Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Strafe für befahren gesperrter Straßen

Erstellt von sunny27805, 28.08.2010, 11:51 Uhr · 11 Antworten · 7.037 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    106

    Standard Strafe für befahren gesperrter Straßen

    #1
    Hallo Schotterfreunde,

    ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Strafen die man sich einheimsen kann, wenn man (egal wo auch immer) eine gesperrte Straße fährt.
    So war ich z.B. diese Woche auf dem Markinkele . Dort wos richtig los ging war dann eine Verbotstafel mit dem Hinweis auf ein Landesgesetz und eine Schranke (die aber offen stand ). Was würde mich jetzt erwarten wenn mich da jemand erwischt hätte? Motoradbeschlagnahmung , Prügel oder ein Bußgeld ?
    Grüße Tom

    PS: Suche bei Google hat nicht wirklich Infos gebracht und die Suchfunktion im Forum auch nicht....

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #2
    "Wo auch immer" ist bei aller Liebe einfach zu allgemein für so ein Thema.
    In Italien machen einige Polizisten mächig Wind, knöpfen dir Bargeld ab und können angeblich sogar das FZ stillegen.
    In Lettland regelst du das mit etwas Bestechungsgeld. IN Russland mit etwas weniger Bestechungsgeld.
    Estland hat einen regulären Bussenkatalog, der dann auch gilt, den ich aber nicht kenne.
    In Frankreicht erschiesst dich entweder der Grundbesitzer oder es passiert nix oder du kommst in eine Kontrolle und zahlst die Busse, die dir ein Franzose sagen kann.
    Und in Deutschland hab ich das nie probiert.
    Im schweizer Jura sagen viele Leute: Wir brauchen keine Fahrverbote - das regelt bei uns die Natur. aber sonst kostet das schnell mal eine dreistellige Frankensumme. Je nach Strecke...

  3. Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    106

    Standard "Wo auch immer"

    #3
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    "Wo auch immer" ist bei aller Liebe einfach zu allgemein für so ein Thema.
    Ja also mich hätte da so grob der europäische Raum interessiert. Deutschland, Italien, Österreich, Frankreich, Schweiz und grob noch so was an Deutschland angrenzt.
    Grüße Tom

  4. Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    101

    Standard

    #4
    Probieren geht über Studieren!!
    Tagesformabhängig der Polizei und/oder anderen Vollstreckern der Ordnung auf Europas Strassen

    Gruß Wilfried

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.574

    Standard

    #5
    "Markinkele" ist in österreich ??.. und wenns ne privatstrasse ist, muss glaube ich der besitzer anzeige erstatten.. kenn mich da aber auch nicht aus..

    in D eine gesperrte Strasse / Waldweg etc fahren kann auch was kosten... Anzeige möglich - aber oft nur verfolgt wenn Polizei dich selber fasst ,dann kostet es halt evtl eine "nette Belehrung" oder 10 -xx €

    ... in dem Fall "dann hätte ich gerne ein 10er Ticket" zu antworten, wirkt kontraproduktiv auf die Laune des Wachtmeisters

    mfg

  6. Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    106

    Standard

    #6
    Hallo Nobbe,

    sorry wenn ich Dich berichtigen muss, Markinkele, bzw. die Auffahrt die ich meine ist in Italien. Man fährt über Tobloch/Dobbianco zum Bodeneck. Hier ist dann auch eine Schranke sowie eine Sperrtafel mit einem Verweis auf das Landesgesetz.... sprich ab hier wirds strafbar.

    Grüße Tom

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.574

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von sunny27805 Beitrag anzeigen
    Markinkele, bzw. die Auffahrt die ich meine ist in Italien.
    achso stimmt, hab falsch gegoogelt

    kannst ja mal den fragen, der scheint da auch gerne mal raufzufahren
    http://www.blumenpfluecker.at/index....id=74&Itemid=9

  8. Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.365

    Standard

    #8
    hallo,

    also zu DM zeiten hat das in italien 100 DM gekostet..

    jetzt wohl 100 E.

    bei zusätzlich naturschutzgebiet 300 - 600E und evtl. beschlagnahmung

    frankreich ist in letzter zeit auch aktiver geworden hängt aber ganz stark ab wo einem dies passiert...

    slowenien/kroatien weis ich nicht ..hatten noch keine probleme und auch noch nichts von stafen gehört..

    spanien noch nie ein problem gehabt..

