Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Sicherung bei Fährfahrt

Erstellt von Hartbrandwichtel, 26.01.2012, 18:57 Uhr · 41 Antworten · 6.126 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #31
    Hi Stollenschleifer,
    was achso ,an die Waschmaschine hab ich noch garnicht nachgedacht.Ha Ha

    Ralph

  2. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    #32
    Hi Leute,

    Also wir sind letztes Jahr letztes Jahr mit P&O von Rotterdam nach Hull.
    Wir hatten keine Gurte dabei, was ich im Nachhinein bereut habe.
    Die Einweiser haben uns einfach eine Dickere Kordel in die Hand gedrückt, das wars. Wie wir die Motorräder verzurrten hat keinen interessiert.
    Ich denke wir hatten einfach nur Glück das wir wenig Seegang hatten.
    Also das nächste mal nur noch mit eigenen Gurten.

    Gruß Rennato

  3. Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von GS-Ghost Beitrag anzeigen
    Passend zum Thema: ab Montag bei Lidl: Spanngurte

    Waren letztens auch schon mal im Angebot; gekauft, getestet und für OK befunden
    Die habe ich mir damals auch geholt.dann 2 davon mitnehmen,1Gang einlegen und gut in die Federn ziehen und fertig!

  4. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #34
    Rapid - Programm also denn mit 2.Gang und Spühlstop = Vollbremsung .Aha jetzt verstehe ich die Bedienungsanleitung auch richtig.
    Jungs ,Ihr werd ja richtige Hausmänner.!
    Nicht schlecht.

    Ralph

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #35
    So sah es 97 auf dem Weg nach Hull aus:


  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von yessy Beitrag anzeigen
    mmm...... Ich bin acht Wochen dann weg , möchte mir garnicht vorstellen wie mein Töff dann aussieht ,oder brauche ich nen Hänger ?

    Ralph
    ja, auf den anhänger kommt dann das mopped drauf

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.107

    Standard

    #37
    Um mal wieder zum Thema zu kommen:

    Nach der Rückkehr von der oben erwähnten Reise mit der Color Line hatte ich mich dort beschwert. Bis dato war ich nämlich Anderes gewöhnt - kannte den Service der Bahn, wo das normalerweise alles gut und routiniert von Bahnarbeitern erledigt wird (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Als Reisender wird man leider von den Fährgesellschaften vorher normalerweise NICHT informiert. In den Reisebedingungen steht allermöglicher Unsinn, aber nicht so wichtige praktische Dinge, die man als nicht so erfahrener Motorradfahrer nicht wissen kann !

    Wie man aus den Beiträgen sieht, scheint der Service doch von Fähre zu Fähre sehr unterschiedlich zu sein und der Begriff "Servicewüste Deutschland" scheint bei diesem Thema regional verfehlt.

    Fähren kommen ja immer mal wieder wegen Fragen der Sicherheit in die Schlagzeilen und da ich in umstürzenden Fahrzeugen auch eine Gefahrenquelle sehe, sollte man m. E. Mängel durchaus öffentlich machen.

    Eckart

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Nach der Rückkehr von der oben erwähnten Reise mit der Color Line hatte ich mich dort beschwert.
    Und, was hast Du als Antwort bekommen?

  9. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.107

    Standard

    #39
    Hallo Wolfgang,
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Und, was hast Du als Antwort bekommen?
    Stimmt, das hatte ich vergessen. Man sollte dem heute allerdings kein zu großes Gewicht mehr beimessen, weil es schon mehr als 10 Jahre her ist. Wegen des Wortlauts müsste ich auch schon sehr tief im Email-Archiv wühlen. Wenn ich mich richtig erinnere, war wohl die Aussage, dass man sich um mehr Information über Motorradclubs bemühen wolle.

    Eckart

  10. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #40
    Na die Adventure ist ja wirklich gut festgemmacht. Ich habe immer 4 Ratschenspanngurte(bis 250kg) und einen kleinen dabei, dazu noch dünne Schauberhandschuhe: zumindest nordeuropäische Fähren sind immer gut gefettet und die Spanngurte immer total versifft oder müll.
    Bei nächtlichen Überfahrten zurre ich das Moped an allen 4 Ecken fest und zieh den 5. Gurt um Hauptständer und Vorderrad, damit er nicht einklappen kann. Ansonsten je nach Wetter. Ich möchte im Urlaub nicht eines Tages meinem "Nachbarn" erklären müssen, dass ich sein Moped geplättet habe Und ich bekomme jedes mal die Krätze wenn Leute ihre Möhren ungesichert neben meine Stellen und damit meine Reise gefährden.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Sicherung Zusatzscheinwerfen
    Von gerry-h im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 21:29
  2. Sicherung Anhänger
    Von thghh im Forum Zubehör
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 21:20
  3. Sicherung für Uhr und Metalltank?
    Von dr.musik im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 09:38
  4. Sicherung für Bordsteckdose
    Von guege im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 20:13
  5. Fährfahrt
    Von Rene im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 00:10