Ergebnis 1 bis 5 von 5

Schweiz/er Pässe

Erstellt von blues-indianer, 27.07.2010, 08:32 Uhr · 4 Antworten · 1.090 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    464

    Standard Schweiz/er Pässe

    #1
    Moin zusammen!
    Fahre am Sonntag kurzentschlossen in die Schweiz. War da bisher immer nur mit der Dose (WW-Paddeln)... wer kennt sich aus...kann was empfehlen...Pässe abseits der großen Routen...nette Städtchen...habt ihr diesen oder jenen Tipp aus eurem Erfahrungsschatz weiterzugegeben? Meine Richtung geht aus Nähe Frankfurt bisher Richtung Basel/Chur, und dann ist zwischen Genf und Merano alles möglich.

    Danke für Infos!

    Grüße von
    Henry

  2. Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    76

    Reden

    #2
    Morgen!!
    Waren Anfang des Monats auf einer Dolomiten Tour und haben den Rückweg über die Schweiz gewählt.Versuche doch mal ob Du in Disentis im Tourenfahrerhotel Sax (sauber und gute Küche)oder auf dem Bernina Pass im Hospiz ein Zimmer bekommen kannst (einfach aber guter Ausgangspunkt auch für Touren nach Italien).Wenn Du zeit hast solltest du mal die alte St.Bernardino Strasse oder die Via Mala oder einen Abstecher über die Höllenschlucht machen.Wünsche Dir auf jeden fall viel Spaß bei der Tour.
    Gruß Stephan

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Heieiei, DAS nenne ich mal ne konkrete Frage
    Also, Basel - Chur ist quasi die Diagonale...
    Was du verpasst, ist direkt bei Basel der Jura. Da würde ich glatt mal etwas wildern. Angefangen in Baselland mit dem Gempen, dann in den Jura - mal an der frz. Grenze lang am Doubs. St. Ursanne ist einer der Wegpunkte. Da ist aber letztlich fast alles schön!
    Wenn du aber bei der Dioâgonalen bleiben willst, musst du dann irgendwann aus dem Jura raus. Such mal den Weissenstein oder Grenchenberg und nimm einen dieser Miniübergänge als Tor zwischen Jura und Mittelland/ Ebene. Daselbst bin ich jetzt grad überfragt, wenn es um schöne Fleckchen geht. Ganz sicher aber ist Solothurn wunderschön!
    Schön ist auch der Pragelpass. Der liegt zwar schon wiecer ganz woanders - aber lohnt dennoch. Er führt dich quasi alternativ zum berühmten Klausenpass ins Glarnerland.
    Von da aus würde ich via Kerenzerberg relativ schmerzlos richtung Thusis und damit Bündnerland fahren. Wo dann Albula und Splügen besonders hervorzuheben wären neben all den anderen feinen Pässen dort.
    Tja, und je nac Zeit würde ICH dann via San bernardino ins Tessin abdüsen, und dort via Centovalli nach Domodossola und weiter nach Brig (Simplonpass). Von da ists nicht mehr weit durchs Wallis nach Lausanne und Genf. TjA, und wenn du anfangs den Jura ausgelassen hast, dann könntest du ihn jetzt kennenlernen, indem du ab Genf immer schön an der frz. Grenze entlangschrammst, den Lac de Joux besuchst mit Juraparc und Tropfsteinhöhle sowie einen üblen Trester am Bieler See vernichtest (Twann/Tavanne)
    Alles klar?
    Und das ist nur schnell in einer dänischen Jugenherberge zusammengestoppelt. Merke: Wenn du akzeptieren kannst, dass hier Geschwindigkeitskontrollen ernster genommen werden als anderswo und trotzdem Genuss entwickeln kannst, bist du hier richtig! Sonst fahr lieber nacch Frankreich oder in den Schwarzwald

  4. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

    Standard

    #4
    Guter Vorschlag von Holger. St. Ursanne unbedingt anfahren.
    Jura ist wunderschön. Ich würde halt auch noch schauen, dass Du das Mittelland so schnell wie möglich verlässt (sieht ja fast so aus wie in Hessen ) und dann direkt durchs Emmental fährst.
    Pragelpass ist zwar genial schön, aber leider Samstag und Sonntag geschlossen (wenn Du es nicht glaubst: http://www.muotathal.ch/Pragelpass.331.0.html). Alternativ ist der ebenfalls schöne Klausenpass.

    Oder halt doch über die grossen Pässe (Susten, Oberalp)...

    So in der Richtung kannst Du mal schauen: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=dtkuzuigbtfypdyc

    Aber am Besten Du suchst Dir die besten Vorschläge von alle und stellst Dir selbst eine Route zusammen.

    Viel Spass auf jeden Fall

  5. Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    464

    Standard

    #5
    Dank an alle erstmal!!!!!!

    Wollte über Bregenz nach Chur hoppeln, an der Landquart einen C-Platz ansteuern und dann als Privat-Pionier folgende Pässe niedermetzeln:
    Wolfgang (nach Da-wo.s-teuer is), Flüela, Maloja, über Julier zurück, auf JEEEDEN Fall Bernardino alte Straße, Gotthard natürlich, Bernina...irgendwann nach Italien entweder zurück Richtung Wetsen (Jura, gerne, danke!) oder zu de Russe noch Stilfer Joch? Naja, ich werd mal sehn, wie.s läuft. V-Rekorde werde ich weniger vermelden!

    Das Vorderrheintal wird sowieso besucht, alte Piratenvergangeheit auf dem Wildwasser nochmal aufleben lassen. Inntal auch. Ob ich das alles in 10 Tagen überhaupt schaffe, werde ich dann sehn, hängt ja auch e bissi vom Wedder ab. Zwischen Bormio/ Livigno und Bernina soll.s auch eine schöne Nebenstrecke geben.... werde einfach die Augen offen und die Nase in die Luft halten ;-)))

    Werde mich erstmal im Taunus kurvenmäßig einfahren, am Sonntag geht.s dann los. Nochmal danke für die klasse Tipps, ciao, ich berichte dann mal, wie.s war!

    Grüße von
    Henry


 

Ähnliche Themen

  1. 8-Pässe-Tour in der Schweiz
    Von Mike463 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 10:24
  2. Pässe
    Von thomka.ch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 18:29
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 21:53
  4. Pässe und Seen von der Schweiz bis Süd-Tirol
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:45
  5. Schweizer Pässe!
    Von Chris13 im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 21:23