Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Südtriol / Pässe, Routen und Hotels um Bozen und Brixen

Erstellt von Dkey, 12.04.2013, 21:18 Uhr · 29 Antworten · 4.237 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #11
    Falls Du über das Hahntennjoch bei Regen möchtest...oder in die Dolomiten bei Regen....der Asphalt ist doch ganz schön rutschig - besonders am Hahntennjoch - Besonders UFFPASSE

    Empfehlenswert ist noch die fahrt von Bormio nach Livigno (Zollfreies Gebiet)
    Tanken ist günstig -einkaufen auch....Kippen darfst Du allerdings nur 200 pro Person mitnehmen -Uffpasse


    Meran ist im Sommer viel zu heiß - da bist Du froh wieder weg zu kommen

    Ansonsten kannst Du nicht viel falsch machen,
    Tagestouren von 250km sind locker und erlebnisreich zu fahren.

    Viel Spaß

    Berthold

  2. Registriert seit
    25.10.2010
    Beiträge
    60

    Standard

    #12
    Empfehlenswert Biker - Pension Erna in Welschenofen - Richtung Karerpass. Geeignet für fast alle Dolomitentouren.

    Viel Spass

    alzey

  3. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    1.220

    Standard

    #13
    Moin Moin,

    also ich finde um Zentral zu wohnen sollte es Lajen sein, von dort aus ist man ruckzuck an verschiedenen Orten, Tagestouren immer rund 250-300km.

    Gruß Thorsten

  4. Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #14
    Danke nochmals für die vielen Antworten.

    @boro: Die Bilder sehen sehr sehr gut aus! Danke für die Tips. Jedoch desto südlicher wir fahren, desto mehr km müssen wir auf einen Rutsch fahren, da ich nur ne 650er habe is mit 120-130 km/h die Strecke dann doch ganz schön lange glaube ich.

    @der_brauni: Wow danke, die vielen Namen, da wird man ja ganz verrückt. Aber ich hab mir manche Dinge angeschaut und das sieht echt gut aus.

    Man das wird schwer eine Entscheidung zu treffen...

    Das es heiß wird kann ich mir gut vorstellen, aber solange es sich lohnt danach

    So um die 250-300 km am Tag sind ja schon machbar oder?

    Grüße aus dem sonnigen (!) Schwabenland

  5. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    So um die 250-300 km am Tag sind ja schon machbar oder?
    Hallo Dkey,

    ich habe 2011 mit meinem Einzylinder - der guten alten F650GS - einen Moppedurlaub in Südtirol genossen. Auch für mich als seinerzeitigen Pässe-Frischling waren die Tagestouren mit 250-300 km voll in Ordnung, teilweise waren es auch mehr Tages-km. Sind stets sehr früh aufgebrochen und hatten die Straßen daher oft für uns allein. Aber jeder Jeck is anders; wir haben uns tageweise gesteigert und stets spontane Pausen eingelegt. Mein erfahrener Vorwegfahrer war da rücksichtvoll, denn: man is ja im Urlaub und nich auffer Flucht.......

    Viele Grüße,
    Gaby

  6. Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #16
    Das ist gut. Hier bei uns könnte ich den ganzen Tag fahren, aber ich glaube wenn man da mal so ne ganze Woche unterwegs ist sit das was anderes :P Wir haben dann ja kein Gepäck dabei, ich glaube das hilft auch ungemein.

    Ja das finde ich auch so, vorallem will man ja genießen und paar Fotos machen um andere danach ein wenig neidisch zu machen

    Gruß

  7. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #17
    Jooo, es ging mir/uns auch nicht darum soundsoviele km oder eine bestimmte Anzahl Pässe am Tag zu schaffen. NEIN, wir wollte Nichts "abarbeiten", sondern genießen. Haben angehalten um Ausblicke und Augenblicke zu genießen, die stetig wechselnden Landschaften, mal gabs noch Gras und Sträucher,dann war alles voller Moos und es wirkte, als seien wir inmitten einer Modelleisenbahnanlage... auch die Gerüche......oder die Tierwelt genießen. Ich zehre heute noch von diesen Eindrücken und erinnere mich gerne und häufig daran, dann rufe ich mir bestimmte Touren ins Gedächtnis und schon zaubert sich ein Lächeln ins Gesicht. Ich sank abends angenehm erschöpft in die Falle und lobhudelte vorher stets der tollen Sitzbank der eff. Den ganzen Tag auffen Mopped und trotzdem keine Probleme mittem Poppes, hoffentlich ist die Sitzbank meiner R auch so toll.

    Dies alles war so eindrucksvoll und ich freue mich schon riesig auf den diesjährigen Urlaub in Kärnten.

    LG

  8. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #18
    Hallo Dkey,

    was sich für uns ganz gut erwiesen hatten waren die Übernachtungen in Kaltern-Mendelpass direkt vor der "Haustüre",gute Routen nach Süd - Ost oder dann Bozen und Dolos.
    Wünsche Dir viel Spaßin Südtirol.
    Schöne Grüße aus dem Taubertal

  9. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #19
    Hallo,
    wenn Du im Großraum Bozen/ Meran Quatier machst kannst Du gut die Tagestour: Stilfser Joch - Gaviapaß - Tonalepaß - Mendelpaß/Gampenjoch bzw. via Proveis - Ultental machen. Alternativ zur MEBO gibt es eine schöne Strecke über Hafling durch die Berge. Viele gute Übernachtungsmöglichkeiten gibt es oberhalb von Meran im Dorf Tirol oder in Schenna.
    MfG
    Peter

  10. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #20
    Hallo,
    noch ein paar kleine Tipps zur Tagestour von Peter, von Meran durchs Vinschgau zum Fuß des Stilfser-Joches ist häufig sehr viel Verkehr (wenn da noch Wochenendausflugsverkehr dazukommt, gibts eine einzige Kolonne). Also Koffer runter, dann gehts Kolonnenschlängeln leichter. Da es ab heuer am Stilfser-Joch Maut (10€) geben wird, gibts auch die Möglichkeit die Passhöhe über das Val Müstair (Schweiz) und den Umbrail-Pass anzufahren. Dieser mündet unweit westlich des Stilfserjoches in die Passstraße. (Stellt kaum einen Umweg dar, außerdem kann man in der Schweiz nochmal billig tanken, dann hat man doppelt gespart.) Droben angekommen kann man dann die Ostrampe ein schönes Stück weit nach unten schauen, und man sieht zumindest einen Großteil der 48 Kehren, welche man verpaßt hat. Was man nicht verpassen sollte, für den ders deftig mag, sind dort die guten tiroler Schweinswürstel mit Kraut und ein kleiner Smalltalk mit dem Würschtelmann.

    Viel Spaß in Südtirol wünscht
    Thomas

    Komisch, in Englisch hört sich Südtirol wie Sauftirol an


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterkunft Sankt Andrä bei Brixen
    Von steffen55 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 08:28
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 12:52
  3. BMW-Werkstatt in Brixen, Südtirol Dolomiten
    Von GS-Klaus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 16:59
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 11:22
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 12:43