Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Suche Mitreisegelegenheit Marokko

Erstellt von maxigs, 28.08.2010, 15:35 Uhr · 14 Antworten · 1.637 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    6

    Pfeil Suche Mitreisegelegenheit Marokko

    #1
    Hallo zusammen,
    ich würde mit dem Motorrad gerne eine Reise durch Marokko
    machen und suche eine Mitreisegelegenheit.
    Ich war noch nie in Marokko und würde mich gerne einer
    erfahrenen Truppe anschließen.
    Ich fahre seit 25 Jahren Motorrad, bin 45 Jahre alt, mänlich,
    verheiratet und fahre eine R1150GS. Meine Reisegebiete bis
    dato waren Alpen/Südeuropa, mal Norwegen, mal Schottland.
    Gelände bzw. Dünen bin ich noch nicht gefahren.
    Mehr Details kann man dann sicherlich bei Interesse besprechen.
    Freue mich auf Zuschriften.
    Gruss Jörn

  2. lechfelder Gast

    Standard

    #2
    Hallo Jörn,

    die Firma "Reisen und Erleben" aus St. Wendel bietet eine Rundreise durch Marokko an:

    http://www.reisenunderleben.net/html...rradreise.html

    Waren mit dem Unternehmen schon zweimal unterwegs (alledings nicht in Marokko). Sind der Meinung, dass bei denen Preis und Leistung in Ordnung sind. Waren auf jeden Fall recht zufrieden.

    Vielleicht eine Alternaive für Dich, falls sich keine andere Gelegenheit ergeben sollte. Glaube, dass schon Voranmeldungen für 2011 möglich sind.

  3. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard Marokko

    #3
    Grüß dich,
    ich möchte auch mal gerne nach Marokko, allerdings mache ich nicht dieses geführte Kasperle-Theater mit, sondern fahre auf eigene Faust dahin. dann kann ich auch mit Stolz behaupten, die Tour selbst gemacht zu haben. Hat auch etwas für sich und man ist deutlich unabhängiger.

    Grüße

  4. Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    74

    Standard

    #4
    Das sehe ich allerdings genauso wie Gs-Biker....
    Halte von diesem geführten Driss auch nicht so viel, zudem man dort immer in diesen min.4Sterne Herbergen untergebracht ist und somit eigentlich absolut nichts von Land und ganz besonders Leuten mitbekommt. Da kann ich mich auch auch mit ü60-jährigen in einen 5Sterne-Reisebus setzen, lass mir die auf 18°C gekühlte KlimaLuft um die Nase wehen und vielleicht alle halbe Stunde noch einen wohltemperierten Kaffee reichen, da hab ich ungefähr den selben Spass. Mal ganz abgesehen davon, dass diese Kasper-Touren auch immer sackteuer sind (Hab da mal was im Tourenfahrer für irgendwas um die 2500,- für zwei Wochen gesehen)
    Ich war über Ostern dieses Jahr selber zwei Wochen in Marokko und habe teils im Zelt teils in wirklich guten, sauberen Unterkünften übernachtet und habe nur einen Bruchteil dafür bezahlen müssen. Ausserdem kann man in Marokko für wenig Geld sehr gut und reichlich essen, dafür brauch man nicht in einen 5*SchickiMickiTempel gehen wo einem auf Wunsch noch der Hinter abgeleckt wird. Das kann man machen wenn man nach 3Wochen DreckPiste genug Staub gefressen hat und sich mal was gönnen möchte.

    Entschuldigt meine vielleicht etwas holprige Ausdrucksweise, aber bei sowas kommts mir immer so ein bisschen :-) Ihr seid Motorradfahrer und keine Weicheier!! Aber das musste nach diesen ganzen gelbenWarnwesten und Klapphelm-Threads einfach mal raus.

    die Linke zum Gruß, Norman

  5. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    13

    Standard

    #5
    Hallo Jörn,
    ich könnte dir einen Platz auf dem Anhänger anbieten für die Anreise nach Tarifa (und zurück natürlich...), siehe: Marokko ab Tarifa, Auto+Anhänger, ca. 08.-26.11.2010 ab NRW.
    Wie bei den "Vorschreibern" bin ich auch der Meinung, Marokko kann man getrost alleine bewerkstelligen. Ich wäre bereit, einen Teil der Reise zu zweit zu bestreiten, werde allerdings die Pisten Mrzouga-Zagora-Tantan alleine fahren.
    Viele Grüße
    Andreas

  6. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von MonsterQ Beitrag anzeigen
    Halte von diesem geführten Driss auch nicht so viel, zudem man dort immer in diesen min.4Sterne Herbergen untergebracht ist und somit eigentlich absolut nichts von Land und ganz besonders Leuten mitbekommt. Da kann ich mich auch auch mit ü60-jährigen in einen 5Sterne-Reisebus setzen, lass mir die auf 18°C gekühlte KlimaLuft um die Nase wehen und vielleicht alle halbe Stunde noch einen wohltemperierten Kaffee reichen, da hab ich ungefähr den selben Spass.



    Zum Glück gibt es auch etliche kleine Anbieter, die Marokko und andere Staaten des Maghreb hauptsächlich im Zelt anbieten, einheimische Köche dabei haben, die einem ein einfaches Mal unter Sternenhimmel bereiten, usw.

    Und um die grossen Hotels und Touri-Orte einen grossen Bogen drumrum machen.

