Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 112

Slowenien Tipps gesucht für Juni 2014

Erstellt von C-Treiber, 05.01.2014, 02:00 Uhr · 111 Antworten · 12.317 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von el gu Beitrag anzeigen
    Die Pfingstferien beginnen in Bayern am Freitag 06.06.2014 mittags, 13.00 Uhr (Schulschluss).
    Spätestens ab da solltet Ihr also die österreichische Grenze überquert haben.

    Liebe Grüße
    Gunnar
    Naja, Abflug ist für 06:00 geplant. Erfahrungsgemäß brauchen wir mit dem Motorrad bis München 5,5h Stunden über die Bahn. Ich sehe uns da noch im grünen Bereich.Wir hatten zwar schon 2011 beschloßen nie wieder Motorrad-Urlaub zu machen, wenn es Pfingstferien in Bayern gibt, aber ...

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #62
    am ersten FeWoFreitag um ca. 12:00 an München dran

    na dann - Viel Spass

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    am ersten FeWoFreitag um ca. 12:00 an München dran

    na dann - Viel Spass
    Ja, ich weiß.

    Meine stille Hoffnung ist, das wir die 99 hinter uns bringen, bevor es richtig voll wird (Grüner Bereich). Ansonsten würde ich versuchen bei Garchingen runter zu fahren und dann über Taufkirchen und Wasserburg oder bei Ost runter und über Vatterstetten und Wasserburg zu umgehen. Bei Rosenheim wieder auf die A8 (gelber Bereich) oder ersatzweise über die 304 nach Bad Reichenhall (roter Bereich).

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #64
    ein paar andere - m.E. günstiger Routen hat ich dir ja weiter oben schon empfohlen,

    ich würd die Gegend um München zu dem Zeitpunkt meiden, und großräumig umfahren,
    da läuft alles aus Nordbayer Richtung Brenner und auch aus Richtung Augsburg-Schwaben um die Zeit zusammen

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    ein paar andere - m.E. günstiger Routen hat ich dir ja weiter oben schon empfohlen,

    ich würd die Gegend um München zu dem Zeitpunkt meiden, und großräumig umfahren,
    da läuft alles aus Nordbayer Richtung Brenner und auch aus Richtung Augsburg-Schwaben um die Zeit zusammen
    Ich bin 8 Monate lang nach wöchentlich Berlin-München gependelt und 20 Monate lange Berlin-Würzburg. Ich habe zig Routen für den 06.06 geplant. Im Normal-Fall ist die A100-A115-A10-A9-A99-A8 die schnellst Möglichkeit für uns. Zudem hat sie den Vorteil, dass ich zwischen Dessau und Rosenheim so ziemlich alle Umfahrungen kenne, nicht nur die mit den Us. Zumindest für die 99 gilt, entweder ganz großräumig umfahren (ansonsten steht man statt auf der Bahn auf der Landstraße) oder auf der 99 stehen bleiben.

    el gu meinte es wäre bis 13:00 Schule am Freitag. Das ist die Hoffnung.

    06:00 in Berlin los,
    15min, bis A100,
    2min bis A115,
    23min bis Dreieck Potsdam A10/A9,
    50 min bis Köckern
    10min Zigarettenpause 10min,
    50min bis Hermsdorfer Kreuz,
    15min Tanken /Zigarette
    100min Nürnberg
    15min Tanken Zigarette
    80min bis München Nord

    Sind genau 360 Minuten. Abzüglich 40 Minuten Pausen, kommen 5 Stunden 20 raus, für 590km. Die Fahrstrecken sind jeweils nach oben aufgerundet, da wir zwischen Triptis und Hof in der Baustelle sicher Zeit verlieren werden.

    Ich denke, wir sollten 1 Stunde vor Schulschluß auf dem Ring sein und damit vor dem großen Ansturm.

