Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Sizilien Mai/Juni 2013

Erstellt von PKO, 27.03.2013, 15:46 Uhr · 15 Antworten · 2.980 Aufrufe

  1. PKO
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    10

    Standard Sizilien Mai/Juni 2013

    #1
    Hallo,

    ich wollte nur kundtun, dass ich vom 27.05.2013 bis 04.06.2013 auf Sizilien unterwegs sein werden. Ich reise mit DB Autozug am 24.05.20013 von Neu-Isenburg nach Alessandria und dann am 25.05.2013 mit der Fähre von Genua nach Palermo. Die Rückreise erfolgt ab dem 04.06.2013 (auch mit Fähre und Zug). In der Zwischenzeit hoffe ich auf schönes Wetter auf Sizilien. Schöne Strecken gibt es für eine gute Woche Aufenthalt ja genügend.

    Für die Hin- und Rückreise auf der Fähre habe ich noch Platz im von mir gebuchten Vierer-Abteil. Vielleicht möchte jemand seinen "Pullmann-Sessel" upgraden.

    Also: Wenn jemand von Euch zur gleichen Zeit dort ist, könnte man vielleicht eine gemeinsame Ausfahrt planen...

    Grüße aus Offenbach, PKO

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    #2
    Hallo PKO,

    wie waren die Eindrücke und was kannst du empfehlen?
    Ich plane 2014 auch eine Tour nach Sizilien etwa zur selben Zeit. Werde allerdings selber nach Genua fahren und die Freundin hinten draufladen :-)
    Bekomme ich Angstschweiß um die GS auf der Fähre oder ist das machbar. War noch nie mit dem Motorrad auf ner Fähre.

    Gruß aus der Nachbarschaft (Hofheim)
    schulli

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #3
    Nehmt genügend Erfrischungstücher mit.....das könnte dort auch mal ganz schön heiß werden

    Gruß
    Berthold (der schon zweimal mit dem Flieger auf Sizilien war, einmal hatten wir Wind aus der Sahara)

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.625

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von schulli Beitrag anzeigen
    Bekomme ich Angstschweiß um die GS auf der Fähre oder ist das machbar. War noch nie mit dem Motorrad auf ner Fähre.
    Da brauchst Du überhaupt keine Angst haben.

    Motorräder kommen in der Regel als erstes auf das Schiff. Auf dem Autodeck wird man dann an die Seite dirigiert. Die Jungs zeigen Dir schon wo Du stehen musst.
    Dann nimmst Du das mit was Du an Bord dabei haben willst. Der Rest bleibt am Motorrad.

    Verzurrt wird das Motorrad vom Personal. Und das stabil. Da braucht man keine Sorgen haben.


    Wir waren im September 2013 auf Sizilien und sind auch von Genua aus mit der Fähre gefahren. Der Rückweg ging aber übers Festland.






    Reisebericht von der tollen Reise:

    http://www.gs-forum.eu/touren-reiseb...italien-93597/


    Tipps:
    -Nach Genua kann man ganz wunderbar Motorrad fahren. Einfach genug Zeit einplanen.
    -ich habe mir das was ich an Bord brauchte schon am Morgen der Fährfahrt in meinen kleinen Rucksack gepackt. Koffer auf, Rucksack raus, fertig.
    -Essen und Trinken auf der Fähre ist teuer. Wer Geld sparen will, kauft sich auf dem Festland im Supermarkt Getränke und Essen.


    Viel Spaß auf der schönen Insel Sizilien.


    Gruß
    Jochen

  5. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #5
    Nachdem ich vor 4 Jahren bereits in Kalabrien war und den Ätna damals nur vom Festland gesehen habe, fahre ich 2014 Anfang Juni via DB + Fähre nach Sizilien. Zurück geht es mit dem Moped ...............

