Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Südnorwegen Tour im Juli 2015

Erstellt von caponordmicha, 27.10.2014, 21:57 Uhr · 17 Antworten · 2.426 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard Südnorwegen Tour im Juli 2015

    #1
    Hallo Leute,

    ich plane mit ein paar Kollegen eine 10 Tage-Tour in den Süden Norwegens.
    Geplant ist die Region zwischen Kristiansand im Süden und Alesund als nördlichem Wendepunkt.
    Wir wollen uns natürlich die üblichen Verdächtigen ansehen:
    Preikestolen, Lysefjord und auffahrt vom Ende zur Hardangervidda, Bergen und Hardangerfjord, Sognefjord und
    der 25km lange Aurlands Tunnelen. Von dort aufs Sognefjell und weiter zum Dalsnibba, Örneveijen, Trollstigen, Saltstraumen und die Atlantik-Road von Molde bis Alesund.

    Zurück dann durchs Hinterland über Lillehammer zurück nach Kristiansand.

    Übernachtet wird in den Holzhütten auf Campingplätzen. Verpflegung werden wir komplett mitnehmen und selber zu-
    bereiten. (Hat 2006 schon prima funktioniert auf der Tour zum Nordkapp (3 Wochen, 8500km).

    Da fällt mir ein das es früher bei bestimmten Tankstellen eine Blechtasse zu kaufen gab die man sich beim Tanken
    dann kostenlos füllen lassen konnte.

    Gibt es das noch?
    Kennt sich da jemand aus?

    Gruss
    Michael

  2. Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    178

    Standard

    #2
    Servus Michael,

    wir haben heuer im Juni eine ähnliche Tour gemacht. Nach etlichen Touren zum Nordkap und den Lofoten sollte es dieses mal eine entspannte Motorradtour nach Südnorwegen mit vielen Wanderungen sein.
    Unsere Anreise von Bayern aus ist geographisch bedingt immer etwas länger und so sind wir gemülich über Landstraßen mit Zwischenstopps in Magdeburg und Quickborn nach Kiel gefahren und haben uns für die Überfahrt nach Oslo mal die Colorline gegönnt.
    Von Olso aus sind wir nach Westen gefahren, haben die Drammen Spiralen besichtigt (ein super Aussichtspunkt den man über eine in den Berg geschlagene 360° Spiralstrecke erreicht - einfach Klasse). die Heddal Stabkirche in Notodden durfte nicht fehlen und dann sind wir weiter durch die Vest Telemark nach Fyresdal zum CP Qyne. Hier hatten wir eine super Hütte direkt am See und das war unser Ausgangspunkt zur Wanderung auf den Roan. (hier bist Du stundenlang alleine unterwegs). Weiter ging es dann zum CP am Lysefjord, hier war unser Basiscamp zum Besteigen des Kjerag und natürlich waren wir auch auf dem Kjerag-Bolten). Weiter waren wir dann am Verkehrsmusseum und an einem CP in der Nähe des Preikestolen, denn wir dann auch raufgelatscht sind. (Leider total überlaufen :-( ) Bergen durfte natürlich nicht fehlen und bei super Wetter hat das doppelt Spaß gemacht. Dann war Motorradfahren und Fährefahren bis nach Hellesylt angesagt. Hier sind wir dann mit der Autofähre von Hellesylt nach Geiranger gefahren (meiner Meinung nach der beste Weg um den Gairangerfjord kennen zu lernen). Von unserem CP in Stordal aus (die CP´s rund um den Gairanger waren uns einfach zu voll) haben wir dann die üblichen Verdächtigen gemeistert z.B. Trollstiegen, Alesund. usw.) . Bei der Atlantikstraße haben wir noch eine Wanderung zur Trollkirche gemacht und sind da in den Höhlen und Wasserfällen rumgestiegen). Rückfahrt war dann über Lillehammer nach Oslo. Hier haben wir mal wieder eine Stadtbesichtgung gemacht mit dem HippHopp-Bus, Musseumsinsel usw. Wir sind dann über Götebord nach Malmö, von dort aus über die Öresundbrücke nach Dänemark und von dort dann mit der Fähre nach Rostock und zurück nach Bayern.
    Wenn Du eine genauere Beschreibung und die GPS-Daten brauchst, dann melde Dich einfach per PN.
    Viele Grüße aus Bayern und noch viel mehr Spaß beim Planen Eurer Tour
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rscn2671.jpg   no50.jpg  

  3. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #3
    Hi Fredl,

    auf dem CP am Lysefjord war ich damals auch....glaube sogar in der grossen Hütte genau hinter deinem Zelt-Platz.