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #66
    110 km/h als Schnitt auf der Bahn mit dem Möppi ist schon ganz engagiert..(find zumindest ich)

    ich hoffe, das geht dir so aus..

    und wenn du 8 Mon. wöchentlich München-Berlin gefahren bis,
    dann kennst du München am Freitag Nachmittag..

    zwar das meiste von München Richtung IN / Nbg / Berlin, aber auch einiges drumrum Richtung Süden

    und war ja nur ein Tip...

    und ich fahre die letzten ca. 20 Jahre im AD in der Region rum -

    aber manchmal ist das "leichte Stauen" immer noch günstiger als das (gefühlt) schnelle Vorankommen auf anderen Strecken ..
    wie geschrieben - viel Glück

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    110 km/h als Schnitt auf der Bahn mit dem Möppi ist schon ganz engagiert..(find zumindest ich)

    ich hoffe, das geht dir so aus..

    und wenn du 8 Mon. wöchentlich München-Berlin gefahren bis,
    dann kennst du München am Freitag Nachmittag..

    zwar das meiste von München Richtung IN / Nbg / Berlin, aber auch einiges drumrum Richtung Süden

    und war ja nur ein Tip...

    und ich fahre die letzten ca. 20 Jahre im AD in der Region rum -

    aber manchmal ist das "leichte Stauen" immer noch günstiger als das (gefühlt) schnelle Vorankommen auf anderen Strecken ..
    wie geschrieben - viel Glück
    Freitags in München, entweder Du bist um 13:00 auf der Bahn oder Du hast viel Zeit. Ab 18:00 geht es dann auch wieder. Ich habe es nicht vergessen. Auch nicht das Chaos wenn Messe ist. Gerne auch den Stau auf der Wasserburger.

    Berlin-Zürich haben wir letztes Jahr inklusive einer 1-stündigen Pause und 4 Tankstopps in 10h geschafft. 860km, rene Fahrzeit knappe 8 h und die Autobahnen in der Schweiz sind ja beschränkt die A4 (Nordumgehung Zürich) ist eine ähnliche Stauecke wie die A99.

    110 halte ich in D durchaus für machbar. Ist halt nur Kilometer machen. Früher sind wir hab Dessau oder Dresden über die Dörfer gefahren und hatten da schon unseren Spaß. Wir haben für letztes Jahr und auch für dieses Jahr beschlossen, 1 Tag so weit wie möglich nach Süden und erst am 2 Tag Spaß. Als wir das erste Mal in Tröpolach waren, haben wir in Linz Zwischenstation gemacht und sind vorher durch Tschechien durch. War nett, aber ein Tag mehr Kärnten, wäre noch netter gewesen.

  8. Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    108

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ja, ist sie, zumindest in 2012 zwischen Hermargor und Kötschach-Mauthen. Allerdings sind da einige Feldwege dabei, die, sagen wir mal so, üblicherweise nur von Einheimischen befahren werden. Also immer mit Traktoren, Mähdreschern, Viehtransporten rechnen. Und natürlich auch mit irgendwelchem Viehzeug, Spaziergängern, kleinen Kindern. Bei Gegenverkehr geht es dann auch schon mal durch die Wiese. Mit der C war es ziemlich spannend.
    Zitat Zitat von el gu Beitrag anzeigen
    Den Teil zwischen Kötschach und Kirchbach würd ich komplett auslassen. Das ist nur die alte Ortsverbindungsstraße im Drautal. Fahrerisch uninteressant, es sei denn, Du stehst auf geradeaus verlaufende Feldwege und Begegnungen mit Radwanderern.

    Von Hermagor zur Eggeralm ist eine schöne Straße. Ab dort geht's nur theoretisch weiter wg. Fahrverbot.