    Gruß

  6. PKO
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    #6
    Hallo Schnulli,

    das war eine sehr schöne Tour. Wir hatten ein festes (sehr empfehlenswertes) Hotel in Cefalu; nur wenige Kilometer von Palermo entfernt, aber weit genug, um nichts von dieser Stadt mitzubekommen. Ich hatte (ausgehend von Cefalu) neun Routen fürs Navi vorher schon geplant. Sieben davon sind wir dann gefahren.
    Wetter und Hotel (70€ pro Nacht mit umfangreichem Frühstück im Einzelzimmer; Hotel in sehr schöner Lage direkt am Meer; Internet: Hotel Kalura Cefal Sizilien +39 0921 421354) waren prima. Cefalu bietet jede Menge Restaurants in allen Preislagen. Ein schöner Ort, wo die Abende ruckzuck vorbeigehen.
    Die Landschaft Siziliens ist auch sehr interessant. Mit den Straßen ist ein wenig Vorsicht geboten. Ziemlich glattgefahrene Straßenbeläge sind besonders bei Nässe und Staub/Sand tückisch. Die Sizilianer fahren wie Sau und man muss ständig mit allem rechnen. Ständig wird gehupt. Aber es ist ein freundliches Hupen, das so viel heißt wie: "Hallo. Schön, Dich zu sehen".

    Die Fährüberfahrt ist im Hinblick auf den Motorradtransport wirklich völlig unproblematisch und im übrigen eine schöne Zeit, um sich auf den Urlaub einzustimmen bzw. bei der Rückfahrt, das Erlebte nochmal zu erinnern. Die 20 bis 24 Stunden gehen sehr schnell vorbei.
    Bei der Be- und Entladung der Fähre macht man einfach das, was einem die Einweiser wild gestikulierend bedeuten. Es sind immer genügend andere Motorradfahrer an Bord; denen einfach alles nachmachen. Keine Angst, auch wenn die Motorräder nicht festgezurrt werden. Wenn raue See erwartet wird, machen die Einweise die Mopeds fest. Ansonsten stehen sie halt am Rand (meist in gesonderten Bereichen). Ich habe bestimmt schon 20 Fähfahrten gemacht. An meinem Motorrad ist noch nie etwas passiert; auch nicht bei rauer, schukeliger Überfahrt.
    Ich hatte bei beiden Fahrten (Hin und Rück) meinen Motorradschlüssel am Motorrad vergessen und beide Alukoffer unverschlossen (in der Aufregung vergessen). War aber alles kein Problem, denn die Bereiche, in denen die Autos stehen, sind während der Überfahrt verschlossen. Es kommt so zumindest kein Fährgast dorthin.
    Ein Tip: Schon beim Packen zu Hause überlegen, welche Dinge man für die Fährfahrt (eine Nacht und einen Tag) alles so benötigt. Und diese Sachen dann gesondert verpacken, damit man sie nach dem Auffahren auf die Fähre gleich griffbereit hat. Außerdem: Das Essen auf den Fähren ist teuer und wenig schmackhaft (außer der Latte und der Capu; die sind ok und auch recht günstig).
    Deshalb versorgen wir uns zu Fährfahrten immer mit allem, was man für die Mahlzeiten auf dem Schiff so braucht. Die eine fehlende warme Mahlzeit wird durch das gute sizilianische Essen dann ohnehin wieder rasch kompensiert.
    Ich stelle meine geplanten Routen als Garmin-Routendateien gerne per Mail zur Verfügung.

    Wenn wir wieder hinfahren, dann würden mein Kumpel und ich vermutlich mal mit unseren Enduros (zwei 690er KTM´s) reisen, denn in Sachen "Reisen abseits befestigter Straßen" geht auf Sizilien recht viel. Wir haben kaum Verbotsschilder und noch weniger Menschen in den Bereichen gesehen, die so etwa ab 5 Kilometer Richtung Landesinneres liegen.

    Ich wünsche Dir und Deiner Frau viel Spaß.

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    #7
    Hallo !

