Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

suche infos zum iran

Erstellt von hdmerian, 09.12.2011, 21:17 Uhr · 22 Antworten · 2.453 Aufrufe

  1. fls
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    1.687

    Standard

    #11
    Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
    Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
    sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
    Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

    http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

    Gruß
    Barney

  2. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von fls Beitrag anzeigen
    Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
    Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
    sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
    Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

    http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

    Gruß
    Barney
    Coole Tour aber durch Syrien wollte ich HEUTE auch nicht

  3. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von fls Beitrag anzeigen
    Die Gefahr scheint, wie meist, eher in der Vielzahl der Schauermärchen zu liegen.
    Gerd und seinen Begleitern hat es im Iran so gut gefallen, dass sie die Mopeds nicht von Dubai nach Hause verfrachtet haben,
    sondern nochmal durch den Iran gefahren sind.
    Die Gefahr im Iran bestnand hauptsächlich darin, nicht von der Gastfreundschaft erdrückt zu werden.

    http://www.bmwdixi2.de/2009/LWTD/Text/Seite1.htm

    Gruß
    Barney
    Hallo Leute die Fahrt im Reisebericht hat in 2009 stattgefunden; also in einer ganz anderen "Epoche" des jetzigen Regimes..da war man noch froh das die westlichen Nationen den Irak im Zaum halten...
    Heute, nachdem die Bedrohungen für Israel und damit die Bedrohungen für den Iran wachsen, hat sich die Lage grundlegend verändert.
    UNd das hat nichts mit Schauermärchen zu tun..sondern mit Naivität wer die Wahrheit wegdrücken möchte.

    Die Landbevölkerung ist nach wie vor äußerst gastfreundlich, solange im Dorf kein regimetreuer Mullah Spaß daran hat westliche Besucher bzw. deren Gastgeber zu denunzieren. In den großen Städten wie Teheran sind elbst junge Leute, Studenten mit Vorsicht zu genießen, da wenn regimetreu als auch regimefeindlich Aufsehen erregen und damit Sicherheitskräfte anziehen.
    Desweiteren sollte man nicht dem Irrglauben unterliegen das man außerhalb der großen Städte keine Repressalien zu befürchten hätte. Im Hinterland sind oftmals INdustrie- Militär- und Forschungsanlagen welche durch weiträumige Sperrgebiete gekennzeichnet sind, man aber schnell unbeabsichtigt befahren /betreten kann da mit altenNavi-Daten oder Karten unterwegs ist. Wenn man dann als ein westliches Mottorradrudel den Behörden bei einer Kontrolle auffällt kann der Ausgang der Kontrolle ungewiss sein.
    Wer bei einer "Verkehrs- oder Passkontrolle" angehalten wird, und das Risiko ist bei einem Rudel welches aus westlichen Motorradfahrern besteht und zwangsläufig Aufmerksamkeit hervorruft nicht unerheblich, sollte möglichst nicht den Geschmack des knoblauchgewürzten Hammelbratens mit alkoholhaltigem Mundwasser beseitigt haben und als Fahne dem Polizisten entgegenhauchen..welcher dann prompt die Kulturtaschen/beutel durchwühlt und die deutschen Beschreibungen der gefundenen Medikamente nicht zu deuten weis (so einem Kollegen von mir letztes Jahr ergangen..) und eine langwierige Untersuchung auf der Polizeistation für nötig hält....die deutsche Botschaft erfährt erst nach Tagen von dem Vorfall nachdem man endlich mit der Botschaft Kontakt aufnehmen darf, ein Besuch eines Botschaftsangehörigen findet erst nach weiteren Tagen statt und wenn allles gut geht kann man nach einer Woche seines Weges ziehen.
    Weiterhin sollte man tunlichst darauf achten nicht als böser Westlicher , also Amerikaner oder Engländer gehalten zu werden, welche durch Ihren GI-Haarschnitt oder tätowierten Oberarme oder englisch beschrifteten T-Shirts Aufsehen erregen. Wir Deutschen werden von der liberalen Bevölkerung immer noch geschätzt und ein T-Shirt mit deutscher Aufschrift oder Fähnchen wirken immer noch Wunder.

    Vor der Einreise sollte man sich tunlichst über die Botschaften in Teheran Informationen einholen...übrigens zur Zeit ist die britische Botschaft geschlossen, die Amerikansche sowieso, die Deutsche hat Notbesetzung und keine weiteren Dienste, die Holländer sind sehr zurückhaltend und die neutralen Schweizer halten sich ebenfalls zurück..aber wer es nicht glaubt möge selber schauen....

    http://ukiniran.fco.gov.uk/en/help-f...vice/551571382

    http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/...irn/rhira.html

    http://iran.nlembassy.org/

    http://www.teheran.diplo.de/Vertretu...orgeliste.html

    Gruß
    Dirk

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #14
    ...du mußt selber wissen wo du hinfährst, aber komm nicht später an und bettle den Bundesaussenminister an, er möge dich doch aus irgend einem Knast, mit Steuergeldern, freikaufen!!!