    Als Endteil Deiner Anreise nach Arnoldstein kann ich mir außerdem nicht vorstellen, dass Du nach xxxx km auf dem Bock noch Lust hast, verzwickte Straßen zu fahren.
    Danke für eure Hinweise! Dann fahren wir lieber zügig über die 111 und sind entsprechend früher in Bovec, dem Ziel unserer Etappe

    @C-Treiber: Sorry, dass ich mich hier in deinen Thread eingeklinkt habe. Bin schon wieder weg

  9. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #69
    Mein Alternativvorschlag, falls es bereits in Ingolstadt anfängt zu stauen:

    In Pfaffenhofen/Ilm von der Autobahn runter und München westlich umfahren Richtung Füssen und Reutte/Tirol.
    Dort nicht über den Fernpass fahren f(beliebte Ausweichstrecke für Lkw- und Wohnwagenmautpreller), sondern über das Hahntennjoch (gesperrt für Lkw > 14 t und für Kfz mit Anhänger) nach Imst.
    Und von dort dann über den Felbertauernstraße nach Lienz und weiter Richtung Tröppolch.

    Die Strecke ist ca. 100 km länger als über die Autobahn um München, dafür brauchst keine Autobahnvignette (Mautgebühr für Katschbergtunnel und Tauerntunnel ist gleich hoch wie im Felbertauerntunnel) und macht zumindest über das Hahntennjoch und vor und nach dem Felbertauerntunnel mehr Spaß.

    Wenn Du die B300 meidest und stattdessen auf Landstraßen parallel zur B300 um Augsburg weiträumig herum auf die vierspurig ausgebaute B17 südlich hinter Augsburg fährst, dürfte sich die Staugefahr sehr in Grenzen halten und Fahrspaß ab der Hallertau ist auch dabei.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von el gu Beitrag anzeigen
    Mein Alternativvorschlag, falls es bereits in Ingolstadt anfängt zu stauen:

    In Pfaffenhofen/Ilm von der Autobahn runter und München westlich umfahren Richtung Füssen und Reutte/Tirol.
    Dort nicht über den Fernpass fahren f(beliebte Ausweichstrecke für Lkw- und Wohnwagenmautpreller), sondern über das Hahntennjoch (gesperrt für Lkw > 14 t und für Kfz mit Anhänger) nach Imst.
    Und von dort dann über den Felbertauernstraße nach Lienz und weiter Richtung Tröppolch.

    Die Strecke ist ca. 100 km länger als über die Autobahn um München, dafür brauchst keine Autobahnvignette (Mautgebühr für Katschbergtunnel und Tauerntunnel ist gleich hoch wie im Felbertauerntunnel) und macht zumindest über das Hahntennjoch und vor und nach dem Felbertauerntunnel mehr Spaß.

    Wenn Du die B300 meidest und stattdessen auf Landstraßen parallel zur B300 um Augsburg weiträumig herum auf die vierspurig ausgebaute B17 südlich hinter Augsburg fährst, dürfte sich die Staugefahr sehr in Grenzen halten und Fahrspaß ab der Hallertau ist auch dabei.
    Danke für den Hinweis. Aber nicht schon wieder Hahntennjoch.
    Hahntennjoch, bei Schnee im Juni

    Und nochmal, 2 Jahre Später

    Wir fahren sowieso über die Felbertauern nach Lienz.

    Über Pfaffenhoffen, die 300, die 17 nach LL weiter nach Reutte, kostet halt auch unheimlich viel Zeit. Ich hatte schon überlegt, A9, A4, A7 zu fahren, aber das ist ein Riesenumweg. Über Augsburg ist zwar gute 150km kürzer als über Ulm, aber auch gute 120km länger als über Salzburg. Je nach Wetter, ist Hahntennjoch ziemlich spannend. Wenn es ganz blöd läuft, können wir es noch über Kufstein oder Berchtesgarden versuchen. Von B aus nach Westen zu fahren um dann nach Osten in A zu fahren, hmm.


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mongolei Juni/Juli 2014
    Von Wühlmaus im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 15:44
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 18:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 14:08
  4. Patras - Brindisi Juni 2014 Fähren.....
    Von Topas im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 20:06
  5. 06/2014 Slowenien oder Slowakei- Ungarn
    Von ralle59 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 19:28