    Hab sowas selber mal 2006 mitgemacht (bin sonst auch eher der Selbstveranstalter), und war sehr davon angetan.
    In 3 Wochen glaub 3 mal einfaches Hotel wegen Sauwetter, ansonsten nur im Zelt.
    http://www.allmaghrebtours.de

    Übrigens,
    YumYumElfe war damals auch mit dabei

  7. Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    74

    Standard

    #7
    Genau sowas ist es doch, woraus Urlaubsträume in meinen Augen gemacht werden. Irgendwo in der Pampa wild campen, oder einen schönen Campingplatz (von dem es in Marokko nun wirklich genug gibt) und fertig ist das Urlaubsglück.
    Allerdings wusste ich nicht, das es auch diese Art von Reiseveranstaltern gibt.
    Für alle Anderen sehr zu empfehlen: Tourenfahrer DVD "Best of Marokko" Da wurde dieses RingelPietz mit anfassen auch noch für die Ewigkeit auf Dvd festgehalten...ich für meinen Teil habe fast gekotzt. Und wenn die dann Zuhause sind erzählen sie alle von Ihrem großen Off-Road-Abenteuer ;-)
    Und bitte an diejenigen die sich jetzt wieder angesprochen fühlen, nicht persönlich nehmen Suum Cuique, lat. Jedem das Seine

    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen



    Zum Glück gibt es auch etliche kleine Anbieter, die Marokko und andere Staaten des Maghreb hauptsächlich im Zelt anbieten, einheimische Köche dabei haben, die einem ein einfaches Mal unter Sternenhimmel bereiten, usw.

    Und um die grossen Hotels und Touri-Orte einen grossen Bogen drumrum machen.

    Hab sowas selber mal 2006 mitgemacht (bin sonst auch eher der Selbstveranstalter), und war sehr davon angetan.
    In 3 Wochen glaub 3 mal einfaches Hotel wegen Sauwetter, ansonsten nur im Zelt.
    http://www.allmaghrebtours.de

    Übrigens,
    YumYumElfe war damals auch mit dabei

  8. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von MonsterQ Beitrag anzeigen
    Genau sowas ist es doch, woraus Urlaubsträume in meinen Augen gemacht werden. Irgendwo in der Pampa wild campen, oder einen schönen Campingplatz (von dem es in Marokko nun wirklich genug gibt) und fertig ist das Urlaubsglück.
    Allerdings wusste ich nicht, das es auch diese Art von Reiseveranstaltern gibt.
    Das wissen leider die wenigsten

    Eigentlich wollt ich auch meine nächste Marokko-Tour (wie zuletzt Tunesien) wieder selber veranstalten, aber ich denk sehr stark über eine geführte Sport-Enduro-Tour nach:
    Zelt und Gepäck im Jeep, und wir toben uns mit den Mopeds auf den Rallye-Pisten aus

  9. Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    74

    Standard

    #9
    wenn man mal genauer drüber nachdenkt ist das eigentlich noch besser...

    Es ist ja nunmal so, dass man ja letztendlich wegen dem Land, den Leuten, dem Essen und der Landschaft bzw. dem besonderen Feeling dieser Umgebungen in denen man sich aufhält solche Reisen unternimmt. Mit Sicherheit auch wegen der Pisten (ist zumindest bei mir so) nur das einen auf den Pisten wenn man mal ganz ehrlich ist, grade bei den 11xx ob jetzt nun Adv oder nicht, immer das Gewichts des mitgeschleppten Gepäcks so ein wenig auf die Nerven geht...
    Allerdings sieht meine MonsterQ immer erst dann richtig nach "Adventure" und Reisen aus, wenn sie auch wirklich voll bepackt an den Start geht
    ....hmmm, Eine Zwickmühle...

    das Schöne an einer selbst ausgearbeiteten und durchgeführten Tour ist natürlich, das man sich absolut nach niemandem Anderen richten muss. Man kann anhalten wo man möchte, sein Zelt aufschlagen wo man möchte, und einfach auch mal einen oder zwei Tage an einem Ort bleiben kann, wenn es einem dort besonders gut gefällt.

    Und allein aus Kostengründen ist selbstorganisieren in meinen Augen immer noch die preisgünstigste Variante solche Reisen zu unternehmen.
    Aber das muss jeder für sich, und nach seinem Geldbeutel entscheiden.

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von MonsterQ Beitrag anzeigen
    ...ich für meinen Teil habe fast gekotzt. Und wenn die dann Zuhause sind erzählen sie alle von Ihrem großen Off-Road-Abenteuer ;-)
    Und bitte an diejenigen die sich jetzt wieder angesprochen fühlen, nicht persönlich nehmen Suum Cuique, lat. Jedem das Seine
    Mhhm, Du gehörst zu denen, die ich immer bewundert habe. Da hätte ich mich fast angesprochen gefühlt. Aber - Gott sei Dank - nur fast. Und wenn ja, ich hätte es natürlich nicht persönlich genommen .

    Zitat Zitat von MonsterQ Beitrag anzeigen
    Und allein aus Kostengründen ist selbstorganisieren in meinen Augen immer noch die preisgünstigste Variante solche Reisen zu unternehmen.
    Den fand ich auch klasse (unter uns alten Lateinern ).


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marokko
    Von Boxer Wolle im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 13:30
  2. Marokko
    Von tntkonrad im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 11:14
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 14:31
  4. Marokko ?
    Von tem im Forum Reise
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 20:22
  5. Marokko
    Von ulfi2769 im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 23:38