    8 Tage für die schöne Insel sind genug für eine Runde, aber zu wenig, Alles Schöne zu sehen.

    2 Quartierempfehlungen:

    für den Westen der Insel, reizende Anlage etwas abseits, ca. 60 km westlich Palermo, die Betreiber haben früher selbst Motorradtouren in Sizilien organisiert und fahren eine 1200 ADV. Zum Mopeds parken fährt der Chef schon mal seinen Wagen aus der Garage, damit Ihr sicher drin parken könnt. Spitzen Essen, Appartmenthütten in reizvollem gepflegtem Garten. Wir buchten über booking.com
    img_1331.jpgimg_1339.jpgDorischer Tempel Segesta, ca. 430 v.Chr. im März 2012

    www.sataru.it/de/​hotel-resort-holiday-sizilien-italien/​sataru-resort


    für den Osten: .. von der Ätna Südroute kommend die kleine Ätna Rundstrecke in Richtung Randazzo.
    malerisch gelegen, Einzellage, eine toskanaartig gestaltete Oase inmitten erstarrter Lavaströme mit grandiosem Ausblick auf den Ätna, Top Frühstück und auf jeden Fall Halbpension nehmen, unglaublich, was die als Abendessen herzaubern, 15 Vorspeisen, Pasta, Hauptgericht, Nachspeisen nach Wahl, Getränke dabei... ,
    die Katalogpreise sind verhandelbar und völlig ok.

    img_1747.jpgimg_1750.jpg Blick vom Quartier auf Ätna
    Agriturismo - Etna Quota Mille - Home Page

    Zum Parken des Mopeds für die Stadtbesichtigungen von Palermo und Catania empfiehlt es sich, bei einer der kleinen Stadttankstellen oder Mot/Autowerkstätten in der Innenstadt gegen Bakschisch bewacht zu parken.

    Wünschen Euch eine wunderschöne Sizilientour !

    LG MiraculixSertao

  8. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    #8
    Vielen Dank für die Anregungen! Das Thema Unterkunft braucht mich zum Glück nicht so beschäftigen. Der Vater meiner besseren Hälfte IST gebürtiger Sizilianer und hat dort noch ein Haus. Das werden wir dann bewohnen. Daher muss ich bei meinem ersten Besuch auch nicht gleich alles sehen!
    @PKO
    Auch wenn du mich Schnulli nennst :P würde ich dein Angebot mit den Garmintouren gern annehmen ;-)
    Ich schreib dir ne PN
    Ist die erste Juniwoche als Reisestart ok?

    Gruss

  9. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #9
    Auch von mir ein großes Danke für eure Anregungen. Lese interessiert mit (-:

    Besonders die Übernachtungsmöglichkeiten sind für mich sehr interessant und eure Vorschläge sehen nett aus.

    PKO: Gerne würde auch ich deine Touren einsehen. Ich weiß nur nicht wie man "Garmintouren" öffnet. Ich habe ein altes Nüvi550 ohne Software etc. Vielleicht kannst du mir ein Bild von der Karte mit der eingezeichneten Touren senden?

    Noch ne Frage: Von welcher Seite kommend (Himmelsrichtung) fährt man am besten um den Ätna??

    Gruß Stefan

  10. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.625

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Noch ne Frage: Von welcher Seite kommend (Himmelsrichtung) fährt man am besten um den Ätna??

    Gruß Stefan
    Kannst Du so machen wie es Dir tourentechnisch am geschicktesten ist. Nehme aber auf jeden Fall die kleinen Straßen.


    Ich weiß ja nicht, wo ihr dann Eure Unterkunft habt. Wie waren in Finale (paar Kilometer östlich von Cefalu und haben es nicht geschafft, während einer Tagestour, rund um den Ätna zu fahren. Wir sind nur an den nördlichen Teil das Parks gekommen.

    Wenn man schöne Strecken fahren will, kommt man nicht wirklich flott vorwärts. Man muss auch aufpassen, die Straßen sind stellenweise sehr kaputt und bieten keinen bis wenig Grip. Aber das wurde ja oben schon geschrieben.


    Gruß
    Jochen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Zumo 660 Update heute 2013.40 auf 2013.30
    Von purzel916 im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 20:52
  2. Adventure Triple Black 2013 in 2012 & 2013 Farbkombination?
    Von Bmwtroller im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 15:41
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 23:42
  4. Erzgebierge Ende Mai Anfang Juni 2013
    Von Steuerspezi im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 09:44
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 23:50