    Wäre wirklich sehr toll wenn du mir deine GPS-Dateien schicken könntest. Ist bestimmt super für die Planung unserer Tour.
    In welchem Format sind die denn gespeichert? Ist eigentlich ganz egal da ich sowieso ITN-Converter nutze um in jedes Format zu speichern.

    Schick einfach ne email an die hier hinterlegte Adresse.

    Gruss
    Michael

  4. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    1.543

    Standard

    #4
    Hallo zusammen,
    dann würde ich hier gerne auch Interesse an GPS Daten anmelden.....

    Danke!

  5. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    61

    Standard

    #5
    wir planen für juni 2015 ebenfalls Norwegen mit Nordkap in 2 Wochen.. vermutlich ne Stresstour.. vielleicht sieht man sich ja unterwegs

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.696

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Jenes Beitrag anzeigen
    wir planen für juni 2015 ebenfalls Norwegen mit Nordkap in 2 Wochen.. vermutlich ne Stresstour.. vielleicht sieht man sich ja unterwegs
    Norwegen und Stress auf der Strasse, das geht gar niGS, oder es wird EXTREM teuer.
    Bei nur 2 Wochen würde ich persönlich das Nordkap sausen lassen.
    Wir waren 2008 4 Wochen unterwegs und haben dabei ca 9000 Km gemach, perfekt war`s.

    Josef

  7. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von caponordmicha Beitrag anzeigen
    Verpflegung werden wir komplett mitnehmen und selber zu-
    bereiten.
    Ach komm, warum denn?
    Klar, selbst die einfachsten Grundnahrungsmittel kosten das 2-4 fache wie in D, aber es gibt doch nichts schöneres, wie Abends das Essen einzukaufen und dann vorm Zelt zuzubereiten. Auch das Einkaufen selbst ist doch eine Möglichkeit, Eingeborene mal zu treffen.
    In 10 Tagen kannst du m.E. keine 50 Euro sparen, wenn du "alles" selber mitnimmst. Dafür hast du einen Koffer voll Futter.
    Das einzige, was in NO wirklich richtig brutal teuer ist, wirst du kaum kistenweise mitführen ;-)

  8. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #8
    Mag sein das ich relativ "wenig" spare. Aber ich hab erstens keinen Bock jeden Abend nach nem laden zu suchen. Und zweitens müssen wir jeden Abend ne Hütte suchen. Da will ich schnell was essen und die Natur genießen. Außerdem hat das 2006 zum Nordkapp auch prima funktioniert.
    Aber das darf gern jeder halten wie er will.

    Gruß
    Michael

  9. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    2.107

    Standard

    #9
    Michael, den 25 km langen Tunnel kannst du ja meinetwegen fahren, aber dann noch mal umdrehen und über den Berg fahren. Wahnsinns Strecke, wahnsinns Aussicht!

    Gib mal die Koordinaten in das Suchfeld bei Google maps ein
    61.041566, 7.335112

  10. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #10
    Ist das nicht das Sognefjell?
    Stimmt.....das ist richtig geil.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4-Tages Tour Schweiz im Juli 2011
    Von call im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:29
  2. Gelände Tour im Ruhrgebiet 13.10.06
    Von Anonym1 im Forum Events
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 21:58
  3. HP2 Training im Juli
    Von Gustav1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 12:00
  4. Eindrücke meiner Tour Juni/Juli 2005
    Von Schneuzer im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 13:28
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 15:16