  5. xt5
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    48

    Standard

    #15
    @Spark - du hast natürlich recht. Wer sich derzeit in der Region bewegt sollte stets die politische Situation im Auge behalten. Der Übergriff auf die britische Botschaft und die Reaktionen der westlichen Botschaften darauf, werden die Situation für Reisende nicht verbessern. Aber bis 2013 kann ja noch ne Menge passieren - sowohl im positiven als auch im negativen.
    @Bernyman: wer sich in diesen Regionen bewegt hat eben keinen Pauschalurlaub mit Reiserücktrittsversicherung und Abholservice bei Pannen.
    Die Entführungsopfer in Algerien hatten die Lage wohl vorher auch gecheckt und zum damaligen Zeitpunkt wurde vor Entführungen nicht gewarnt bzw Algerien galt als sicher. Hinterher wusstens natürlich alle besser.
    Gruß
    Holger

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von xt5 Beitrag anzeigen
    ....@Bernyman: wer sich in diesen Regionen bewegt hat eben keinen Pauschalurlaub mit Reiserücktrittsversicherung und Abholservice bei Pannen....

    ... ebend, die Rück"hol"versicherung kann auch nicht der Staat sein!!

  7. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    12

    Standard

    #17
    Hallo hdmerian

    War dieses Jahr mit dem Moped im Iran. War persönlich überrascht wie Gastfreundlich die EinwohnerInnen sind.

    Hatten keine Probleme. Ab und zu eine Polizei- oder Militärkontrolle. Nichts tragisches. Erst auf dem letzten Teilstück zur pakistanischen Grenze hatten wir eine Begleiteskorte.

    Unterkünfte fanden wir meist nur wenn uns Einheimische den Weg zeigten. Mit den geläufigen Kreditkarten konnten wir kein Geld beziehen. Dollar/ Euro-Cash können aber gut gewechselt werden.

    Die momentane politische Situation kann ich nicht einschätzen.

    Für die Einreise benötigst Du auch eine Carne de Passage.

    Noch besser fragst Du Toni Fricko: anton.fricko@ossbig.at an. War im Herbst alleine im Iran unterwegs und kann Dir noch detailiertere Angaben machen. Sag im einen Gruss von Ruedi (the-Adventures).

    Schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Ruedi

  8. Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    468

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...du mußt selber wissen wo du hinfährst, aber komm nicht später an und bettle den Bundesaussenminister an, er möge dich doch aus irgend einem Knast, mit Steuergeldern, freikaufen!!!
    Ich hoffe du bist Nichtraucher, absoluter Antialkoholiker und treibst regelmäßig Koronarsport, achja auch Rückenschule usw. nicht vergessen.
    Man mag ja nicht der Allgemeinheit zur Last fallen.
    Ist Motorradfahren nicht schon eine Unverschämtheit der Allgemeinbevölkerung gegenüber, - wie es einige meiner Kollegen meinen?

  9. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #19
    Hier geht's doch wohl um Freiheit und Abenteuer. Das ist doch auch völlig in Ordnung. Schöne Landschaft, nette und gastfreundliche Bewohner ... ist doch wunderbar. Ein tolles Reiseziel, wenn wir mal den durchgeknallten Staatschef, die Mullahs mit ihrer Scharia, die Revolutionsgarden ... und die (angeblich) in Kürze zu erwartende Herstellung von Atomwaffen ausblenden. Völlig unabhängig von den riesigen Erdgas,- und Ölvorkommen könnte das ein Anlaß (für die üblichen Verdächtigen) sein, die unterjochte Bevölkerung zu befreien.
    Ich würde vielleicht noch ein wenig abwarten (2-3 Jahre)... bis es auch dort MacDonalds-Filialen gibt. Nicht wegen der Burger, nur wegen der Sicherheit.

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Ich würde vielleicht noch ein wenig abwarten (2-3 Jahre)... bis es auch dort MacDonalds-Filialen gibt. Nicht wegen der Burger, nur wegen der Sicherheit.
    Die wird es dort auf absehbare Zeit nicht geben. Zu sehr steht das Volk hinter der Staatsform und noch mehr gegen Amerika, immerhin schon seit 30 Jahren. Mit Staatsform meine ich allerdings nicht die derzeitige Regierung mit Rafsanjani, den mögen viele der gebildeten Iraner auch nicht, sondern den muslimisch religiösen Staat. Teilweise sehr moder, aber teilweise auch mit regeln wie im Mittelalter.

    Gruß Thomas


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Infos Korsika
    Von saeger im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 11:54
  2. Motorradreise in den Iran
    Von Greg_N im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 09:11
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 08:54
  4. Suche Infos über Korsika!
    Von schmitz katze im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 18:45
  5. Suche Infos Tscheschische Republik
    Von franova im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 15:47