte auch zu stressig, immer aufpassen das man nicht zu schnell wird! In den Bergen ist es doch sch..ssegal ob 80 oder nicht, die Geraden muß ich nicht mit 150 hoch rasen!
    Das Land ist echt zu schön zum durchballern!!

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #77
    Frank, du solltest eines gemerkt haben: die, die hier am lautesten schreien, schreien überall laut.
    Die, die hier tagtäglich fahren, schildern ein ganz anderes Bild. Letztlich liegt es an dir, wem du mehr glaubst...
    Zürich ist blitzerverseucht. Bern City auch. Aber die grossen Flähen dazwischen nicht. Da kannst du entspannt fahren. Du bist doch nach ein paar Stunden spätestens in der Lage, eine annähernd exakte Drehzahl am Klang zu erkennen. Und so fahre ich hier völlig stressfrei zwischen 80 und 100. habe ausserorts in 7 Jahren viell. 1 Knöllchen bekommen, fahre aber fast IMMER etwas zu schnell. Den stress machen einfach die, die den stress wollen aber nicht die, die ein ehrliches Bild zeichnen wollen.
    Meld dich mal, wenn du in Bern bist. Im Frühjahr zeige ich dir bei Interesse dann gerne mal ein paar schöne eidgenössische Meter.

    Ist es denn wirklich so unmöglich, das Thema Geschwindigkeit beim Motorradfahren auch einmal auszublenden? Das will mir einfach nicht in die Birne...

  8. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    nicht, dass ich das anzweifeln möchte, alleine, ich kenne solche Strecken nicht. Wo war das denn? Solche Strecken sind bei uns meist auf 60 km/h beschränkt
    Dazu brauchst Du nicht mal in die Schweiz fahren, davon kann ich Dir auch im Schwarzwald dutzende zeigen!

  9. Registriert seit
    09.08.2013
    Beiträge
    48

    Standard

    #79
    Griaß´aich!

    also ich bin in 1 1/2 Wochen Schweiz ein Fan des dortigen "Verkehrs" geworden. Entspanntes, spritsparendes Fahren auf der Landstrasse, die meisten Ortschaftln mit 60km/h gemütlich per Motorbremse angebremst und trotz Sozius ohne runterzuschalten wieder auf 80km/h beschleunigt ... die Umstellung von 100km/h auf 80km/h auf der Landtrasse dauerte von Feldkirch aus ein paar Kilometer, dann gings rein per Klang vom Motor nie merklich flotter oder langsamer, wozu permanent am Tacho schaun wenn man Ohren auch haut?

    Braucht man ne Lücke, bekommt man eine, will man überholen wird oftmals Platz gemacht oder langsamer gefahren (insbesondere wenns kurvig ist) und in fast jeder Stadt/Ortschaft gibts es im Ortskern Töffparkplätze, überall ist man herzlich willkommen

    Auch wegen dem Schnitt von 5,4 Litern zu zweit trotz 13 gefahrenen Pässe + Verbindungspassagen zwischen den Campingplätzen mitsamt Gepäck wollte ich garnicht mehr aus der Schweiz ausreisen, denn gleich nach dem Grenzübergang beim Reschenpaß war Schluß mit dem entspannten Fahren :/

    Drängeln, im Ort 60 statt 50, Kurven schneiden, nach Ortsende "Kickdown" zwecks Beschleunigen von 50 auf 100 und irgendwo zwischen Ortsbeginn und Ort in die Eisen latschn, auf der Autobahn 145 aufwärts, etc. ... da läuft der Verkehr in der Schweiz wesentlich material- und nervenschonender ab (wenn man von durchgeknallten Busfahrern in Luzern absieht ...), wäre schön wenn es überall so laufen würde

    lg Stephan

  10. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #80
    Na dann fahr mal hier in der Schweiz Tagtäglich in diesem ach so erholsamen Verkehr! Da bekommste die Krise! Von Erholung ist da nicht die Rede.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweißen an der GS - was ist zu beachten?
    Von gundolft im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 15:31
  2. gebraucht - was ist zu beachten...?
    Von RexRexter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 20:30
  3. Was beachten bei Rad Aus- und Einbau ???
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 19:28
  4. HP - was beachten?
    Von fiep im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 12:05
  5. Was gibt es zu beachten?
    Von GS Andreas im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 17:08