    österreich und schweiz würde ich nie ein schild ignorieren....zu wenig humor und zu teuer!!!!!!!!!!!!!


    Deutschland ist auf feldwegen/waldwegen fahren eine ordnungswidrigkeit....10 -20 E

    naturschutzgebiet gibts anzeige und kann teuerer werden....(würde ich auch nicht machen)

    das ganze hängt aber ganz stark von den gegebenheiten/fahrweise ab....
    (BMW und langsame fahrweise meist kein problem...sportenduros ist schon anders...)
    oft ist es möglich ein nettes gespräch mit den förstern/forestales/polizisten zu führen....mit entschuldigung, suche nach malga für käseeinkauf....oder oft haben die einfach auch benzin im blut


    vg

    motsahib

  9. LGW Gast

    Standard

    #9
    In Deutschland ist es Ländersache, daher auch unterschiedlich geregelt. Halbwegs genau kenne ich nur die Gesetzeslage in Niedersachsen; hier ist das befahren von zweispurigen Straßen, die mit einem normalen PKW ganzjährig befahrbar sind, grundsätzlich erlaubt (sofern eben nicht beschildert/beschrankt).

    Gesperrt kann sein mit StVO VKZ No. 250,255,260. Was das im einzelnen kostet weiss ich nicht, hängt auch vom nachweisbaren Vorsatz ab, eher aber so 10€-20€, wie immer gestaffelt mit Gefährdung und Beschädigung, blaa. Wer's genauer wissen will, muss den Bußgeldkatalog durchwühlen. Es ist möglich dass neben der StVO noch irgendwas aus dem Wald- und Forstgesetz verletzt wird, insbesondere in Richtung "Brandgefahr". Wenn damit einer anfängt, wird es schnell richtig teuer.

    Wesentlich lästiger als Polizisten sind im deutschen Wald eher die, die nicht so viel zu sagen haben; das sind die Jäger und evtl. Spaziergänger. Förster kennen manchmal die Gesetzeslage, aber auch wohl nicht immer. Wer sich "nett und freundlich verfahren hat und da hinten sah' die Straße ja auch noch ganz normal aus..." kommt im Zweifel "weiter"

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #10
    Moin,

    ... OT...?

    Grundsätzlich finde ich Anfragen 'welche Strafe wird fällig wenn...' etwas grenzwertig.


    Was kostet Versicherungsbetrug? Ein beliebtes 'Spiel' in D.



    Wenn ich das Risiko eingehe 'gesperrte Strecken' zu befahren, beiße ich in den Apfel rein und zahle - wenn ich erwischt werde - das was aufgerufen wird.


    Ebenso mag ich das 'Geheule' wenn jemand wegen zu schnellem Fahren zur Kasse gebeten wird. SSA. Kenne ich selbst.


    Ich hoffe, dass nicht immer mehr 'schöne, abseitsliegende Strecken' gesperrt werden. Bei einigen Berichten, z.B. zur LGKS oder die von mir im Juli gefahrene Assietta, frage ich mich, wann dort der erste Pommeswagen steht.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. $ 3.000.000,-- Strafe für BMW
    Von Jonni im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 16:10
  2. keine Strafe mehr bei TÜV ?
    Von Hans BHV im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 06:16
  3. Strafe für nicht regelkonformen Endtopf
    Von Bench im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 13:16
  4. Befahren von Grünstreifen innerorts
    Von omme67 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 13:16
  5. 75 Euro Strafe und 3 Punkte
    Von trible x im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:33